Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Beiträge von Öko

    Wenn es die Möglichkeit gibt den Leerweg einzustellen an einer Handhebelpumpe am Motorrad ( lese davon das erste mal binnen 33 Jahren an zig verschiedenen Karren schrauben) , dann muss es dafür exakte Einstellwerte im WHB geben und nicht pi mal Daumen...das kann böse enden und die Bremszange im Sattelschacht abschleifen sowie Scheibe schüsseln...beides dann Kernschrott.

    Zudem dient das nicht zur kurzweiligen Kompensierung von verschlissenen Bauteilen, wo eine Ursachenfindung unx Beseitigung von Nöten ist.


    Der Bremspunkt am Hebel wird sehr schwammig sein, neben den sehr großen Leerweg...ähnliches Problem haben die ü30 jährigen Bremsamaturen von VS Truden und LS 650 Savage mitunter.

    Gummibremsleitungen, Dichtmanschetten im Geberzylinder und Bremszange drei Jahrzehnte alt?

    Wenn ja dann Linken Daumen und Zeigefinger an die Gummileitung ...rechte Hand Brrmse voll betätigen ...Schlauchdehnung...auf Stahlflex umrüsten

    Bremshebel und oder Deren Kolben aufeinander eingearbeitet?

    Biete euch hier meine Zweittrude an, die ich mir als Projekt zum aufbauen zugelegt habe.

    Ich habe hier noch weitere ältere Projekte stehen aus England und Deutschland, jedoch wird die verfügbare Freizeit auch nicht mehr.

    Ich bin vor der Abmeldung Mitte August diesen Jahres auf zwei Probefahren insgesammt siebzig Kilometer gefahren.

    Der Motor ( ca.60TKm gelaufen) hängt gut am Gas, das Getriebe schaltet...beides ohne Nebengeräusche, die Kupplung trennt und rutscht nicht, der Kadan wie gewohnt unauffällig.

    Durchgeführt habe ich

    -Motorölwechsel mit Motul 5100 mit einem Mahlefilter sowie ein Kadanölwechsel

    -Telegabel komplett zerlegt, innen gereinigt, WDR und Abstreifer von ABR All Ball Racing verbaut 10W Gabelöl

    -Gabelbrücken ausgebaut, Lenkkopflager geprüft und nachgefettet

    -Schwingenlager erneuert und die Schwingenachse auf Druckschmierung von der rechten Seite aus umgebaut

    -Dekos eingestellt

    -Anlasser ausgebaut, innen gereinigt, durchgemessen, schwarz lackiert

    -Bremsen vuh geprüft

    -Limaphasenstecker abgetrennt, Kabel verlötet, Ladespannung auch beim Fahren überprüft

    -neue JMT Batterie steht bereit, noch nicht eingebaut

    -Kerbverzahnungen beidseitig am Kadangelenk und Radmitnehmer frisch nachgefettet

    -viele Kleinigkeiten durchgeführt

    -Benzin aus beiden Schwimmerkammern und dem Tank abgelassen, Tanksieb kontrolliert

    -zu 99% unverbastelten Kabelbaum auf die üblichen Schäden hin überprüft, viele Stecker mit Polfett konserviert

    -die Vergaser wurden beim Vorbesitzer per USD Bad gereinigt und neue Gaszüge, Zündkerzen wie Luftfilterschaumstoffmatten verbaut, neue Pirelli Nigth Dragon Reifen verbaut....insgesamt jedoch wenig danach gefahren

    Optisch hat die Trude Potential nach oben, Chromgammel, Lack ist keine Augenweide, Kratzer, der Tank von einer 2000er Trude hat eine Delle, Tauschtacho hat etwas über 19tKm drauf...Gesammtlaufleistung etwa 60 tKm...also gerade mal eingefahren der Motor.

    Verbaut ist ein Lenker von Hagen ( Anbaugutachten von 09/2017 vorhanden, bei der letzten HU ), Teilegutachten vorhanden

    - Soziusrastenverlängerungen,

    -Packtaschenhalter,

    -Risererhöhungen...unter den Serienrisern.

    ABM Bremsscheiben auf beiden Achsen, ABE vorhanden

    -neues originales Trudenbordwerkzeug

    TÜV kann optional erneuert werden, AUK braucht die Trude nicht, da EZ vor 1989

    Die Trude wird nicht in Einzelteile verkauft, nicht verramscht, weder gegen was Anderes in Zahlung genommen noch auf Abzahlung, Scheck wird nicht akzeptiert.

