Ist sie ihr Geld wert und 4 oder 5 Gang VN 1500

  • Gibt es bei Truden halt auch...Wenn der Fehler hinterm Lenker hockt.

    Wenn man selbst schrauben kann und preiswert Gebrautteile aus seinem Regal ziehen kann...Ist es halt nur ne Zeitfrage, wann der Bock am Tag wieder rollt.

    Wenn möchtegernschrauber mit Anlauf ein Auslassventil abreißen lassen und nen zweiten Motor vom Motorenschrauber schwarz vermurkst lassen, weil steuermarkierungen und Hydros ignoriert werden...Dann ist auch ein zweiter motor binnen paar Minuten auf dem anderen Zylinder platt...metallisches Scheppern wurde erfolgreich ignoriert...Bei jedem Motor zum Opfer und Zylinder je auch ein Pleuele platt inclusive Späne im gesammte Motor und Getriebe...Idioten halt.

    Europarekord soll bei über 1.5Millonen Kilometer liegen....Der Typ soll regelmäßig Richtung Moskau und zurück unterwegs sein.Legenden...halt

    Selbst habe ich truden mit drei und vierhunderttausend Kilometer gesehen...Und mit den Truden Reitern gesprochen.

    Von ungeöffneten VN 1500 Motoren habe ich bisher nichts Drehzahl festes und vor allem haltbare jenseits der 100tkm gehört oder gelesen.

  • Gut gut, ihr habt mich überzeugt und meine unausgesprochenen Bedenken bezüglich der Wertig und Haltbarkeit der VN bestätigt.

    Die Truden haben mit gerade aufgrund ihrer Schlanken linie bzw. die dadurch resultierende agilität immer gut gefallen, aber ebenso schätzte ich das Bullig-Breite bzw. massiv wirkende auftreten der VN oder VL 1500.

    Unter meinen Motorradkumpanen die sich mit V2s besser auskennen als ich, bzw deren Kinderkrankheiten, "Konstrukionsfehler" aufm Schirm haben, wurde der VL Motor ebenso zerrissen wie der, der VN.

    Also ist eine Intruder die einzig alternative. :)

    Meine eigene, die leider mit 105.000 km den plötzlichen Heldentod Starb, hatte ich abseits Kupplung und Lichtmaschine nie offen, nichtmal die Hydros haben gezickt. Irgendwo bei knappen 80 Tausend verreckte das Spritpumpenrelais. Ansonsten war NIX... Außer ich hab sie gezwungen bei -10 °C zu laufen, dann hörte man sie erstmal im Stand etwas lauter Tickern, was sich bei höherer Fließfähigkeit des Öls auch wieder gab.

    Selbst kompression war nahe den Werksvorgaben, es war nichts, einfach nichts aus zu setzen an ihr. :)

    Ach mist... je mehr ich drüber nachdenke und in erinnerungen schwälge, desto leichter fällt selbst mir, als ewiger zweifler, die Antwort auf die frage:

    "Welche darfs denn sein?"


    *pling* ... Da verteilt sich meine Bremse!

  • Die VL1500 ist Bleischwer, hat das 5 Gang Getriebe der VS1400 verbaut...dreht dann bei untertouriger Fahrweise mal die Verzahnung der Hauptwelle von vierten und fünften Gang und dieser gleichen ab, Nadellager vorderen Kegeltrieb bekommt Spiel

    Selten fliegen Teile der Druckplattenfeden auseinander, bis Bj.2002 verschleißen die Bremsscheibenfloater recht schnell bis zum Blockieren mit Einschlag des Außenrings.

    Radlager und Lenkkopflager leiden unter dem sehr hohen Gewicht und halten mit unter rechts kurzweilig...


  • Unter meinen Motorradkumpanen die sich mit V2s besser auskennen als ich, bzw deren Kinderkrankheiten, "Konstrukionsfehler" aufm Schirm haben, wurde der VL Motor ebenso zerrissen wie der, der VN.



    da muss ich widersprechen!!!

    Meine vl hat unter mir schon gelitten, bringe sie gern an ihre Grenzen.

    Ich behaupte, der Motor selbst ist ähnlich robust wir der der VS! Fahrwerk ist zwar trudentypisch unterirdisch, das lässt sich aber richten.

