Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Überlegung auf Peanut Tank zu wechseln

  • Nabend zusammen.


    Überlege bei meiner Sportster 1200 Bj 08 den klassischen Runden Tank, in ein Peanut Tank zu wechseln. Ich steh aktuell voll auf die Peanut Tanks von ner 48z.b.


    Erste Frage wäre: Bei kleinanzeigen gibts ne verdammt große Auswahl und die Preise variieren auch enorm. Welcher Peanut Tanks würden auf ne 08er Sportster passen? Muss da generell viel angepasst oder umgebaut werden?


    Und zweite Frage ist wie sind eure Erfahrungen im Alltag mit den Peanut Tanks. Ich weiss nicht ob ich es später bereuen würde. Denn so n Peanut Tank hat ja keine 10l und mit den kommt man ja nicht besonders weit. Wie ist es bei euch wenn ihr mal auf Tour seit? Oder eure kumpels mit Peanut Tanks wieder mal nachtanken müssen.

  • Frage eins...um dein Gedankengang zu erweitern.

    Was fährst du maximal am Stück, am Tag oder in einer Woche, das läppische 10Liter Mopedtank der Optik geschuldet bei dem Verbrauch auf Langstrecke nicht in die Quere kommen?

    Frage zwei...Ist dir die Optik wichtiger als das fahren selbst um nicht jede zweite Tanke ansteuern zu müssen?

    Frags drei.....Hast du dir schon die Mühe gemacht selbstständig den Tank deiner 08er abgebaut um dir mal ein Überblick zu schaffen, um das mal mit Bildern aus dem Netz zu vergleichen?

  • Frage eins:Im normalen Alltag (zur Arbeit, mal ne kleine Runde am Abend) würde ich mit dem Peanut Tank wahrscheinlich auskommen. Meine Hauptbedenken sind eher wenn man dann mal mit Kumpels auf Tour geht und 300-600km fahren will.


    Frage zwei: Optik ist mir nicht wichtiger als das Fahren. Den Fehler habe ich einmal bereits gemacht. Und das war alles andere als gemütlich und entspanntes fahren. Und vor allem in der aktuellen Lage mit Medizinischer Maskenpflicht (wer weiß wie lange noch!) spare ich mir jede mögliche Fahrt zur Tanke


    Frage drei: Nein habe ich nicht. Hab die Maschine recht frisch und wenn dann soll der Umbau auch erst im Winter passieren. Erst mal will ich diese Saison noch so fahren.

    Wollte halt nur schon mal fragen um ggf. den passenden Tank schon mal zu besorgen.

  • Die 12er Sporty wird sich auf Langstrecke mit ruhiger Gashand auch bei 5 Liter Sprit auf hundert Kilometer einpegeln...zur Not dann ein zwei Liter Benzinpulle mit an Bord mit auf Reisen nehmen und jeden Monat auffrischen.

    Der fast entleerte Tank sollte sich doch relativ schnell runterbauen lassen und der zweite Vorteil ist der wichtigere...du lernst drin Bock besser kennen.

  • Ich habe eine Reichweite von max. 160 - 170 km, lieber 150 km und immer noch 2 l Reserve im Kanister bei. Das kann im Trio mit zwei Truden Treibern, welche ja auf Monster Tanks stehen und nicht gerade zurückhaltend am Kabel ziehen schon mal etwas knapp werden, aber geht immer irgendwie, da meist einer noch Klo, Zigarette oder Durst muss.


    Ich vermisse meinen grossen Tank nicht, auf 800 km muss ich 5-6 mal tanken und bin ja bestimmt 11 oder 12 Std. unterwegs. Kleinere, schöne Tanks mit Reichweiten unter 100 km sind dann eher beschwerlich.


    Tanks für deine EFI Karre gibts viele, da kannst du dich austoben...

    Machen ist wie wollen, nur krasser! 8o

  • Ich habe eine Reichweite von max. 160 - 170 km, lieber 150 km und immer noch 2 l Reserve im Kanister bei. Das kann im Trio mit zwei Truden Treibern, welche ja auf Monster Tanks stehen und nicht gerade zurückhaltend am Kabel ziehen schon mal etwas knapp werden, aber geht immer irgendwie, da meist einer noch Klo, Zigarette oder Durst muss.


    Ich vermisse meinen grossen Tank nicht, auf 800 km muss ich 5-6 mal tanken und bin ja bestimmt 11 oder 12 Std. unterwegs. Kleinere, schöne Tanks mit Reichweiten unter 100 km sind dann eher beschwerlich.


    Tanks für deine EFI Karre gibts viele, da kannst du dich austoben...

    Du hast aber auch den größeren Sporty Tank drauf.


    Ich komme mit meinem Eigenbau Sportytank, welcher 10 Liter Fassungsvermögen hat aber nur 9,5L rauskommen, so um die 130km wenn ich gesittet fahre.

