Gabelbrücke Umbau

  • Tach zusammen,


    ich bin der Ralf, 33 aus Kirchheim/Teck, ich baue aktuell eine VN750 zum Bobber um, eigentlich war ich scho fertig, allerdings kam mir jetzt doch noch eine Idee...


    Ich möchte die Gabelbrücke an meiner Kawasaki VN750 auszutauschen, würde dazu gerne die der VN1500 anbauen.


    Jetzt zu meinem Problem, Holmenabstand passt soweit zueinander, allerdings hat die Holmenaufnahme der neuen Gabelbrücke 40mm Durchmesser und die originalen Holmen 38mm.

    Damit die Gabelbrücke (natürlich komplett oben & unten) richtig klemmen kann fehlen 2mm.


    Meint Ihr ich kann mir eine Art Zwischenbuchse drehen lassen die ich zwischen Gabelbrücke und Holmen packe, oder ist die Idee eher grenzdebil ;-)


    Es geht erst mal nich um legal /tüv konform sondern ob das grundsätzlich ohne Kollateralschäden funktionieren kann.

  • Wenn die jetzt von den Maßen her, bis auch den Standrohrdurchmesser identisch ist, wozu das ganze ? Ist die soviel schöner ? Das mit den Buchsen würd ich jedenfalls nicht empfehlen, wenn dann auch die ganze Gabel umbauen.

  • die Originale Gabelbrücke ist schon abartig hässlich, die von der vn1500 ist eben schön clean und ich kann individuelle Riser verbauen.


    Die Gabel möchte ich behalten damit ich nicht noch extra arbeit mit dem Vorderrad habe.

  • AME hat so verfahren, eine Gabelbrücke für die XV 750 (38mm) und XV 1000 (40mm)

    Ich hab Spannhülsen mit 1mm Wandstärke und Längsschlitz drin. Zumindest unten. Die obere müsst ich nochmal anschauen...

    "Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche lecken“ J.W.v. Goethe