Durchmesser Ansaugstutzen vt600

  • Hallo zusammen,


    Ich bin gerade dabei die Drossel bei meiner Shadow zu entfernen.

    Nachdem ich Büromensch dabei das komplette Lexikon der Flüche heruntergebet habe und mir blutige Finger geholt habe, musste ich feststellen, dass einer der Vorbesitzer bereits an der Drossel rumgedoktort hat.

    Scheinbar wurde mit einem Messer das Gummi der Ansaugstutzen bearbeitet. Kann mir jemand deshalb bitte den Durchmesser der Ansaugstutzen für die Motorleistungen 20kW und ungedrosselt sagen?

    Habe hier jetzt einmal den bearbeiteten Satz (20kW Kennzeichnung, ca 38mm Durchmesser) und einmal ungedrosselte Ansaugstutzen aus eBay (ohne Kennzeichnung, 32mm Durchmesser). Welchen sollte ich wieder einbauen?


    Viele Grüße

    Tobi

  • Jedenfalls nicht den, mit dem zerschnibbelten Ansaugtrichter, auch wenn der größer ist. Das kann zu Verwirbelungen führen und Leistung kosten, davon ab ist größer nicht immer besser, es kann sein, daß sich nur der Drezahlbereich verschiebt, in dem die Kiste ihre Leistung hat, bei zu großem Trichter kann es sein, das die im unteren Bereich nicht richtig anspricht, entscheidend ist auch die richtige Bedüsung der Vergaser

  • Habe ein Bild eines Ansaugstutzens mit Drossel gefunden. Der sieht ja nochmal deutlich geschlossener aus als mein eBay-Satz. Der ist jetzt wieder eingebaut und die zerschnittenen im Müll. Waren eh schon etwas ausgehärtet.

    Danke für die Antworten!

  • Wo ist das Problem nen passenden nach Bj. und VIN im Netz raus zu suchen und zu bestellen

    http://www.cmsnl.com/suzuki-motorcycleat...CFQW-zAodPhR5Xw


    Kastrierte Stutzen baut doch kein Mensch bei auftretenden Alterrissen wieder in neu ein.