    Ich habe aber auch eine 93er Vergasersporty, die nimmt sich auch ihre 6 Liter.

  • Den Efi-Tank kannst du locker in 15min umschrauben. Hab an meiner 07er den Tank gefühlt schon 15x getauscht/umlackiert...

    Die 2 Schrauben vorn und hinten raus, Benzinleitung ist eh ein Schnellverschluss der selbst schließt. Überlaufschlauch abstecken und dann die Benzinpumpe vorsichtig raus. Sind 5-6 Schrauben. Kann etwas frickelig sein, die auszufädeln, ist aber kein großer Akt.


    Ich hatte original aich den 12,5L Tank dran und hab seither nur noch den kleinen Peanut drauf. Ich fahr 130-150km. Aber bei meinen Kumpels sind ohnehin Chopperfahrer mit Shovels und kleineren Tanks dabei ;) Davon abgesehen ist man nach 130km eh froh auch mal kurz absteigen zu können.

  • Habe auf der Shovel King Size Peanut und durch Tunnel umscheißen max. 9,xx Liter.

    Nach 130km muss ich schieben da die Reservestellung max. 10 km bringt.

    Ich tanke immer nach 100 km - ist gemüdlich und wenn ich Langstrecke fahre plane ich das halt mit ein.

    Ach so auch immer 2 Liter in der Satteltasche als Angsttropfen dabei

    Kein Weg ist zu weit - für eine gute Abkürzung

  • Nach 130km muss ich schieben da die Reservestellung max. 10 km bringt.

    Kannst Du ändern mit einem oder zwei cm längerem Röhrchen am Hahn

    Erik - the master of desaster74278-wikingmitstreigaxt-gif


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)


    Hab von Nix eine Ahnung, aber davon besonders viel

  • Ich bin vom kleinen auf den größeren mit 12,5 Liter gewechselt, da mir die Reichweite oft etwas zu gering war. Aber man gewöhnt sich mit dem kleinen Tank auch ans regelmäßige Tanken und man muss halt die Streckenwahl anpassen.

    Wie schon geschrieben ist der Wechsel schnell erledigt und kein großer Aufwand.


    Finde auch die Optik mit dem 12,5 Liter Tank besser wie den ganz kleinen :)

    Aber das ist ja reine Geschmacksache, schick aussehen tun beide auf den Bikes.

  • ...und was ändert das an der zur Verfügung stehenden Kraftstoffmenge?

    Nichts an der Kraftstoffmenge, aber an der Reservemenge die zu Verfügung steht,

    Erik - the master of desaster74278-wikingmitstreigaxt-gif


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)


    Hab von Nix eine Ahnung, aber davon besonders viel

  • Das ändert aber nichts daran das bei 130km Schluss ist. Ich kann das Röhrchen auch dreimal so lang machen um dann schon bei 50km umschalten zu müssen. Klingt sinnlos? Richtig, ist es

  • Habe auf der Shovel King Size Peanut und durch Tunnel umscheißen max. 9,xx Liter.

    Nach 130km muss ich schieben da die Reservestellung max. 10 km bringt.

    Ich tanke immer nach 100 km - ist gemüdlich und wenn ich Langstrecke fahre plane ich das halt mit ein.

    Ach so auch immer 2 Liter in der Satteltasche als Angsttropfen dabei

    Ich kenne das Problem Udo :D :D :D

  • Nun, jeder wie er mag.

    Ich finde 200 bis 250Km Reichweite bei normaler Fahrweise Langstrecke schon angenehmer, um nicht zu viel Zeit an der Tanke zusätzlich zu vertrödeln, man möchte auch irgendwann mal ankommen auf der Hin wie Rücktour, wenn man schon entschleunigt auf der Land oder Bundesstraße unterwegs ist und die Autobahn meidet.

    Die Familie gibt mir mein Freiraum für meine Hobbys, jedoch möchte ich das auch gerade auf der Rückreise nicht bin in den späten Sonntag Abend ausdehnen.

    Oft bin ich Sonntag Mittag zu Hause, auch wenn ich dann paar hundert Kilometer gefahren bin mit dem Bike...fahre dann früher los...und direkte schnelle Strecke.

    Dann tanke ich lieber kompfortabel und nicht auf dem letzten Tropfen....auf der verzweifelten Suche nach einer geöffneten Tanke.

  • Persönlicher Geschmack und Individualität ist das eine...nicht anhalten zu müssen um sich Kommentare zum Bock zu ersparen das ander.

    Gibt mit Sicherheit schlimmer zugerichterere Karren, jedoch ne Augenweide oder halt unauffällig sieht deutlich angenehmer aus...um es mal in klare...meine Worte zu fassen.