Harley Import Tüv/Vollabnahme?

  • Hallo Freunde,


    In den bekannten Portalen sind permanent günstige Harley inseriert. Diese sind als Verzollt deklariert.


    Wie geht es weiter wenn man so eine Harley kauft?


    In der suche habe ich leider nichts wirklich passenden gefunden (zu Blind?) und Ja, ich könnte einfach den Händler fragen aber der kann ja viel erzählen ..


    Danke & Gruß

  • Du brauchst ein Typenblatt , wo die Daten vom Mopped drin stehen und damit macht der Tüv dann ne Vollabnahme , kriegste eventuell auch vom Tüv wenn´s was gängiges ist ,wo die Daten vorliegen , am besten mal da anfragen. ;)

  • ein Anruf bei deiner Zulassungsstelle und beim TÜV wirkt Wunder.. die sagen dir genau was du brauchst..


    mindestens einen gültigen Kaufvertrag...dann so wie Thor schon schrieb..

    Stimmt...der ist oberwichtig.....auch wenn er in Lettisch geschrieben ist und keiner den lesen kann.
    Hauptsache es steht oben "Kaufvertrag" :D


    Alles erlebt...

  • Yep, das COC (title) ist sehr wichtig. Ohne den Schriebs keine Anmeldung.
    Und das Ding im Nachhinein von HD zu bekommen ist schwer und enorm teuer.



    Micha... :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

  • Yep, das COC (title) ist sehr wichtig. Ohne den Schriebs keine Anmeldung.
    Und das Ding im Nachhinein von HD zu bekommen ist schwer und enorm teuer.



    Micha... :kuh


    Sorry aber das auf dem Bild ist weder das Europäische Datenblatt noch der US Title. Das ist das Certificate von Harley für Fahrzeuge die über einen offiziellen Händler in Deutschland ausgeliefert wurde.
    Soll kein kluggescheiße sein, aber das bringt den Themenstarten nicht weiter.

  • Micha-CNG hat schon recht, nur das falsche Certificate abgebildet.


    Das COC (Certificate of Confirmation) ist hellblau und mit allen relevanten technischen Daten zum entsprechenden Fahrzeug versehen. Wenn das Ding fehlt wird es extrem schwierig mit der Zulassung bzw. unmöglich. Und wie er richtig schrieb lässt sich Harley-Davidson Deutschland eine Ausstellung sehr, sehr teuer bezahlen. Dagegen ist die TÜV-Abnahme nichts.


  • Sorry aber das auf dem Bild ist weder das Europäische Datenblatt noch der US Title. Das ist das Certificate von Harley für Fahrzeuge die über einen offiziellen Händler in Deutschland ausgeliefert wurde.
    Soll kein kluggescheiße sein, aber das bringt den Themenstarten nicht weiter.


    Mea Culpa :thinking:
    Chris hat es ja aufgeklärt.


    Micha... :kuh


    Nicht vergessen: Rechts vor Links!

  • Wenn es keine HD ist geht auch ohne den Title.
    Einige Händler haben die richtigen Kontakte für eine unkomplizierte Vollabnahme.

    "Es wurde schon alles gesagt, aber noch nicht von Jedem!"

  • Bei nem Fahrzeug , was schonmal zugelassen war , brauchste auf jeden Fall nen Fahrzeugschein , Brief ,Title , wie auch immer , und das entsprechende , bei HD teure Datenblatt , der Title alleine reicht dafür nicht , weil nicht alle hier eforderlichen Daten aufgeführt sind , da ist das egal ob´s ne HD is oder eine BMW , bei der wär nur das Datenblatt günstiger . ;)

  • alles schön, an deiner stelle wär ich auch nicht schlauer... das ding muss verzollt sein, meistens in bremerhaven, dann ist es schon mal drin.ob du das ding dann in polen schon mal getüvt hast ist irrelevant. die vollabnahme/baurat ist dann grundlage. dort muss das ding fahrbereit vorgestellt werden, deutsche e-kennzeichnungen vorausgesetzt bei licht und auspuff. bestenfalls das teil so original wie möglich. achtung:aus versicherungsgründen wird im amerikanischen title oft der crashwert eingetragen. der schaden des bikes wird mit soundsoviel % geschätzt. da darf niemals 100% irreparabel drin stehen, dann kannst du gleich dein photoshop anschmeissen oder die karre an die wand hängen.dann macht kein tüver mehr einen finger krumm. nur tüv oder dekra machen vollabnahmen, küs und co kannst du hinterher, da sind dann meistens leute, mit denen man schnacken kann, was geht und was nicht.mir wollte ein tüver bei ner baurat abnahme keine kellermänner hinten genehmigen,da siehst du schon, wie kacke es laufen kann. unterschätz das nicht, viele amis sind total verbastelt, da bist du dann ewig beschäftigt und könntest gleich was fürn tausender mehr kaufen, das ist dann meist die leichtere variante.crash bikes solltest du bei lack und blechschäden direkt einigermaßen herrichten, sonst gibts gleich abzüge in der b-note...bei fragen-fragen.ach ja:reifen sollten original und mit genug profil dastehen und auch so im dokument verzeichnet sein-sonst nix tüv, die amis tauschen gerne mal was durch.meines erachtens bekommst du das datenblatt für ne evo-vergaser-variante bis 99 (oder sowas) beim tüv süd für 250,- oder sowas, nagel mich nicht fest. vorher einmal mit den papieren zur zulassungsstelle und fragen, ob das alles klar geht. das könnte ne überraschung geben, wenn die dir sagen, dass dieses modell so nicht und so weiter... kauf ne deutsche, paar euro mehr aber immerhin sparst du dir den ganzen scheiss der doppelten arbeit. du wartest immer auf irgendwas und bekommst nie das, was du erwartest...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von teinnek ()

  • Schlauer wäre ich jetzt aber auch noch nicht , eher verunsicherter . :hmm:
    Es ging um bereits verzollte Bikes , das einzige was daran jetzt hilfreicher is , is der Hinweis bezüglich des Crashwertes , das son Mopped bezüglich Licht und Lärm umgerüstet werden sollte müßte klar sein . Irgendwelche nicht eintragungsfähigen oder nicht eingetragenen Teile findeste an deutschen Böcken auch oft genug , von daher is das nicht unbedingt ein Vorteil. Die Kellermänner bedürfen auch keiner Abnahme seitens des TÜV ,bei ordnungsgemäßen Anbau , die ham ne EG-BE . ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Thor69 ()