Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

HILFE VT600 nimmt kein Vollgas an...

  • überprüfte die Füllstandshöhe, falls die im WHB angegeben ist, das mit der Schwimmerhöhe muss nicht stimmen, wenn schon jemand vor dir planlos am Schwimmer rumgebogen hat, hatte ich bei den Truden auch schon ein zwei mal und wahr erstaunt, wie sehr das dann abweicht:rolleyes:

  • Kurzes Update: habe die Verkabelung TCI gecheckt - passt alles.


    PickUp gecheckt - passt auch (habe mal zwei Kabel vom PickUp getauscht, dann springt sie gar nicht erst an.


    Zündspulen Ohmisch durchgemessen beide gleich Eingang Kabel 2,7 Ohm & Ausgang Zündkabel 22,5k Ohm.


    Anschluss Zündspulen getauscht (grüner und schwarzer Anschluss) läuft minimal unterschiedlich. Habe jetzt bei beiden das schwarz/weiße Kabel an den schwarzen Anschluss gemacht. Damit läuft sie etwas besser.


    Kerzenbild bei allen 4 Kerzen passt.


    Sie springt gut an sie tuckert ruhig im Leerlauf mit niedriger Drehzahl fährt sie absolut sauber. Nur obenrum stottert sie…. Nach den letzten Tagen testen und Schrauben fährt sie so am besten, aber sie will einfach nicht über 80km/h hinaus… habe gerade die Ansaugstutzen usw. nochmal abgesprüht, da tourt sie ganz minimal auf. Dichter bekomm ich sie

    beim besten Willen nicht…


    Tja so langsam fallen mir selbst Nachts keine neuen Ideen mehr ein… :/


    Gruß Patrick

  • Hat er diese nicht schon neu drin.

    Kann auch bedeuten Nebrnluft über die DK Welle, Gaszugeinspeisung...habe den Baupan der VT auf Arbeit nicht griffbereit

  • Die darf nicht hoch drehen beim Absprühen. Das bedeutet Falschluft. Also einmal neue Ansaugstutzen.

    Die sind neu…


    Sollte tatsächlich trotz komplett neuer Luftfilterkasten + Schläuche + Ansaugstutzen, da immer noch minimal Falschluft gezogen werden. Ist die Auswirkung dann so krass das die Mühle nur noch 80 fährt in ruckelt?

    Als ich sie damals auseinander gebaut habe war alles porös und die Dichtmasse also dieser miniklecks war schon hart und hatte keine Funktion mehr. Trotz alledem lief sie sauber…

  • Falschluft ist kacke. Punkt.

    Abhängig von der Stelle, an der der Motor Falschluft zieht, variieren auch die Auswirkungen. Außerdem ist so ein Ansaugtrakt immer in Bewegung. Soll heißen, dass eine minimale Undichtigkeit bei steigendem Unterdruck im System, sprich hohe Drehzahlen, bildlich gesprochen zu einem richtigen Spalt werden kann.


    Kümmer dich erst mal um den Fehler, der bereits entdeckt wurde. Danach kann man weiter suchen.

  • Ich kontrolliere das nochmal alles und gebe mein bestes alles dicht zu bekommen. Allerdings kann ich nicht mehr tun als den Vergaser „plop plop“ reinzudrücken und festzuschrauben…


    Aber ich versuche es. Habe sogar nochmal neue Stutzen hier verbaue die mal….

  • Also,… als ich meine VT damals beim Vorbesitzer abholte war das schwarze Luftfiltergehäuse unfachmännisch geklebt und undicht.

    Dennoch zog der Motor ganz normal hoch und durch.

    Einzig beim Gas wegnehmen hat sich der ganze Bock geschüttelt wie ein Wildpferd.



    bei meiner 80ger damals, vor ner gefühlten Ewigkeit, hatte ich Löcher in das Luftfiltergehäuse gebohrt, weil das Ansauggeräusch so „geil“ klang…. :D


    Allerdings fuhr das Moped danach nur noch knapp 50 km/h und beim Gasgeben klang es als würde sie nur noch Luft anziehen…

    Der Feind des Anspruchs ist die Realität

  • Wenn der Motor bei Vollast nicht mehr zieht ist die Drosselklappe ganz offen. Das bischen Falschluft macht da keinen Unterscheid. Ist aber richtig dass das Ansaugsystem inklusive Vergaser dicht sein soll.

