Werbebanner

Beiträge von Steinkreuz

    Mann, mann, mann :facepalm:

    Was ist das denn für ne Bude. Dafür gibts ja bei Metzeler andere Probleme. Das sind ja mal geile Aussagen von einer Fachwerkstatt. Die haben eindeutig keinen Bock und zeigen die gleiche Arroganz wie unser HD-Laden.


    Was kam denn bei deinem Bleistiftexperiment und dem von HD raus?

    Hatte ich letztes Jahr auch an der XS. Meine Kupplung hatte ich komplett neu gemacht und von verstärkten Federn auf Originale zurückgebaut. Selbe Symptome, wie bei dir. Bei mir gehe ich aber von zu wenig Vorspannung bei den Federn aus.

    Bei dir...siehe oben. Obwohl das bei dem Bj. und Kilometern ungewöhnlich scheint. Aber man weiß ja nicht, wie manche die Kisten quälen.

    Moin Öko,

    Das ist interessant!

    Hast du dafür ne rechtliche Grundlage parat? (Für den Fall dass die blauen mich mal anhalten...)

    Im Prinzip hat Öko schon recht, dass alle vor dem Datum, dem damals geltendem Recht und dem damit verbundenen Messverfahren unterliegen und somit die 21dB(A) +5dB(A) Toleranz hinzuaddiert werden müssen. Doch ich gehe davon aus, dass das nicht jeder Scheriff weiß und so das N im Schein schon deutlich darauf hinweist, dass nationales Recht anzuwenden ist.


    Hier mal noch ein paar Links:

    vom 23 . November 1978

    zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den zulässigen Geräuschpegel und die Auspuffanlage von Krafträdern

    ( 78/1015/EWG )

    https://eur-lex.europa.eu/lega…T/?uri=CELEX%3A31978L1015


    Leider nicht mehr in Originalfassung zu finden, sollte aber dennoch reichen.

    Bonn, den 13. September 1966 — StV 7 — 8023 SH/66 (VkBl. S. 531)


    https://powerboxer.de/tuev-fra…essung-an-kfz-richtlinien

    https://powerboxer.de/tuev-fra…rchmessung-an-kfz-nahfeld

    https://powerboxer.de/tuev-fra…5-gerchmessung-an-kfz-din

    https://powerboxer.de/tuev-fra…rchemmissionoder-lmessung


    Mir ist bewusst, es ist eine Menge zu lesen. Aber ohne Fleiß keinen...naja, ihr wisst schon.

    Nicht hoffentlich, die müssen das übernehmen. Weißt ja schließlich auf das Messverfahren hin. Bin jetzt trotzdem verwirrt. Also ist die noch gar nicht auf dich zugelassen und beim Vorbesitzer wurde das also schon vergessen zu übernehmen? Na dann gibts doch auch kein Problem. :kuh

    Dann solltest du dich mal mit deinem Tüv in Verbindung setzen und/oder mit deiner Zulassungsstelle unterhalten, inwiefern das N da reinkommen kann. Vielleicht gab es das ja mal im Schein. Seit Oftober 2005 wurden Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief, unter anderem aus Datenschutzgründen, durch die Zulassungsbescheinigungen Teil I und Teil II ersetzt. Dieses N kommt da bei Neuerstellung nicht automatische wieder rein, sollte es mal vorhanden gewesen sein. Das heißt es muss händisch eingetragen werden. Aber auch das geht nicht so einfach, da das die Eingabemaske nicht so einfach zulässt. Genau so bei mir geschehen. Die junge Dame, Azubi?, hat das nicht hinbekommen und musste ihre Abteilungsleiterin zu Hilfe holen. Die hat dann einen Weg gefunden. Oder wie kann man dir noch helfen?

    Nö, eigentlich kein Fehler. Alle Fahrzeuge vor 07.11.80 wurden mit einem anderen Verfahren gemessen. Da steht aber ein N hinter der dB-Angabe. Da können nochmal 21dB dazuaddiert werden. Allerdings Beanstandungen erst, wenn die Toleranz von 5dB überschritten wird. Rein rechnerisch also 26dB. Könnte bei dir also schwiergig werden. Thor hatte aber mal was von einer Übergangszeit gesprochen. Er hat wohl auch eine 81er mit einem N im Schein. Der Buchstabe fehlt aber bei dir. :/ Vielleicht wurde der beim Umschreiben vergessen? Ist mir bei der XS nämlich auch passiert und hab es dann nachtragen lassen. Schließlich gab es deine Bude baugleich auch schon vorher. Kann mir nicht vorstellen, dass sich da baulich was geändert hat. Oder doch?


