BMW Freude am fahren

  • Nur zur Unterhaltung:
    Bei meinen BMW funktionierte beim linken Scheinwerfer die Leuchtweitenregulierung nicht mehr.
    Ich in die Werkstatt, ein Tag später "Ihr Scheinwerfer ist defekt muss ausgetauscht werden"
    Ich was kostet mich das "1000€ mit 20% Rabat"
    Ich was solls muss ja, bitte machen.
    Auto abgeholt, alten Scheinwerfer verlangt!
    Daheim angesehen, und siehe da es hätte gereicht den Stellmotor für 49€
    Ich Beschwerde bei BMW aber online
    nächster Tag, Anruf von ein der keine Ahnung hat.
    Mit Bemerkungen "es kann ja auch die Platine defekt gewesen sein"
    ich "es gibt keine Platine"
    hin und her dann die Aussage "Sie als Laie können das garnicht beurteilen, und der Monteur ist nicht da, und was wollen sie denn sie haben doch 20% Rabatt"
    ich "OH Schnäppchen :D bitte rufen sie mich an wenn der Monteur wieder da ist, und erklären mir warum der komplette Scheinwerfer getauscht wurde"
    Eine Woche keine Reaktion.
    Bin zu ein anderen BMW Autohaus hab jetzt ein Kostenvoranschlag über 166€
    Hat jetzt mein Anwalt

  • Hey ich arbeite in ner BMW Werkstatt, pauschal wird mal gar nichts getauscht, nur das kleinste zwingend defekte Bauteil, wenn es sich nicht mit überschaubaren Aufwand instandsetzen lässt....und nachhaltig funktioniert.

  • Liegt manchmal aber auch am Hersteller und nicht an der Werkstatt. An meinem 1 Jahr alten Insignia ist der Kondensator der Klimaanlage am Arsch. Da ich wohl nicht der einzige bin, der das Problem hat, meldet Opel, dass Ersatz ab Oktober wieder lieferbar sein soll.
    Pennerladen...
    Zum Glück hat die Werkstatt einen neuen Kondensator besorgen können, über Umwege. Die wissen, wie Kundenservice geht. Der Hersteller offenbar nicht, denn von einem Rückruf hält er nichts. Von einer schnelleren Ersatzteilversorgung aber auch nicht.

  • Scheiße sowas,- drück dir die daumen das BMW dir entgegen kommt.


    Schreibste denen das du dich sonst gezwungen fühlst es an auto motor sport zu berichten.


    BMW ist sowieso werkstattmäßig relativ teuer.


    Inspektion bei meinem MINI letztes jahr bj 2010 540€ mit mitarbeiterrabatt :ill:
    Inspektion bei meinem Mazda6 bj 2015 230€ inklusieve leiwagen. :thumbup:

  • Man braucht nun nicht Äpfel mit Birnen vergleichen....ähnliche Fahrzeuge und Motore und Wartungsumfang, (identischer Verrechnungssatz ) dann wird es transparenter
    Schaut euch mal nach den 24 Monaten gesetzliche Herstellergewährleitung an unter welchen Bedingungen der Hersteller noch weiter zum Tei 100 Prozent Lohn und Material übernimmt...zum Teil noch ím achten Jahr nach Erstzulassung wenn der Service regelmäßig nach Herstellervorgabe durchgeführt wurde?
    Das ist weder bei nem anderen deutschen, koreanischen, Japanischen...oder sonst ein Hersteller der Fall.
    Hatte mehrfach Kettenriss, Kettendehnung, Injektoren, Motorsensorik, Automatikgetriebe Verkokungen Benziner wie Diesel usw.auf dem OP Tisch...selbst bei Kilometerständen über 150000Km mit voller oder großer Beteidigung vom Hersteller.
    Sich sehe jeden Tage von Neuwaren sehr vieler Hersteller bis Oldtimer ne relativ große Bandbreite.
    Von der technischen Umsetzung stellen sich die Deutschen Hersteller mit Ausnahmen schon mal nicht hinten an.

  • Ich find es völlig überflüssig dass das jetzt hier in eine Diskussion ausgeartet ist.


    Nen ganzen Scheinwerfer zu wechseln trotz dessen das nur ein Stellmotor defekt ist ist ne absolute Frechheit! Egal ob BMW, Audi oder Opel.


