Das Magazin für umgebaute Motorräder

American-V2-Magazin

Werbebanner

Beiträge von El-Uno

    Den ganzen Winter habe ich die Shovel so verändert das sie immer mehr zu mir passt und jetzt nach den ersten 2500km kann ich nur sagen, ich bin sehr zufrieden.

    Alles scheint gut zu funktionieren und zu halten 😅

    Die nächsten größeren Umbauten kommen aber erst Ende dieser Saison, jetzt erstmal fahren und mit euch auf Treffen eine gute Zeit haben.


    Hab mir nochmal Gedanken zu den Riefen gemacht, ich denke das war doch eher Ölmangel, wenn das im hinteren Kopf verbrannt wird ist vorne ja auch nicht genug über.

    Glaube ich noch nicht so richtig, klar wenn der in Hinteren Zylinder leckt hast du natürlich weniger im vorderen. Allerdings denke ich nicht das dadurch der Öldruck soweit zusammen bricht das vorne nichts mehr ankommt🤔

    Zumindest der hinter sollte ja ausreichend geschmiert worden sein, allerdings sind ja vorne wie hinten die gleichen Spuren.

    Kann man das nicht sehen wenn man alles zusammensetzt und von oben reischaut? Ohne die Köpfe oder mit nem Endoskop?

    Das kann man nicht sehen, muss man tatsächlich ausmessen. Die Bohrung befindet sich dann direkt zwischen den Kolbenringen.

    Habe vorhin die Zündung weiter Richtung Früh verstellt, sie hängt jetzt wieder sauber am Gas und springt auch wieder auf den ersten Kick an. Allerdings ist sie irgendwie insgesamt leiser geworden nach dem jetzt alles eingestellt ist😂

    Das mit dem Schleuder öl der Kurbelwelle ist nicht ganz richtig, die Shovelhead Zylinder haben im unteren Bereich eine kleine Ölbohrung welche die Zylinderwand mit Öl versorgt. Eigentlich ist diese Bohrung auch problemlos, außer man baut auf stroker um in Verbindung mit starken Übermaß. Dabei kann es dazu kommen das der Kolben im unteren Totpunkt genau auf Höhe der Bohrung steht und somit Öl mit in den Brennraum fördert. Das wiederum führt zu starken qualmen durch das verbrennen des Öls.


    Die Osenaugen machen am alten Bock viel her.

    Die flachen hier fallen unbetätigt optisch kaum.

    Ein my fetter hast den Vergaser schon eingestellt ( ...weniger Luftzufuhr), oder ist die Zündung etwas zu schwachbrüstig?

    Den Motor hattest ja offen das did Kompression passen sollte.

    Ich habe es echt versucht mit den Ochsen, ich muss halt immer brechen und kann so nicht richtig fahren😂

    Ja vielleicht verstellt sich der Nocken nicht richtig 🤔

    So nach der ersten längeren Tour wollte ich heute mal alles kontrollieren und nochmal nach der Zündung gucken, da sie ja relativ schlecht angesprungen ist.

    Nach dem ich die Zündung nach Buch eingestellt hatte sprang sie auch direkt super an. Bei der Probefahrt stellte sich dann heraus das sie im oberen Drehzahl Bereich nicht aus dem Quark kommt.

    Muss ich morgen nochmal ran 😒

    Zündkerzen sehen aber soweit gut aus.


    Außerdem konnte ich die scheiß Ochsenaugen Blinker nicht mehr sehen, ich bekomme da einfach Krämpfe von dem Anblick. Habe mir jetzt so Semi legale Blinker geholt und verbaut, optisch viel besser. Ma sehen ob mein TÜV die einträgt😂 haben natürlich ne E Nummer, auch wenn das nichts heißt.

    Hab mal wieder ein Kickerpedal gemacht, dass mit den Muttern war ja eher als Witz gedacht.

    Hatte ja schon länger vor eins im WL Style zu bauen und so hab ich heute kurzerhand die Achse eines alten Pedals genommen und mir ein Rohr gedreht und verschweißt. Zusätzlich habe ich das ganze von innen mit Messinglot verlötet.