  • bisg denn mal mit abgebauter Abgasanlage gefahren...das nicht die Pötte innen zu sind oder die Prümmer...und den Abgasstrom nicht los werden?

  • Wenn der Motor bei Vollast nicht mehr zieht ist die Drosselklappe ganz offen. Das bischen Falschluft macht da keinen Unterscheid. Ist aber richtig dass das Ansaugsystem inklusive Vergaser dicht sein soll.


    Ich kann es mir auch nicht vorstellen… ohne jemanden was zu wollen, aber von der VT fahren so viele in sehr traurigen Zustand rum (siehe meine als ich sie gekauft habe). Und die laufen sich! Und die sind niemals 100% dicht!


    Ich wette es ist irgendeine Kleinigkeit die ich übersehe, nicht finde, oder gar nicht danach suche…


    Trotzdem baue ich morgen nochmal die anderen Stutzen ein (hab aber wenig Hoffnung…)


    Will nix unversucht lassen!

    Gruß

  • bisg denn mal mit abgebauter Abgasanlage gefahren...das nicht die Pötte innen zu sind oder die Prümmer...und den Abgasstrom nicht los werden?

    Das habe ich tatsächlich noch nicht gemacht… hab noch zwei offene Anlagen hier… die könnte ich dran machen, nur dann wird die Bedüsung wieder nicht passen und sie fährt sicherlich auch nicht…


    Wie gesagt vor 2 Jahren lief sie mit genau der Abgasanlage… seitdem nur abgebaut ins Regal gelegt und jetzt wieder dran gemacht mit neuen Dichtungen…

  • Besser als den Bock anzünden odef den Kopf in den Sand stecken.

    Stumpf dran stecken...paar Kilometer Gas zupfen, gejt besser oder eben nicht.

  • Wie gesagt vor 2 Jahren lief sie mit genau der Abgasanlage… seitdem nur abgebaut ins Regal gelegt und jetzt wieder dran gemacht mit neuen Dichtungen…

    Vielleicht sind ein paar Mäuse eingezogen... nee im Ernst, da kann durchaus Rost entstanden sein, welcher den Durchfluss der Gase behindert...

    Erik - the master of desaster74278-wikingmitstreigaxt-gif


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)


    Hab von Nix eine Ahnung, aber davon besonders viel

  • Aufgrund der Wetterlage (Dauerregen) habe ich mich nochmal ein bisschen mit meinem Sorgenkind beschäftigt…


    Eine Info noch, weiß nicht ob ich es so schonmal Kommuniziert habe…


    Wenn das Moped im Stand vor sich hin tuckert und ich Vollgas gebe (ja ich weiß ist nicht so dolle…) dreht sie hoch und fällt wieder ab und dreht kurz hoch und fällt wieder ab… Aus geht sie nicht.

    Habe mich heute mal mit dem PickUp beschäftigt und gemessen und getestet. Laut WHB messe ich das, was ich messen soll.


    Wäre jemand von euch so nett und würde ein Bild von dem 4 Poliger PickUp Stecker der in die TCI geht posten? Finde leider nichts im Internet, vielleicht sind die Stecker falsch eingepinnt..?


    Habe probiert jeden mal einzeln auszuspinnen und zu testen (ggf. Ein Kabelbruch) hat sich aber nicht bestätigt. Dann habe ich die Stecker hin und her getauscht… Manche Kombination ergeben, dass sie gar nicht mehr anspringt. Andere Kombinationen ergeben keinen Unterschied zum „Original“.


    Einfach um das Auszuschließen, brauche ich mal einen Vergleich zum Original Stecker mit Anschluss der Kabeln.


    Danke euch und viele Grüße

  • Wenn alle vier Kerzen zum richtigen Zeitpunkt befeuert werden ist die TCI sammt Pic Up Bepinnung RICHTIG.