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot

  • Ich kann nur wiederholen, was mir berichtet wurde.

    2 bekannte, wovon einer 2 VLs hat, berichteten von immermalwieder auftretenden Getriebeproblemen und beide sind der ansicht, dass sie schlicht zu wenig Dampf für ihr gewicht hat. Wunderschönes Motorrad zum dahingleiten, ist jedoch mal Power beim überholen gefragt oder anderen Brenzlichen situationen, sei sie einfach nicht wirklich zu gebrauchen.

    Ferner berichten beide über geringere Laufleistungen im vergleich zur 14er Trude, sowohl Kompressionsverlust aufgrund Ventilringverschleiß, als auch probleme mit den auslasventilen des hinteren zylinders seien zu bemängeln gewesen. In wie weit es der fahrweise und wartung geschuldet ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

    Die frage nach einer VL stellt sich mir leider auch nicht, wobei sie mir auch sehr gefällt.

    Allerdings sind brauchbare schlicht teurer, als meine Finanzielle schmerzgrenze.

    Zwischenzeitlich habe ich mir 3 14er rausgeschaut, wobei eine mein Favorit ist. 5 Gang, 54tkm, gepflegt, reifen kaum gefahren, vorverlegte, breiterer Lenker etc. Kosten soll sie knappe 4.

    Es gäbe noch eine VL im Preislichen rahmen, allerdings hat der Vorbesitzer sie zur Ratte gemacht und einen gruseligen Strukturlack drüber gezogen. Nur gott weiß, was das arme ding erdulden musste. :D

    Ich bedanke mich an dieser Stelle nochmals bei allen mitwirkenden, ohne euren Denkanstoß, hätte ich wohl bereits bei einer VN zugeschlagen und nicht großartig darüber nachgedacht, was ich da gerade mache. Scheiß Impulskauf!

    *pling* ... Da verteilt sich meine Bremse!

  • Das einzige Getriebeproblem, was ich von 1400ern gesehen hab, waren geschredderte Ritzel, allerdings bei der vom Kumpel mit fast der doppelten Leistung und bestimmt 100m schwarzen Strich beim Anfahren im Dritten, da konnt aber wohl das Getriebe nix für.:hey:

  • Mit den Ventilsitzen gibt es meines Wissens keine Probleme.

    Komprssionsverluste kommen eker durch Ölkohleablagerungen und verstellten Dekobetätigungen...dann bleiben zum Teil die Auslassventile ( je eins pro Zylinder) minimal auf Ventilteller und Sitzring werden thermisch und ständigen Gasstrom verformt.

    Sehr selten brechen die Auslassventilführungen...dann strömt das Öl halt direkt in den Brennraum und weiter durch den Auspuff...hauptsächlich bei den 14er Motoren.

    Bekannter von mir (Hörnchen) hat mit seiner 15er Trude über 160Tkm abgespuhlt mit regelmäßiger Pflege bei Otti.

  • Oben hast was vom geschrieben, bei der vl. Getriebe stimmt, das ist etwas schwach für den Klotz, allerdings kannst locker 30-50 Kilo abspecken... bin locker unter die 300 Kilo Marke gekommen...

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot



  • Ist ja meist die andere Richtung...aufmunitionieren plus Mutti mit halben Hausstand....dann zwei sehr beleibte Menschen...bist schnell bei über 600Kg bei dem Brocken.

    Datt geschundene Schaukelpferd.

  • Nochmals danke an Alle! :)

    Eine Trude ist Weg, der andere macht sehr wiedersprüchliche angaben zu der Maschine.

    Dann gab es nur noch eine, sogar jene die mir am besten gefiel... Leider hat der Verkäufer plötzlich sich, angeblich, von seiner Frau belabern lassen und will plötzlich 4500 € für den hobel.

    Das kann ich mir inkl. abholung und co nicht erlauben.

    Also geht meine suche weiter. :(

    Die einzige VL im preislichen rahmen, neben der Ratte, hat leider bereits 104.000 km drauf, der jetzige besitzer hat sie erst kaum 10.000 km und weiß nicht wie gut sie vorher gepflegt wurde.

    Schaun mer mal was sich da noch findet. :)

    *pling* ... Da verteilt sich meine Bremse!

