Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

Plasti Dip Erfahrungen

  • Moinsen Mitnander,


    wie schaugts aus, was habt Ihr für Erfahrungen mit Plasti Dip?

    Möchte das Felgenbett meiner Chromfelgen rot färben... da scheuert eigentlich nix, sollte also normalerweise halten (wenn man der Werbung des Herstellers glaubt)


    hab das VOLCANO RED LAVA in Betracht gezogen, sieht aber eher aus wie die frühere rote Metallgrundierungen :(

    hab mich dann für RED LAVA PEARLIZER entschieden




  • Ich kann dir leider kein Feedback geben, habe aber auch schonmal mit dem Zeugs geliebtäugelt. Allerdings nicht für die Mofa.

    Würde mich interessieren was du für Erfahrungen machst und was du darüber berichtest :):thumbup:

  • Ich hab damit mal den kompletten Lacksatz meiner 6er Bandit geschwärzt. Hat sich ziemlich gut und einfach verarbeiten lassen. Nach ca 1 Jahr gab's am Tank ne aufgerubbelte Stelle durch mein Knie. Ansonsten war es überraschend haltbar. So wie quasi alle 1K Lacke u.ä. Ist der Kram sehr leicht löslich. Also mit Benzin und aggressiven Reinigern muss man aufpassen. Meiner Erfahrung nach ist das keine Lösung für die Ewigkeit aber auf jeden Fall ne simple und günstige Variante um mal ne neue Optik auszuprobieren.


  • Ich hab nach meiner Bandit noch mal die 600er GSXR eines Kollegen in ner bunteren Variante mit Plastik Dip eingefärbt. Allerdings hat er nach nem nem halben Jahr wieder was anderes drauf gemacht.


  • Hab die Chromfelgen der shadow mit mattschwarz plastidip gemacht (allerdings der Hausmarke vom Obi).


    Hält super bisher, an ner Stelle wo ich mit nem Schraubenzieher aus Versehen nen Kratzer reingemAcht habe.

    Egal, e8nfach n bissl dip wieder drüber, siehste nicht hinterher 👍

    Wie man in den Dritten schaltet.... so schallt's zurück.

  • Ich hab mit dem Zeug auch schon Motorradteile lackiert. Funktionierte super und sah mega gut aus. Bis dann der 2K-Lack drüber kam und alles versaut hat. Hat regelrechte kleine Löchelchen gebildet. Zuerst dachte ich, dass die Schicht zu dick war und hab alles runter und neu gemacht. Beim zweiten Mal mit ganz dünner Schicht Klarlack passierte das gleiche. Der Lack war aus dem gleichen System. Keine Ahnung was das war, hab dann resigniert und es von einem Profi richtig lackieren lassen.

    Die Theorie ist in der Praxis meist anders.

  • 3 Jahre Plasti-Dip auf diversen Kleinteilen am Moped gehabt, keinerlei Beanstandungen!

    Wichtig - mehrere sehr dünne Schichten sprühen und zwischendurch gut trocknen lassen.

    Das Zeug ist flüssiger als Lack, ich hab mir ein Übungsteil aus ähnlichem Material genommen und erst mal rumprobiert...


    Nach dem problemlosen Abrubbeln war der Chrom/Lack darunter unbeschädigt!

  • 6 Jahre hatte ich die Lackteile mit rauchgrau transparent überzogen.

    Ca. 8 Schichten. Hier schon zur Hälfte entfernt.

    Der Lack ist wie am 1. Tag 2013.

    Ablösen war an den dünn besprühen Stellen wie Unterkante Tank schwierig, aber mit Bremsenreiniger sehr leicht zu entfernen.


    Nun ist sie graumatt-schwarz matt

    Beim Tanken habe ich immer ein Tuch mit Loch über dem Einfüllstutzen.

    Für Tank,beide Fender und Seitendeckel habe ich ca. 6 Dosen verbraucht.

    Wie schon gesagt, mehrere dünne Schichten und 5-10 Minuten dazwischen ablüften lassen.

    Immer nach jeder Schicht die Dose über Kopf haltend die Düse Aussprüche, sonst gibt es im nächsten Gang Rotzflecken.

    Das ist schmutzig, falsch und höchst verwerflich!!! .... Bin dabei!!!:thumbup:

  • Ich hatte die Luftfilterabdeckung damit gemacht - hat 7 jahre gehalten ohne großartige Abriebspuren obwohl ich eigentlich auch immer mit dem Bein Kontakt hatte. Erst als mir der Deckel der Ausgleichsbehälters (Bremse) gebrochen ist und Bremsflüssigkeit drauf getropft ist hat sich's aufgelöst. Ich war eig. ganz zufrieden damit - ging schnell und problemlos ... Marke hab ich aber nicht mehr im Kopp ...

    Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen...


    Groucho Marx

  • Hat irgendwer Erfahrungen wie sich das Zeugs auf Kunstoffen verhält? Ich wollte mich mal an der Stoßstange vom Pkw versuchen.

    Geht wunderbar. Wenn du den Fred verfolgt hast, siehst du, dass ich neben den Kunstoffteilen meiner Bandit ne komplette Gixxer damit lackiert hab. Die bestehen von Natur aus schon zum Großteil aus Kunststoff. Wahrscheinlich kannste mit dem Zeug sogar Holz gummieren 😂