    Es kann im Rahmen nur vor Ort verhandelt werden nach ausführlicher Besichtigung und Besprechung.

    Ich schraube seid über vierzig Jahre an Fahrzeugen, seid über 33 Jahren an Motorrädern, fahre meine andere Trude seid Anfang 1997 und über 120Tkm.

    Hatte etliche Patienten mehr seid dem hier zur Wartung, Instandsetzung, kompletten Neuaufbau, Motor, Getriebe und Kadanüberholung, Unfallinstandsetzung sowie Fehlersuche und deren Beseitigung, wo gewerbliche Zweiradschrauber aufgegeben haben....oder ungenügend Willen vorhanden war, die Ursachen zu finden um diese zu beseitigen.

    Öko, aus dem Truden und Chopperforum

    Ich biete diese 1400er Trude mit Potential zum aufbauen nur gegen Besichtigung vor Ort an....weitere Fotos bei Bedarf dann per PN.

    Interessenten melden sich bitte in einer Mail mit allen offenen Fragen, werde diese dann so schnell wie möglich beantworten, wenn ich in der Woche in Pausenzeiten auf Arbeit dazu komme, ansonsten nach Feierabend

    Vorabpreisverhandlungen werden nicht beantwortet, genau so wenig wie Anfragen ohne Begrüßung und ordentlichen Satzbau.

    Die Trude wird von privat an Privat verkauft unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung, späterer Nachverhandlung oder Rückgabe.

    Die Bezahlung erfolgt nur in bar...EURO bei Fahrzeugübergabe.

    Bilder reiche ich bei Interesse nach.

    Habe die Trude bei e bay Kleinanzeigen mit VB 3500€ reingesetzt mit Bilder.


    THX fürs raufschauen.

    LG ÖKO

    Nachbrenner...


    Mir reichen die Supertrapps an meiner Trude, eingetragen ohne Scheibenanzahl mit drei DB Anhebung....ein passabler Klang kommt mit den seriellen US Einsätzen ab Werk ab dem ersten Kilometer seid der Montage Anfang März 2001.

    Mit ner breiteren Brücke passt auch das hässliche Hinterrad in die USD.

    Es ging nie darum ne 15" Pelle auf ner 16" Schüssel zu schubsen.

    Ansonsten gibt es ja noch Firma Rindt und die andere FIrma.

    Wird hald nicht kostengünstig umgeschweißt....augenfreundlicher wird es jedenfalls nicht.


    Es braucht ja nur einem gefallen.

    Kai,

    Es gibt Oldtimergrößen in Diagonalbauweise, die als Vorder und Hinterradreifen genutzt werden können ( habe ich auf zwei meiner Triumph montiert)...und zweitens kann man Reifen fürs Heck laufrichtungsverkeht auch im Frontend fahren.

    Habe für meine Trude ein Schreiben vom Support von Bridgestone Deutschland erhalten.

    Größeren Innendurchmesser...35 bis 38mm Siebrohr...sollte dann auch sehr sauber gedertigt sein und den " Zollstocktest" bestehen...also vorn halg nen Deckel aufschweißen

    Maulweite sollte das heißen.

    Kann von Bridgestone E max, Metzeler ME Maraton 888 sowie Ultra und Avon Cobra sowie Cobra Chrome bei identischer Felgenschüssel und Reifengröße bis zu 27mm Reifenbreitenunterschied bestätigen...170er sowie 200er Pelle.

    Die optisch wirkende ..und meist messbare Reifenbreite wird hauptsächlich von der Maulwürfe der verwendeten Felgendchüssel und danach erst vom gewählten Reifenherstellerprofil ...bestimmt...

    Gleiche Nenngrößen hast somit noch lange nicht identische Maße.

    Nicht mit Wrickllack und/ oder Außenvielzahn...das kann. Man an nem Zerknalltriebwerk oder neumodischen HD Twin machen.

    So wie der Deckel jetzt ist und zum Rest passt....idealer Weise mit breiten Kreutzschlitz oder Schlitzschrauben.

    Kann bei Bedarf auch für ne J&H das Doppelte sein.

    Kenn du Klang und kein kreischendes Blechgeschepper oder Flüstertüten erwerben möchtest...legst entweder Taler hin oder lässt es halt.

    Wenn dich keiner anhält dann auch Baumarkttuning.