    So Primär ist soweit fertig, wie alles andere an dem Moped ist er nicht perfekt geworden

    Aber ist doch schön wenn man sich noch steigern kann.😅

    Der Deckel ist auf der Rückseite komplett offen, dass sollte zur Kühlung ausreichen.

    Wie sich das dann mit Dreck verhält wird sich noch Zeit und muss dann gegebenenfalls nachgebessert werden.

    Als ich vorletztes Wochenende bei Thorsten war hatten wir angefangen meinen Primärkasten zu bauen, naja eigentlich hat Thorsten die ganze Arbeit gemacht 😅

    Ich konnte aber viel lernen was die Bearbeitung von Blech angeht.

    Nachdem die Basis soweit fertig war habe ich dann alles von innen mit Silberlot gelötet und angefangen die Übergänge zu verschleifen. Weil der vordere Teil noch relativ leer aussah, habe ich kurzerhand eine alte Abdeckung einer Hupe zerschnitten und angelötet.

    Morgen werde ich noch alles ordentlich schleifen und dann Schwarz lackieren.

    Sieht super stimmig aus, besonders die Farbe vom Tank gefällt mir gut.

    Das einzige was garnicht geht ist der Plastik Kennzeichenhalter 😒

    Also, alles funktioniert jetzt.

    Habe alte Original Reibscheiben, die ich noch im Keller hatte kurz mit Schmirgelpapier geschliffen und eingebaut.
    Federn habe ich gleichmäßig aber nur nach Gefühl angezogen und siehe da, sie Kuppelt perfekt und ich bekomme sogar im Stand den Leerlauf rein.

    Dann bin ich zu Thor gefahren und wir haben meine Ladespannung nochmal nachgemessen, mit Licht an und Drehzahl ca. 3500 kommen ≈14V an der Batterie an.

    Also keine Gefahr für den Litium Akku.

    Das mit dem Motogadget is natürlich ne feine Sache. Leider hab ich bis jetzt nicht die Möglichkeit mir die Ladespannung wärend der Fahrt anzeigen zu lassen.


    Zu meiner Kupplung, ich habe die 5 Finger Variante. Ich bin bis jetzt immer folgendermaßen vorgegangen. Ich habe die Federvorspannung laut Handbuch eingestellt und dann unter Betätigung der Kupplung überprüft ob die Druckplatte sich gleichmäßig abhebt. Ich habe mich jetzt ausgiebig mit dem Thema Kupplungsrupfen auseinandergesetzt und muss feststellen das es da kein Geheimrezept gibt.

    Dann machts def alte Regler doch...gereinigte Kontakte mit Polfett oder säurefreiem Fett verbauen.

    Verklemmen sich die Lamellen oder Stahlscheiben im Kupplungskorb bei Betätigung ggf. Das der Kraftfluss nicht korrekt aufgebaut werden kann?

    Schaue nach hellen Anlagestellen...ggf. vorhandenen Grat entfernen.

    Ja, der Regler hat ja vorher auch funktioniert.

    Nur da der nicht für eine Litium Batterie ist, wird der Abschaltstrom wahrscheinlich zu hoch sein. Das werde ich heute Aber nochmal prüfen.


    Die Scheiben sitzen alle schön geschmeidig im Kupplungskorb, ein paar hellere stellen habe ich allerdings an den Reibscheiben.

    Ich werde heute mal ein paar andere Reibscheiben rein bauen und gucken wie die sind.

    Also…..

    Lima ist völlig in Ordnung, gemessen bei erhöhter Drehzahl (habe kein Drehzahlmesser) abhängig von Drehzahl, zwischen 50V - 60V.

    Hab dann den alten Standard Regler wieder drangehängt und siehe da, Ladestrom von 13,8V im Stand.
    Resultat, der nagelneue Regler fürn Haufen Kohle ist Schrott und geht zurück an den Absender.


    So jetzt zur Kupplung, habe sie nochmal komplett zerlegt. Bis jetzt konnte ich nichts feststellen. Anlaufscheiben sind Plan, habe ich mittels Haarlineal überprüft. Die Reibscheiben haben augenscheinlich auch nichts. Ich bau morgen alles wieder zusammen und dann sehen wir weiter.