Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

Beiträge von Öko

    Also gelernter Mechaniker solltest das wohl auf Tasch haben Potentialmessungen an Bauteilen auszuführen und Kabel am Bock verfolgen zu können, gerade an älteren Karren mit paar Kabel drin....ist im übrigen auch ein Teil der Mechatronikerausbildung.


    Ist irgendeine exotische Karre ohne Info ob da nicht schon was umgefummelt wurde, da zieht keiner die Wunschantwort aus dem Zylinder für jemand, der danach gleich wieder weg ist.

    Mit Sachverstand und nen Serienschaltplan der alten Kawa Z900...sollte doch ne Lösung zh finden sein

    Das ist ja schön für dich, nur sind wir hier so hier nicht die Auskunft, die du ggf. unter 11833 erreiichen kannst, falles du immer noch nicht den Wink mit dem Zaunpfal verstanden hast.

    Ich drücke dir die Daumen und genau so beginnen dann die Ausfälle.

    Hatte auch probiert instand zu setzen bevor ich was neues gekauft habe.

    Keine Chance das heil auseinander und wiedef haltbar zusammen zu bekommen...bei dem Kurs...aud die Stiegelspitze und guten Flug....bevor man in def Pampa bej 30°C im Schatten oder Starkregen in der Bushaltestelle was flicken darf in voller Montur.

    Made in Taiwan, wid viele Zubehörteile auch in den großen HD Zubehörkatalogen.


    Ps...wenn es halten darf und man Strecke fahren möchte im Jahr nimmt man was Japaisches aus der Großserie, aus dem Bootsbau, von ner Arbeitsmaschine oder von nem Schlepper.

    Sieht trotzdem sehr nach nem preiswerten China Taiwankracher aus das Zündschloss.

    Gerade wenn der Bock kräftig Schüttelt...zerlegt es auch die Schlösser spätesdens nach drei vier Jahren.

    Warum meine ich das wohl behaupten zu können?

    Ne Brücke mit 1,5er Kupferdraht in der Werkzeug mitnehmen hilft....zu Hause aus eigener Kraft anzukommen.

    Mit der Box und Entlüftungslöchern passt...

    Paar Dutzend YSS habe ich im Trudenforrum und auf Kleinanzeigen verkauft in 300er und 340er Serienlänge...sehr gut verarbeitet.

    Die Federn sind im übrigen schwarz gepulvert....werden auch nicht in verchromt mit ABE für die Truden angeboten.

    Wenn die viel zu weichen Serienfederbeine von Suzuki (Hersteller Kayaba) oder Hagon verbaut sind...dann wird es dringend Zeit für den Sicherheitsgewinn durch wiedef ordentlich arbeitrnde Dämpferelemente.

    Schreibe mich bei Bedarf per PN oder mail an...kannst mich auchmübef Kleinanzeigen finden.

    Der Seven legt hier vor und nach, eignet sich zusehens Wissen hnd Fertigkeiten an, und hat auch keine Angst vor schmutzigen Fingern.

    @danger...was haben wir von dir alles schon ( nicht) gesehen?

    Danke...reicht schon...

    Nimm dir mal den Seven als Maßstab, was man ungelernt mit eigenen Händen und guten Freunden selbst schaffen kannst, bevor du hier harte Sprüche klopfst.


    Zudem wird hier auch Motorrad gefahren...und nicht nur was für die Optik getan.

    Naja, wer nur im ersten Drittel des Gakabels fährt wird da kaum Unterschiede feststellen.

    Wer sein Motorrad kennt wird signifikante Unterschiede im Durchzug und Klang/Krach mit Billigpötten schon von optimierten Markenanlagen unterscheiden kennen lernen.

    Ich habe auf meiner Krad von selbstgebauten Rohren...solch BilligTaiwanpötten und nur mit Krümmern deutiche Unterschiede zu den Supertrapps sofort gemerkt...würde auch nicht zurücktauschen wollen.

    Bei der Bonnie ebenfalls, spürbarer Drehmoment und Leistungszuwachs...oder anders herrum...die Negativkastration wieder rückgebaut.


    Wer den Unterschied nicht kennt, nebenbei seine Karre auch nicht richtig ...dem wirds ggf. auch egal sein, da nie die volle Leistung und Drehmoment abgerufen werden.

    Das sind doch alles Drehmomentkiller, mit dem kleinen Auspuffvolumen, machen ein mordradau, und nicht in jeder Drehzahl und Lastbetrieb schmeichelt es des Bikers Ohren...die der Mitbewohner erst recht nicht.

    Damit kannst den Bock an der Grabenkannte bei ner richtigen Mehlmütze gleich stehrn lassen...wenn du keine anderen legalen Pötte dabei hast.

    Schraubenpaste verwende ich ebenfalls, dann werden jedoch wegen Stehzeug Wartungsintervalle gestreckt...und die Schraubverbindungen gammeln weiter.

    Habe die XSV seid zwanzig Jahren hin und wieder mal hier zur Wartung...ist jetzt auch schon wieder vief Jahre her..

    Micht nerft dann auch das beim den innenliegenden Ölfilter nicht alle notwendigen

    0-Dichtringe bei sind.

    Bei der letzten LS war da viel vom flüssigen Gummi so einigermaßen verteilt im Ölfilter und deren Gehäuse. Hast der letzte Murkser daran wohl nicht so recht verstanden, was das bewirken kann.

    Ist schon buckelig nuf für den Service alles wegbauen zu müssen.

    Warum da Yamaha so lange an einem innenliegenden Filter festgehalten hat wie Suzuki mit der LS650 auch fast vier Jahrzente...muss man wohl nicht verstehen.


    Von daher kan ich den praktikablen Ansatz mit dem außenverlegten Filter durchaus nachvollziehen...habe mich selbst schon oft genug geärgert beim Kumpel seine XVS.