Werbebanner

Der Webshop von AUTODOC für Ihr Motorrad ist immer online

Custombike – Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Beiträge von FRaNky1985

    Bei einem limitierten Sondermodell sollte m.M.n. auch was Besonderes dran sein, was es sonst nicht gibt, besonders um den gewünschten Preis für mich zu rechtfertigen.

    Ja, sieht ganz schick aus, ob der hohe Preis dafür gerechtfertigt ist, muss der Käufer entscheiden.

    Außer dem Sitz und Lackierung sehe ich da jetzt aber auch kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal.

    Was sagt ihr? Zusammenbauen und weiter fahren?

    Ich denke die Maschine macht komische Geräusche?! Kann man natürlich machen einfach weiter zu fahren, aber davon wird es wohl nicht besser werden. Nur weil du eine mögliche Stelle geprüft hast, sollte dein Problem ja nicht weg sein, außer du hattest gar keins.

    Den Verschleiß der Spanner würde ich als typisch für die Laufleistung betrachten. Denke nicht, dass da schon mal getauscht wurde. Harley schreibt vor, die Spanner zu tauschen, wenn diese zur Hälfte eingelaufen sind. Ich persönlich würde erst wieder nach 30 tkm da rein gucken. Aber wenn es juckt, kann man das natürlich auch früher machen.

    Die Linie gefällt mir, mit der längeren Schwinge kommt das sicher richtig gut.

    Auch gerade auf der Seite gestöbert... Macht gut Eindruck!

    Da gibt sich ja quasi der halbe Oststammtisch ein Stelldichein. :thumbup::grin:

    Aufmachen und angucken, da vorab wild irgendwelche Teile bestellen macht keinen Sinn. Von deinen Videos her finde ich das nicht sonderlich auffällig. Aber ist ja nur ein Video. Wenn`s tickert sind es m.M.n. auch eher die Hydros... aber hatte ich ja auch schon geschrieben.

    Ich persönlich würde da an der Stelle auch kein Upgrade mehr verbauen. Wie Shadow schrieb, würde ich bei einem 88er da nur noch Aftermarket Spanner einsetzen und diese das erste mal nach ca. 10 bis 15 tkm auf Verschleiß prüfen. Und danach den nächsten Prüfintervall richten.
    Diese Spanner kosten um die 60 bis 70 €, originale HD um die 250€, bei denen man auch nicht um die Qualität weiß und ebenfalls wieder prüfen muss. Die neue Dichtung kostet ja nicht die Welt (15€). Krümmer ab ist auch keine große Arbeit, Öl muss nicht raus, Seitenständer reicht aus.

    Auf keinen Fall würde ich mehr die hydraulische Variante beim Serienmotor verbauen. Die hydraulischen Spanner verschleißen ebenfalls, und können auch anderweitig kaputt gehen. Das ist kein Allheilmittel, und steht in keinem Verhältnis zu Kosten und Nutzen (ca. 600 €, dafür kann ich bei der obigen Variante oft die Spanner kontrollieren und tauschen). Das ist nur was fürs Gute Gefühl das einem aber im Fall der Fälle auch nicht weiter bringt.

    Stirnrad ist dann noch die beste aber auch sehr teure Angelegenheit. Dazu brauchts ja auch wieder andere Nockenwellen -> Abstimmung. Da ist man schnell bei 2 großen Scheinen.

    Rundlauf der Kurbelwelle sollte m.M.n. auch bei den Kettenvarianten geprüft werden. Wie bei mir läuft die Cam-Plate schief ein und der Öldruck wird geringer...
    Frage ist halt, was macht man, wenn man eine schiefe Kurbelwelle verbaut hat??? Evtl. öfter die Cam-Plate tauschen oder den Motor einmal komplett neu, aber auch das lohnt nicht, dafür muss man sein Moped schon wirklich innig lieben. :hey:

    Hatte Glück, mein Bruder kam grad um die Ecke kurz bevor ich die Flex ansetzen wollte... Einfach am Schraubstock die Oberseite etwas eingedrückt. Schweißnaht ist minimal gerissen dabei, kleine Naht drüber und neu gelackt. Wie neu und besser. :hey:

    Die Schraube ist übrigens immer noch fest und dicht. :thumbup:

    Tickern kann von den Hydrostößeln (schlecht) kommen oder von den Kipphebeln (kann vorkommen, nicht schlimm).


    Das kann man mit nem Schraubendreher am Ohr aber ganz gut lokalisieren.


    Mahlende Geräusche aus dem primär sind eigentlich auch normal. Wenn es schlimmer wird kann sich natürlich auch ein Lager verabschieden. Meist ist es dann das von der Getriebehauptwelle, bzw. ein abgenutzter Lagerring.

    Da sollten sich die Geräusche unter last ändern (ein- und ausgekuppelt).

    Heute vor der Arbeit schöne Runde über kleine Sträßchen.


    Auf der Suche nach einer "Abkürzung" durch die Felder um die Bundesstraße zu umgehen bin ich dann über Teils schweres Gelände zufällig zur Burgruine Reichenbach gelangt.


    Im Hintergrund der Bergfried.. Das Grünzeug ist alles Bärlauch.



    Blick auf den hohen Meißner.

    Naja, nen Kabelbruch oder Isolierung würde ich noch nicht ausschließen. Es scheint noch nicht wirklich ein richtiges Muster zu geben, mal gehts und mal nicht.

    Daher wäre wirklich interessant, ob die Spannung komplett einbricht oder nicht. Wenn nicht ist der Speedsensor mein heißester Kandidat.

    Zündschloss ist möglich, einfach mal ausbauen und reinigen. Sollte man aber schon am Stecker davon sehen, da fängt es meist als erstes an mit oxidieren. War nicht nur bei meiner Karre so.