Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Tank in Alu Optik / roh belassen

  • Servus,

    jetzt benötige ich mal einen Rat bzw. ein paar Tipps zur Umsetzung.


    Ich würde gerne auf meine 48 nen anderen Tank schrauben und hatte mich auch schon für ne knallige Lackierung entschieden.

    Dann ist mir wieder eingefallen das ich mal ne andere 48 gesehen hatte die den Tank unlackiert, also roh drauf hatte, was mir auch gut gefallen hat.

    Der Kollege hatte sich Kreise in die Fläche geschliffen was echt nice rüber kam.


    Ich würde das ganze gerne recht schlicht halten und immer in eine Richtung schleifen.

    Wie geht man am besten vor wenn man nen ganz rohen Tank hat.

    Welche Körnungen nimmt man vom ersten Schritt an, je feiner man dann geht, desto glänzender wird er ja dann.

    Wie lange muss man da schleifen? Kann man elektrisch vorarbeiten (Schwingschleifer/Flex mit entsprechendem Aufsatz)?


    Klarlack hält wohl nicht so ohne weiteres, daher die Überlegung es einfach mit einem Wax oder Öl zu versiegeln und halt immer mal wieder auffrischen.

    Wie mache ich es mit der Unterseite und dem Kanal, da kommt man ja im eingebauten Zustand nicht hin.


    Wäre für ein paar Tipps und Erfahrungsberichte dankbar, dann könnte ich mir überlegen ob nun roh oder doch lackiert.


    grüße

  • Tank abbauen und von Hand bearbeiten. Je nachdem wie die blanke Oberfläche bisher beschaffen ist, mit 80er Korn anfangen und bis hin zum 400er arbeiten. Danach mit rotem Schleifpad und WD40 schleifen. Alles am besten per Hand und IMMER in eine Richtung.

  • ich hab mal mit mipa 1k Haftpromoter auf blankem Stahl probiert. Haftet gut und mit Klarlack hält das auch -sieht aber nicht so dolle aus. Durch die durchsichtige Schicht geht das metallische etwas verloren. Ich würde das für die schlecht zugänglichen Teile wie Tunnel und Unterseite nehmen und oben öfter mit Owatrol (oder einfach Leinöl mit Terpentinersatz) drüber wischen.


    Viel Spass und zog mal das Ergebnis -wir wollen ja auch schlauer werde.


    f

    der den tiger reitet
    -chrome dont bring you home-

  • Danke für die Rückmeldungen, werde wenn der Tank da ist den mal in unbehandelter Form aufs Moped legen und schauen ob mir die Optik zusagt.

    Wenn alles passt wird geschliffen, ansonsten darf er zum Lackierer.


    Ich werde hier den jeweiligen Stand dann präsentieren.

  • Bei poliertem Stahl weiss ich nich, aber bei nur blankem geht das schon. Muss man halt öfter einreiben, ich mache das gerne mit Edelstahl Küchenkratzern. feste schrubben mit Leinöl oder Owatrol und Überstände abwischen. Richtig gut halten ist natürlich was anderes, muss man öfter wiederholen.

    der den tiger reitet
    -chrome dont bring you home-

  • So, der neue Tank wird wohl doch lackiert, die finale Entscheidung treffe ich aber erst wenn ich den Tank in den Händen halte und ihn mal aufs Moped gehalten habe.

    Wie verhält es sich mit der Versiegelung des Tanks, viele sprechen sich dagegen aus, andere halten es für Pflicht.

    Ich hätte jetzt ne Versiegelung rein gekippt, wollte aber hier eure Erfahrungen hören.


    Wie macht ihr das beim Tankwechsel?

  • Kommt auf den Zustand des Tanks Innen an... und dann, ob Du den Tank gleich wieder nutzt oder er längere Zeit leer stehen bleibt...



    ich verwende Tankentroster und Rostschutz von Rostio


    https://www.rostio.de/rostentf…30KA4SEAAYASAAEgKt_vD_BwE

    Erik - the master of desaster74278-wikingmitstreigaxt-gif


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)


    Hab von Nix eine Ahnung, aber davon besonders viel

  • Hab für die SR Tank Cure genommen, von Chop It, ist in Prinzip klares Epoxydharz, man braucht den Tank nur solange drehen, bis das überall hin gekommen ist, dann kann man das rauskippen, und den Tank so hinlegen, das die gefährdetsten Stellen unten sind, war recht angenehm von der Verarbeitung her bisher am Besten, sonst hab ich Kreem Rot benutzt und auch POR15, POR15 war aber nich mein Fall.

  • Tank kommt nächste Woche, dann kann ich was zum Zustand des Innenlebens sagen, gehe aber davon aus, dass nicht viel bzw. kein Rost vorhanden sein wird.

    Und der Tank geht dann kurz aufs Bike um zu testen ob alles passt, danach zum Lackierer und dann wird damit gefahren.


    Ich glaub ich mach es vom Innenleben und dessen Zustand abhängig, wenn nicht im inneren rostet, kommt nichts rein.

    Ist nen Rostansatz da, dann wird versiegelt.


    Klar, ohne Versiegelung bei längerer Standzeit, einfach immer ganz voll machen, dann sollte ja nichts passieren.


    Heute montier ich den alten Tank ab, für den hab ich nen Abnehmer gefunden, und dann steht die gute bis der neue vom Lackierer zurück ist.

  • Da die Überlegung letztes Jahr in die Richtung ging den Tank roh zu belassen und ich mich doch gegen diese Variante entschieden habe, wollte ich euch trotzdem noch das Ergebnis zeigen.

    Ich bin sehr zufrieden damit :)


    Auf den Bildern (vor allem den kleinen) kommt es nicht so rüber wie in natura.




  • Da kommt jeder Tank bzw. jedes Teil anders raus.

    Wird erst in Silber auf Hochglanz lackiert, dann kommt das Gold und so ne Flüssigkeit drauf damit der Lack optisch wie gebrochenes Eis aussieht.

    So wurde es mir erklärt, war aber bei den Schritten nicht dabei bzw. vor Ort.