Werbebanner

Custombike – Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Beiträge von Öko

    Flat8 Tatra wurde auch im Motorradbereich schon verbaut...habe ich im Vierradbeteich schon dran gearbeitet...Laufruhe, Sprit und Ölsäufer.

    Nur ist die Frage ob bei einem aufs wesentliche reduziertes Kulturgut sa unbedingt anlaminierter Mist rangeklöppelt werden muss, meiner Meinung nach ein no Go.

    Gerade jeder alte Motor pur in den besonderen Rahmen..oder anderen vergleichbaren Zubehörrahmen aus der Zeit macht die Unverwechselbarkeit des Unikats aus.


    GFK, CFK gehört für mich an keinem Oldschool Moped ran, Metall pur oder gar kein Moped.

    So sieht aus...schräge Stütze von der rechten Saugsturzenverschraubung.

    Die obere Halterung habe ich aus 4mm Einsen, T Strebe auf zwei Ebenen mit weiteren Winkelabstützungen des Halters verstärkt...weil dieser in ähnlicher Bauform mit 3mm Querschnitt eingerissen ist mitten im Urlaub, 500Km vom heimischen Hof entfernt.

    Nein, ich baue für Fotos nicht extra den Sitz, den längeren Tank, die rechte Steuerkopfblende das rechte vordere LMC Zylindercover und den außenliegenden Zündspulenhalter deswegen mit zwei Stunden Aufwand, und ich habe das Spiel schonpaar mal geübt...

    Ganz ehrlich, die Gesammtlänge passt momentan sehr gut mit dem Rahmen und dem Gabel Telegabelsetup....die Skizze ist auch im Detail fein geworden.

    Für den Tank zur überdeckung der Finne gab ein dreiteiliges Chromleistenset, was nichg in blendend neu sondern Used Look sehr charmant rüber kommt.

    Serienstand von vor 50 Jahren zum Ende der alten englischen BSA Motorräder.

    Nicht alles was man am Bike macht, kann komplett nachprüfbar eingetragen werden...maximal nachmessbare Gabeltieferlegung....

    Die Anbauabnahme wird rein rechtlich Sinn machen....Versicherungsschutz beim Unfall.

    Den.originalen Deckel kann man schleifen, dann kommt unter der Chromschicht eine aus Nickel und darunter feinstes Messing.

    Das Mittagessen Befestigungsloch im Tunnel war für die OIF Ölrahmenrohre bei BSA bon 70-73 verbaut, wo BSA schon wieder mal pleite gewesen ist.

    Dafür hab es einen Gummideckel und Auch einen optisch ansprechendeten mit chromleisten.

    Die Tieferlegung dürfte keinem auffallen, wenn nicht eine baugleiche VN daneben steht.

    Zumal wenn ihr nicht selbst dokumentiert, welchen Sinn hätten fort markierte Hülsen und wie sollte ein aaS die Bauteilzuordnung nach Kennzeichnung hin überprüfen?


    Wichtig wäre das die Hülsen stramm auf dem Dämpfereinsatz sitzen und keine Bohrungen verdecken.

    Andere sind froh wenn se ne Minihupe hinterm Ölkühler verbauen und dem TÜV damit gerecht werden und andere bauen sich absichtlich ne übergroße Wurmdose dran...wo jeder weiß, das dies von AmE ein Cover für die Serienhupd gewesen ist..

    Aus VA wird das viel zu schwer für die beiden M6 einziehmuttern im linken Obertohr...was den Rahmen durch die Vibrationen des Gebimsel am langen Hebel hervorruft.

    Eine Dteipunktaufhängung an stabilen Haltern verzögert das auch nur.

    Ich weiß wo von ich schreibe...seid 2007 hängen da nach außen verlegte Zündsulen an meiner Trude dran.

    Der Rahmen wurde an der Stelke mit WIG geschweißt incl. Der Einziehmuttern.

    Wo die Karren nach 007 auf dem Markt kam bin ich die mal gefahren und gleich wieder dankend abgegeben, Lastwechsel vom Motor plus Kadan...naja und ne Auge weide ist das nun auch nicht...in meinen Augen.

    Das in die Kawa jede Menge Energie rein geflossen ist und Detailliebe Programm ist, bestreitet keiner von uns....wir haben den Aufbau mit verfolgt und waren bei der Kür auf der CB schließlich zahlreich dabei 2019.

    Wenn irgendjemand bereit ist so ein Batzen Kohle dafür auszugeben...ich kenne keinen, der das über hat.

    Stehen eingestaubt mit Spinnweben zugehangen im Baumhaus...alte Bicycles halt, für mich Teileträger, kann mich schwer davon trennen.