    Ne ganz einfache Rechnung, einen Arbeitsschritt gespart, das 10fache berechnet. So einfach ist das. Und dabei ist es scheißegal ob das bei BMW war, nicht jeder Bäcker backt die selben Brötchen. Und so hat auch jede Werkstatt ihre eigene Vorgehensweise.


    Kleine Story zum Schluss.


    Ein Kollege von mir hat sich nen 1er gekauft. Irgendwo um die 50tkm zerreißt es den Motor, irreparabeler Schaden. BMW hat keinen einzigen Cent beigesteuert weil er sage und schreibe 30km über den Ölwechselintervall drüber war. Bestens... :cursing:


    Der zweite ist auch hops gegangen und nun kommt der dritte werksneue Motor rein. Mal gucken wie lange der hält. :whistling:


    Aber wie Öko schon schrieb, wenn man seine Inspektionen immer ordentlich einhält sind die meisten Autohersteller bis in hohe Laufleistungen sehr kulant. Aber das muss dann wohl auf den KM genau Stimmen... :whistling:

  • Meinem Kumpel haben se nen neuen Motor verpassen wollen , für nen 3er CSI , der immer nach 30-40 Km abgesoffen ist weil er viel zu fett lief.
    Garantie wär nich , weil das bei der minimalen Laufleistung an einem Bedienungsfehler ( ?( ) liegen müsste .
    Die hatten in der Zwischenzeit mehrfach den Luftmengenmesser und diverse andere Sensoren getauscht , ohne erfolg , hab dann durch Zufall entdeckt das die Gummidurchführungen in Stecker vom Luftmengenmesser fehlten und dieser oxidiert war , da hat das Ding einfach falsche Werte geliefert , Stecker neu und gut war´s . Diagnose hatte auch immer Luftmengenmesser ergeben , war für die aber nach dem erneuern abgehackt , musste also ein Motorschaden sein. :facepalm:

  • Es sind nur noch TEILE-TAUSCHER .... sie haben gar nicht mehr die Zeit und Geld, so wie vor 30 Jahrennoch mal richtig nach dem Fehler zu suchen .... der Computer sagt, das es nicht Stimmt, und es wird getauscht .. PUNKT


    WARUM es aber so ist, interessiert auch keinen MEHR :puke: , also wird auch nicht mehr geforscht ....


    Sehe es ja an der Ausbildung vom dem Freund meiner Tochter (nun ist er damit fertig) ... Geselle als Mechatroniker .... und kann nicht mal ein paar Kabel messen, wie früher, weil er keinen Computer anschließen konnte zum auslesen ;( :dash:

                                                              E-WORX ONLINE  

  • Ist schon alles merkwürdig , ein Freund hat vor 5 Jahren die Meisterprüfung gemacht , ich sollt ihm bei dem Elektrofragen helfen , würd er nich kapieren .
    Ich hab dann gesagt , da wär was wild heut zutage , worauf er meinte , nee , er wüste ja worum es geht und kriegt das nur nich in den Kopf .
    Das einzige was vor kam , waren die verschiedenen Methoden , wie Zentralveriegelungen angesteuert werden , ich war dann doch etwas verwundert.
    Allerdings wundert es mich dann nich mehr , das die nix mehr drauf haben. :hmm:

  • Habe ähnliches erlebt.
    Der Captur meiner mir Zugetrauten musste zur ersten Inspektion.
    Die war beim offiz. Renault-Händler wo wir auch das Fahrzeug gekauft hatten, dabei war auch ein Ölwechsel mit 5l Menge dabei.
    Laut Rechnung ist "SOL. FE 5W30" verarbeitet worden. Das ist am Ende "ELF Evolution Full-Tech 5W30" (Speziell entwickelt von Elf und Renault :crazy: ) und gibt es für unter 6€/l zu kaufen 
    Berechnet wurden uns aber 25€/l...
    Haufen Diskussionen und Emails... bissel rumgedruckse und 40€ Gutschrift. Mehr Einsehen war nicht rauszuholen.
    Beim nächsten Mal frage ich vorher nach den Ölpreisen und stell den die 5l notfalls auf die Theke.


    Micha... :kuh


    Es kommt ja wohl auch nicht von ungefähr, dass die ganzen Teleskope,

    die nach intelligentem Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind.