Bowdenzüge schmieren ?

  • Wir haben mal ein Schmiermittel aus 'ner Werkstatt gekauft und alle damit behandelten Stellen klebten nach kurzer Zeit mit Dreck fest :seriously:

    Bei Ballistol hingegen gab es das Problem nicht, es wird auch z.b. in der Tierpflege verwendet. Also nicht aggressiv. Und der Geruch verfliegt wieder.

  • Ballistol beateht zum Großteil aus medizinischem Weißöl. Dazu noch allerlei äterische öle. Ist antibakteriall, trinkbar und für alles geeignet. Nur leider nicht wasserfest.

    Inoffizieller Sachverständiger für bayerische strassengräben

  • Latex!

    Hab mit NevrDull meinen Edelstahlherd außen gereinigt...

    Erst haben sich die Latexhandschuhe verabschiedet, dann die Reglerbeschriftungen :cursing:

    So Handbeschriftet kommt auch ganz gutX/

    Ich hätte es mit Ballistol versuchen sollen, das gibt es auch in einer dickeren Variante in Flaschen... das müffelt auch nicht so sehr

    "Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche lecken“ J.W.v. Goethe



  • ich nehm immer Olivenöl, 1. Kaltpressung.

    Aber Vorsicht, sollte man nur in Vollmondnächten in den Zug schmieren, sonst zieht es Vampire an.

    echt das geht, möchte schon lange einen Vampir haben :thumbup::thumbup::thumbup: das werde ich leich heute Abend ausprbieren :muaha:muaha:muaha

    Der früher mal FuchsTurm hieß, jetzt aber viel lieber Ossimane genannt wird:D

  • Es geht mir nicht darum vergammelte Züge gangbar zumachen sonder um gute oder neue noch leichtgängiger zu machen.

    Deshalb auch die Idee mit dem Molikote A Zusatz.

    ich hatte in der Guzzi Nähmaschinenöl mit Graphit gemischt und im Winter einfließen lassen.... (Züge, Kupplung und Gas) haben faßt 150.000 km gehalten....