2K Glasfserspachtel

  • Hallo Leute,


    kann ich 2K Glasfaserspachtel in mehreren Lagen verarbeiten?


    Einmal komplett durchgehärtet und dann nochmal druff? Lt. Verarbeitungshinweise max. 12mm. Steht aber nix drinne von 1x, 2x oder gar 3x Lage spachteln......


    Grüße

    mozarth

  • Mir fällt gead noch ein, eine Lage geht auch, die 12mm sind Humbug, und beziehen sich auf die Schichtstärke bei der angegebenen Härtermenge, wenn das jetzt dicker wird, sollte weniger Härter rein, kann dir aber, ohne zu wissen welcher Härter, nix genaueres sagen.

    Geht darum, das eine dickere Schicht aufgrund des Härtungsprozesses heißer wird und versprödet, härten tut's auch bei unter 1% Härter, mußt nur besser mischen;)

  • Ich hier nen Tank mit ner Delle, wollte die erst Zinnen, ist mir aber zu aufwändig und zu risikoreich, da Zinn ja nur auf blankem Metall hält. Geht aber nicht, da die Wandung durch rausziehen und abschleifen und nachschweißen dünn und extrem rauh war. Hab dann ne Glasfaserstpachtel angerührt und aufgetragen, (unter 12 mm) aber war zu wenig .... ist mir auf der einen Seite davongelaufen, hätte ja nen "Haufen" machen müssen wegen der Rundung vom Tank...... ist mir auch immer weg gelaufen, und nu ist zu wenig druff ......


    geschliffen wird definitv ohne Wasser, wenn fertig kommt da sofort Grundierung drauf, das mit Wasser und B(b)lasen kenn ich.....


    Muss ich mit "normaler" Spachtel nachgehen ..... muss ich ja eh .... aber umsoweniger von dem dünnen Zeugs, umso besser

  • Mußt nur gut anschleifen, dann geht das, wie schon gesagt, ist ja nix anderes wie irgendwelch Halter mit dem Glasfaserspachtel in GFK Teile kleben;)


    Nur mit Druckluft abblasen, keine Chemie, aller höchstens Silikonentferner

  • Jo...du verbrennst keine Kohle...versuchst Altbestand zu verwerten...so lange du damit fahren kannst...wer muss nicht die Mäuse zusammen halten...

  • Ich erklär das mal etwas genauer, da das auch zutrifft, wenn man z.B. irgendwelche GFK Teile verstärken oder Halter dort einkleben will;)


    In dem Polyesterharz selbst befindet sich ein gewisser Anteil an Parafinen, diese wandern mehr oder weniger beim Aushärtungsprozess an die Oberfläche und sorgen da sozusagen für ne Art Trennschicht.

    Wenn man jetzt z.B. über den Glasfaserspachtel/GFK nochmal mit ner Lage drüber will, kann man das direkt, wenn die erste Lage gerade fest wird, dann hält das problemlos, man könnte vereinfacht sagen, das Parafin ist noch nich fest und wander einfach weiter.

    Oder, bei ausgehärtetem GFK, ordentlich anschleifen mir 80er oder auch gröber ist egal, wenn´s dann wieder anfängt nach GFK zu riechen ist es gut, merkt man aber recht schnell und riecht man auch.

    Der Schleifstaub kann man mit Druckluft wegblasen, reicht eigentlich, der restliche GFK Staub ist egal, weil er sich problemlos mit dem Harz der nächsten Lage verbindet.

    Dickere Lagen erfordern weniger Härter, weil beim Aushärten Wärme entsteht, dazu gibt es auch Tabellen bei wieviel Dicke , wieviel Härter rein gehört.

    Bei schlechten Teilen oder Massenware hat man oft, daß im Gelcoat an der Oberfläche diese "Spinnen" entstehen, wenn z.B. ein Stein von unten in den Fender fliegt, oder das Gelcoat platzt ab, liegt daran, das es schnell gehen sollte, zuviel Härter drin ist (relativ absurd bei Gelcoat), der eine schonmal 5 Formen mit Gelcoat auspinselt und der nächste dann mit dem Laminieren anfängt, bis der fertig ist , ist das Gelcoat in den letzten 3 Formen schon ausgehärtet, und hält nich mehr richtig.

    Also besser etwas zu wenig Härter, als etwas zu viel, härtet schon aus, dauert aber etwas länger;)


    Dann kommt noch hinzu, daß Glasfaserspachtel recht hygroskopisch ist, weshalb man z.B. einlaminierte Verstärkungen oder Halter, entsprechend durch Lack gegen Feuchtigkeit schützen sollte. Anderfalls kann das nach ner Weile aussehen, wie ne fette Rostblase und das in nem Kunststoffteil, dazu reicht auch Luftfeuchtigkeit, muß also nicht mal richtig naß werden, wir hatten früher oft das Problem, das diese Blasen bei Trikekotflügeln auftraten, weil die Halter mit Glasfaserspachtel eingeklebt und nochmal drüber laminiert wurde, eigentlich der cleanen Optik wegen, ohne Schrauben, mein Chef meinte, bräucht man nich von innen lackieren, hab dann mal "versuchsweise" einen auslackierten und eine ohne Innenlack ne Weile nach draußen gelegt, die wurden dann immer auslackiert;)