    Mal was zum Lesen.


    https://www.oldtimer-markt.de/…erte-bei-motorr%C3%A4dern

    Seit wann sind "Auspuffklappen" legal?

    Klappenauspuffanlagen haben EG-Zulassung, dürfen aber nur im geschlossenen Zustand im Straßenverkehr genutzt werden. Also die Klappe eben nicht geöffnet fahren,... als auch nicht "legal'

    Das stimmt so nicht. Viele Fahrzeuge haben heute serienmäßig Klappen verbaut. Und zwar ganz legal und zugelassen, naja vielleicht auch Grauzone. Denn die Klappen öffnen einfach in einem nicht für die Prüfung bzw. Lautstärkemessung relevanten Drehzahlbereich. Genau das soll verboten werden oder ist schon verboten für Neuanmeldungen.

    Was du schreibst gilt vielleicht für Zubehöranlagen. Obwohl ich da auch noch streiten würde, denn meine Klappenanlage liegt offen immer noch im Bereich der eingetragenen Werte. Glaub es waren 103dB :/

    Das spielt überhaupt keine Rolle ob alt oder neu. Klar Geräuschwerte runter bei Neufahrzeugen. Ist aber nur ein Punkt. Wenn es um Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen geht dann sind wir alle dran. Und alles nur, weil dieser Scheißstaat seine Gesetze die es schon gibt einfach nicht anwendet. Die Karren die die Leite nerven sind doch eh illegal unterwegs. Wozu dann alle restlichen auch noch in Sippenhaft nehmen. Gehts nur noch. Dachte die Zeiten sind vorbei. Verfluchtes Dreckspack.

    Marco..wenn ich das mal schnell im Wartezimmer beim Arzt mit mit meinem alten Herren schreibe im Nachbarland ...erwarte bitte nicht exakt jede kleinste Verlinkung..ein wenig eigene Aktivität schadet nicht.. nebenbei war ich 20 Uhr zurück. 06.45Uhr vom Hof gefahren.

    Mensch Mario, das hat mit eigener Aktivität nichts zu tun. Wir suchen hier alle irgendwas und hier habe ich das auch getan. Aber wenn ich dann auch nichts finde, dann mache ich mir so meine Gedanken. Und kaum einer hat heute Zeit sich Stunden mit so einem Hafer zu beschäftigen. Da wäre es hilfreich, wenn ich dann was brauchbares bekomme. Mehr wollte ich damit nicht sagen. Wenn du keine Zeit hast es rauszusuchen, dann schreib doch einfach nichts dazu. Das wäre doch auch ok und erwartet auch keiner von dir. Panzer hatte dich da auch schon nett drauf hingewiesen. Mir ist diese Veränderung bei dir leider auch schon aufgefallen. Mach bisschen ruhiger. ;) Wir wollen dich noch länger mit Fragen löchern können.


    Sorry for OT

    Son bischen sollte man sich damit aber schon auskennen, kann natürlich sein, daß der TÜV da gepennt hat, weiß ja nicht, wie alt die Eintragung ist, hier müßen die nur noch für die Anmeldung tippen, Eintragungen sind eh innerhalb kürzester Zeit im System und es muß nur noch ein neuer Schein in den Drucker gelegt und auf Drucken geklickt werden, nach Eingabe der FIN.

    Ganz so einfach war das mir auch wieder nicht. Die musste alles händisch einklimpern, da keine Daten vorhanden. Es kam wie es kommen musste. Es wurde was vergessen einzutragen. Also eine Woche später wieder hin zum Nachtragen. Deswegen immer die Prüfberichte einscannen oder abfotografieren.

    In seinem Schein steht doch gar keine Reifenbindung mehr. Also ist es doch egal, welchen Reifen er fährt, wenn die Größe eingetragen wäre. :crylaugh:

    Bei meiner XS und der Trude steht die Bindung noch drin. Allerdings ist nur bei der XS das Fabrikat eingetragen. Bei der Trude mit geänderten eingetragenen Größen, steht nur die Reifen-und die Felgengrößen, kein Fabrikat. Da blick mal einer durch.


    Also such deinen Bericht raus, wenn du hast und guck, ob da der Reifen drinsteht und lass das ändern.