VN1500 Classic Bobber Umbau Anregungen / Log

  • Habe ich ausgerichtet Deejay, Grüss Windbeutelchen.


    Warum die Finger davon lassen?

    Einfach vor dem Kauf fragen ob die Rückrufe bei Kawa gemacht wurden.

    oder mit der Fin direkt abfragen. Ich habe die letzten 20 Jahre so viele VN Motoren gemacht

    die Ölpumpe und Zahnrad gleich mit nachgerüstet bekommen haben.




    Habe hier VN 15 und VN1500 D1 die ohne grosse Reparatur die 200 000 km erreicht haben.

    Allerdings sind das VN die gefahren werden.

    Die Umstellung von 10W40 auf https://www.ebay.de/p/LIQUI-Mo…8?iid=392049781703&chn=ps beide Mineralisch das 50iger verbessert das Schalt und Schmierverhalten.


    Wer unter 7 Grad fährt, sollte auf SAE 30 wechseln.

    Bei den VN15 88-90 lässt sich so ziemlich alles machen, Vorher beim Tüv fragen, dann kann man die Stutz abschneiden bis zur Stossdämpfer Aufnahme,

  • Ist ja nicht Spitzfindig gemeint aber Rahmenbruch und Ölpumpenschäden hört sich nicht gerade Vertrauenserweckend an.

    Aber warum 50er Öl ? Ein Moderner Motor sollte doch Mehrbereichsöl vertragen können ohne zu kollabieren

  • Du kannst auch 20W50 nehmen.

    Ich fahre in meinen Motoren nur Einbereichsöl.


    Wenn du mal einen Motor zerlegt hast mit 20W50 wirst du feststellen wie schnell der Motor trocken ist.

    Bei dem 50iger Öl tropft der Motor noch Tagelang, das Öl ist wie Sirup und hat perfekte Notlauf Eigenschaften.

  • Das dicke Zeug könnt den auch garnich schnell durchöllen, das es da zäh rumhängt, wenn ich den Motor zerleg is mir klar, allerdings bleibt es da nich genauso zäh rumhängen, wenn ich den Motor heiß abstell, bei der Shovel merk ich da vom 20w50 schon ne deutliche Verbesserung zum 50er, aber nich, daß es noch zu nem Ölfred ausartet, muß ja nich bei jedem Motor gleich sein:/;)

  • Sag ja, kommt halt auf den Motor an und ist da ja auch von verschiedenen Faktoren abhängig, das wäre jetzt bei der Trockensumpfschmierung eher kontraproduktiv, soll ja eigentlich das Einbereichsöl rein, bei der Shovel.

    Allerdings darf ich se dann länger warm fahren und man hört relativ deutlich, daß dem Motor das Mehrbereichsöl wohl lieber ist und das nicht nur wenn er kalt ist, aber da scheiden sich eh die Geister was nu besser ist.

    Theoretisch wär ich sogar für Vollsynthetik, weil damit der Motor innen wesentlich sauberer bleibt, wenn ich an den Rotz denk, der überall in meinem Sportdosen-Motor klebte, den ich grad überholt hab, nu is 20w60 vollsynthetik drin und passende Dichtungen...

  • Die jappsen haben sich schon was bei gedacht, wenn se 10w40 in die Betriebsanleitung schreiben und kein HD50.

    Beim Kaltstart macht das Überdruckventil stumpf auf und die durchölung dauert noch länger bei zähflüssigEM öl.

    Ob das die bessere Wahl für jappsenmotore ab den 80er Jahren....Ich sage NEIN.

  • Kann ich mir auch nich wirklich vorstellen, daß das gut sein kann, in nen recht modernen Motor antikes Öl zu kippen, das führt eigentlich nur zu erhöhter Belastung Wenn ich das schon an nem Motor merkt, der für den Kram ausgelegt ist...

  • Soll man halt öfters wechseln da es nach ner Weile dann eher Richtung 20er tendiert, wegen der Spreizung, aber das mach ich ja eh, zumal der Motor wahrscheinlich eh nie altes Öl haben wird, verbraucht ja auch genug, aber selbst im Ölverbrauch ist da kein Unterschied zum 50er zu sehen, ist auch nich mehr

  • Ich habe hier meine Erfahrungswerte der letzten 20 Jahre mit VN Motoren kund getan.

    Was ihr fahrt ist eigentlich da nicht so interessant für mich, da es mein Erfahrungswert ist.


    Öko ; Beim Kaltstart macht das Überdruckventil stumpf auf und die durchölung dauert noch länger bei zähflüssigEM öl.


    Kannst du mir das bitte Erklären, Habe ich in meiner Ausbildung vermutlich gefehlt.

  • Meine Öldrucklampe ist mit dem 50er beim Kaltstart schonmal angegangen, beim 20W50 nich (wobei ich da allerdings auch schon von gegenteiligen Erfahrungen gehört hab) Eigentlich ist das kalte 50er zu dick, um in ausreichender Geschwindigkeit durch die Ölkanäle zu laufen und irgendwo muß der Druck ja hin, das wird Öko meinen. Die Shovel soll aus diesem Grund auch recht behutsam warmgefahren werden, weil sonst keine ausreichende Schmierung gewährleistet ist.

    Mag wohl sein, das es in nem Motor funktioniert, wo das Öl ständig an allen Schmierstellen stehen bleibt, weil der Kreislauf komplett geschloßen ist, mir ist aber ein solcher Motor nich bekannt.

  • Ein Öldruckregelventil hat jeder Motor.

    Du hast deine eigenen Erfahrungen im Motorenbau gemacht, das zweifelt hier niemand an.