• Ich finde das Concept Boxermotor einfach nur geil. Hatte vor 3 Jahren eine R 100 GS mit Siebenrock Power. Der Klang vom alten Zweiventiler gepaart mit nem Zach Auspuff macht süchtig. Der tiefliegende Schwerpunkt ist noch das I-Tüpfelchen. Der Motor schiebt sauber von unten raus. Ein <3 für Zweiventil Boxer.


    Schade das die Preise durch die Decke gingen weil die Kisten durch Glemseck & Co zum Kult erklärt wurden. Das hat der Walz nich umsonst erkannt.

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Das ist nicht dein ernst. Der Walz ist auch nur auf den Zug aufgesprungen, da waren die Dinger längst in Mode. Er hat die Preissteigerung durch die Massenaufkäufe mit angeheizt. Nun mag ich die Dinger nicht mehr sehen.

  • den fetten Boxer raus - nen schönen Twin (z.B. F800 Motor optisch überarbeitet) rein... dann könnte mich die Kiste überzeugen.

    Wobei, da könnte ich mir auch den besten BMW Motor drin vorstellen - Rotax 650 Single aus der alten F650

    Immer ist echt oft...

    :facepalm: Dilettant aus Überzeugung :crylaugh:

  • Mit nem Zach VA Auspuff klingen auch die moderneren Vierventilboxer sonor baslastig...Selbst mit Kat.. Habe drei Bmw mit dieser Konfiguration hier im Umkreis.

    Tiefer Schwerpunkt passt schon.

    Angebot und Nachfrage wie bei fast allen Karren von 1930-1990

  • Also , abgesehen davon, daß ich keine Ahnung hätte, wo ich mit den Füßen hin soll, würd ich die Schwarze genau so fahren, der Rahmen ist schick und den Motor find ich eigentlich auch ganz nett, eben weil er so fett ist, leider ist die Sitzhaltung bescheiden.



  • Die Kiste is doch eine Anlehnung an frühere Modelle. Welches Motorkonzept außer vlt nen Einzylinder hätten se da sonst nehmen sollen?

    Der Boxer is Kult, Legende, Alleinstellungsmerkmal und hat BMW groß gemacht.

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Das ist schon klar. Nur wegen der Nostalgie auf Teufel komm raus irgendwas monströses zu bauen? Das finde ich jetzt nicht so zielführend. Klingt wieder nach höher, weiter, besser. In diesem Falle breiter. Warum nicht einen kleineren Motor, wenn schon Boxer? Oder eben weg von den alten Pfaden und evtl. einen Reihenzweizylinder, der dann ähnlich Triumph oder andere sich gut in den Rahmen einfügt. Kein Problem mit der Sitzhaltung usw.

  • Man sollte mal überlegen, für welchen Markt die BMW R 18 primär entwickelt wird. Deutschland ist es jedenfalls nicht, da mit den Stückzahlen auf dem hießigen Markt kaum Rendite zu machen ist.


    Und mit einem Ein- oder Vierzylinder im US-Markt anzutreten, womöglich noch mit Hubräumen unter 1 Liter, wäre ziemlich ziellos. Insofern sind Diskussionen, warum BMW so einen großen Boxermotor entwickelt hat, überflüssig.

    Wie Fumasu richtig schreibt, der Boxer ist Kult, genauso wie Harleys 45-Grad-V2 und er ist ein Alleinstellungsmerkmal im gesamten Motorradmarkt (abgesehen von ein paar China-Klonen namens Chang Jiang).

    Aber man muss ihn ja nicht mögen. Die Customwelt ist so vielfältig und überaus gerecht. Denn jeder glaubt sowieso, das schönste Motorrad zu besitzen. :D

  • Bei der Schwarzen erinnert mich die Gabel an die Fangarme einer Gottesanbeterin.... in der Seitenansicht total überdimensioniert

    Wie man in den Dritten schaltet.... so schallt's zurück.