Beiträge von Öko

    Keyester Reparatursätze für vuh pre Bj.91...dann hast auch gleich mehr Pferdchen am Start...den Weißen zweipolige Drosselklappenschalter am vorderen Vergaser und den zweipolige Stecker unterm Sitz mit einem rotem und einem grünen Kabel abstecken...für saubere volle Leistung in zweiten und dritten Gang.

    schreibe bitte exakt welche K&N Filter Pilze oder Matten die Trude verbaut hat oder verbaut werden sollen...

    Überteuerte Dyna Kit von der Stange funktioniert ihren selten...Mit xy Filter

    Dann solltest dir mal ne Prüflampe/Mulimeter der Handhabung näher befassen, schaltplan lesen und verstehen lernen...Denn nur Hand auflelegen und auf die Kristallkugel glotzen bringt es scheinbar auch schlecht.

    Vergaser wird zugesetzt sein und nem absolut Platten Akku fremdgestartet auf Wunder hoffen...geht fast garantiert immer nach hinten los.

    Mit neuen AKKU fest eingebaut erneuten Startversuch mit frischem Sprit und neuen Zündkerzen....u d gereinigtem Vergaser

    Wenn der Killschalter beeschädigt wurde, diesen ersetzen, sofern es diesen überhaupt einzeln gibt ( komplette Amatur), kompletten Anschluss beider Amaturen nach passenden Schaltplan überprüfen,

    Sicherung ersetzen.

    Wenn du dieses mal korrekt arbeitest...springt der Motor auch an.

    VS 600-1400 Amaturen ab BJ.95...oder VL1500 haben diesen Blinkerschalter mit mittiger Druckknopfrückstellung.


    Ist ne Kopfsache, ob man den Schalter zum resetten drücken oder schieben darf. Wenn das beim fahren öfter ignoriert wird..braucht man sich nicht wundern, wenn die Karre mal bereits geschoben wird.

    Stromversorgung übers Kradbordnetz und Daten auslesen über die Diagnosebuchse ( OBD) erleichtert ungemein dessen Kommunikation.

    Hat nicht jeder Bock, Zeit und auch die Fähigkeit die Versorgung und Busleitungen separat anzueignen...um dann ggf. Müll auch ECU zu bekommen, weil Sensorik und Autoren fehlen und x Fehler unnötig aufgeschaltet werden.


    Signale der Einspitzdüsen kannst auch mit der LED Prüflampe, 5W Glühlampe abgreifen...wenn kein Zweikanalosziloskop zur Verfügung steht.

    Hardwareresert durch Trennung vom Bordnetz für ne halbe Stunde lässt bestimmte Fehler auch erst löschen, sofern diese nur Scheinfehler sind.

    Wenn du ein Großserienteil vom Hersteller X gegen ein anderes vom Hersteller Y tauscht...bei ner technischen Abweichung im Promillebereich und bei vergleichbaren Motorrädern verbaut...sollte das auch vom TÜV gesegnet werden können....auch weil es für die alten Buden zum Teil schwer bezahlbaren Neuersatz zu bekommen ist.

    1/1 Tausch ohne viel Gewese wenn Innendurchmesser passt.


    Bei der Zubehöramatur ohne jegliches Gutachten gibt es selten Referenzgutachten....deswegen halten sich die TÜVER mit Eintragung dieser eher zurück.

    das war auch schon vor der LED Scheinwerfertechnik so nicht zulässig...entweder Positionslichter ( wurden ja mal vor paar Jahren neu in die Genehmigung aufgenommen) oder Standlicht.


    Ein Motorrad muss halt in der Dämmerung und in der Nacht auch eindeutig als solches erkennbar bleiben.

    HAT nicht BMW bei den neusten GS ; R n T und Co solch Standlichtringe verbaut, somit ZUGELASSEN?

    Ich meine ja.

    TÜVer, welche nur gelegentlich sich mit Motorrädern im Rahmen der Haupt Versuchung beschäftigen fällt es auffallend schwer sich dann im Detail mit allen auf dem Markt erhältlichen Varianten ab Krad FAHRZEUGhersteller und Zubehör so einigermaßen sicher in den täglichen Entscheidungen zu bewegen.