Was darf einen Softail bis Bj. 89 kosten?

  • Guten Abend die Herren :)


    Jetzt muss ich doch glatt auch mal nen Frage Thread aufmachen, steinigt mich nicht.

    Ich will mir nächstes Jahr eine Softail bis Bj. 89 zulegen. Was darf die bei ca. 50000km auf der Uhr kosten und was sind die Schwachstellen bei den 84-89er Baujahren?


    Ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Tips geben.


    Grüsse

    Ulli

  • Ich fang mal einfach an, weils schwierig ist!!!


    Mit fünfstellig solltest du rechnen..... viel weniger gehts nicht. Und dann je nach Anbauteilen nach oben.

    Schwachstellen gibts beim Evo nicht. Hydros sollten funktionieren, was man ja hört und Öl sollte außer am Luftfilter nicht sichtbar sein und laufen ohne Patschen darf sie auch. Eigentlich wie bei jedem Gebrauchtkauf halt.


    Softailspezifisch kann ich nix sagen.


    Viel Glück, nhe

  • ...auf jeden Fall auf die Historie achten! TÜV berichte, wieviel Vorbesitzer, KM nachvollziehbar usw...


    Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick und da setzt leider der Verstand aus. Im Nachgang war meine Lady

    zwar kein Schnäppchen, aber fair.


    Ach ja und unbedingt auf die Elektrik achten...


    Der Angebotspreis richtet sich natürlich auch danach, ob Original oder teure Umbauten dran sind. Gerade bei den alten EVO´s war z.Bsp

    ein Breitreifenumbau nicht so "günstig".

    Pers. denke ich das Du unter €10.000.- nur totes Eisen bekommst. Wie gesagt je nachdem was Du sucht (Umbau?) denke ich das Du ab €14.000.-

    was solides mit Historie bekommen kannst...just my 50 cent!

  • Kommt natürlich stark darauf an, was du vor hast. Ich denke aber auch das du zwischen 10' und 12'000.- Euro rechnen musst. Darunter wird zwar auch einiges angeboten, ich hatte mir in den vergangenen Monaten auch einiges angesehen, aber teilweise ist es schlimm, wofür die Leute noch viel Geld haben wollen.


    Ich werde nun aber was älteres kaufen. Der Winter kommt ja bald und bei meiner aktuellen Softail sind nur ein paar Kleinigkeiten zu machen, das füllt nicht aus...

  • Im Grunde genommen läuft es auf einen Komplettumbau hinaus. Tank und Bleche baue ich selber, von daher ist mir die Qualität des Lacks und die der Bleche im Kaufzustand unwichtig.

    Mir schwebt da eine Mischung aus Old- und Newschool vor. Mit 18“ hinten und 21“ vorn und diesmal auch mit ordentlichen Strassenreifen.


    Im Grunde muss bei der Basis nur die Technik hinhauen.

  • Im Grunde genommen läuft es auf einen Komplettumbau hinaus. Tank und Bleche baue ich selber, von daher ist mir die Qualität des Lacks und die der Bleche im Kaufzustand unwichtig.

    Dann kannst du ja bischen an der Optik herummäkeln und den Preis drücken.;)

    Dass das ein Komplettumbau wird war doch klar.

  • kauf dir nen alten Softailrahmen mit Papieren, und den Rest gleich so wie du es magst ;)

    Ich schätze mal, dass es dann sogar teurer werden würde. Brauch ja auch noch Motor, Getriebe, Gabel und ein paar andere Kleinigkeiten. Außerdem kann man ein Komplettbike Probe fahren, das geht bei nem Einzelmotor samt Getriebe nur bedingt.

  • hab mir vor 3 Wochen ne 98er Softail geholt. Vergasermodell, 25000 km und gute Anbauteile. Hab 9k bezahlt und für Teile hab ich auch noch gut Kohle bekommen.

    Baue auch auf 18" und 21" um.

    Blinker hinten gibt's momentan in so klein, die verbaue ich gerne und Spiegel fahr ich auch nur einen. Auspuff legal klingt eh kacke und den Rest kannste lassen... 😉

  • meinst du die Shovel? Da hat es mir das Getriebe zerstört. Ohne Ankündigung gerissen. Motor war 1a...

    Hab das Motorrad in gute Hände gegeben und fahre demnächst hoffentlich wieder ohne Schmerzen im Rücken... Starr war schon witzig 😉😎

  • ...dann war wohl nicht nur täusche in den beiden Tank und Motor.

    Starrrahmen passt schon für paar Tausend Kilometer im Jahr...nur den Knüppeldamm dann im stehen fahren oder meiden.

    Fahre das neunte Jahr...Zweitkrad