  • Hatte zwei Verkäufer Sonntag bei e-bay Kleinanzeigen angeschrieben für seriennahe 14er Truden unter 2800€, weil offensichtliche Beschreibungsfehler enthalten waren.

    Beide schrieben sehr kommunikativ zurück.

    https://www.ebay-kleinanzeigen…ruder/1049960879-305-2771

    https://www.ebay-kleinanzeigen…87-bj/1050867159-305-7770

    Rahmen ist schwarz, Lackteile sind mit überschaubaren Kosten fix geändert.

    VL1500 gehen ab etwa 3500€ los..empfehlenswert ab Baujahr 2002 da überarbeite Bremse mit halbschwimmenden drei Bremssätteln anstatt bis dahin nur zwei Festsattelbremsen...ab Bj2005 kam die C1500 mit Einspritzung.


    Mit den Verkäufern sprechen, das wichtige erfragen, bekannte vor Ort den Bock besichtigen, ggf. fahren lassen, wenn der Bock weit entfernt steht, es zeitlich und vom Aufwand nicht passt.

    Per Motorradspedition oder per shiply den Bock bringen lasen.

    Paar mal so gehandhabt.

  • Danke für die Links. :)

    Die beiden habe ich auch bereits gesehen. Allerdings würde ich welche mit weniger KM bevorzugen. :D

    VLs für 3500 und den Jungen baujahren habe ich nirgends gefunden. Bin ich zu doof zum suchen?

    Ich schaue die kommenden paar Tage noch herum und entscheide es dann.
    Zum wochenende bzw. anfang kommender Woche brauche ich definitiv ne Kiste, da die VT die ich jetzt Fahre von nem Clubbruder geliehen ist. Seine Perle hat nu auch n Mopedlappen und wir wollen ihr das Ding feddich machen.

    Dank euch, hab ich mich nun für ne 14er entschieden, sprich die VN ist aus dem Rennen. :) Die ein oder andere Trude bis rund 4.000 ist ja im Netz, also finden werde ich sicher eine. :)

    Sollte ich wieder erwarten eine VL mit wenig Kilometern finden die im Preislichen rahmen liegt, käme diese mit ins Rennen, allerdings denke ich, das die Chancen dahingehend eher mau sind. :)

    *pling* ... Da verteilt sich meine Bremse!

  • im Trudenforum werden auch ab uns zu Komplettfahrzeuge angeboten https://www.intruderforum.de/index.php?board/107-vs-1400/ und auch Kaufempfehlungen rein gesetzt

    https://www.intruderforum.de/i…ung-und-kaufempfehlungen/

    Wenn Angebote zu billig erscheinen oder die Karren vom ander Anbieter zu sehen sind halt aufpassen Fake...Werstern Union , nur Spedition bezahlen, Besitzer gerade im Ausland...Masche sollte bekannt sein...

    An sonsten Augen und Ohren auf, nachfragen und wenn es passt schnell überlegen.

    14er Truden habe ich auf bekannten Plattformen in einem sehf guten Zustand, unverbastet mit wenigen Km( Standuhren sind nicht immer ein gutes Angebot im Nachgang)..für 3,5k€ und weniger gesehen...zwei Stunden später weg.

    Wenn man bom Fach ist wie du wären doch paar mehr Kilometer wenn der Kurs passt auch nicht das Problem.

    Persönlich ist mir ein über Langstrecken bewegtes Motorrad sympatischer wie ne fragwürdige Standuhr mit gähnenden Wartungsstau.



  • Dann gab es nur noch eine, sogar jene die mir am besten gefiel... Leider hat der Verkäufer plötzlich sich, angeblich, von seiner Frau belabern lassen und will plötzlich 4500 € für den hobel.



    Einfach in 1-2 Wochen noch mal reinschauen. Oder eventuell direkt schreiben, dass du den Hobel zu dem ursprünglichen Preis mit nimmst, wenn das Ding in 1-2 Wochen noch da steht.


    Viele wollen plötzlich den Preis heben, wenn mal 2-3 Interessenten da waren.

  • Viele rufen auch nen Mondpreise auf...Und suchen genau den Einen...Der gerade auf gestanden ist und nach ner jungen Liebe sucht.

    Beim Puppen fürs Leben und Karren finden braucht man halt nen klaren Kopf