Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Beiträge von Abbygale Sarah

    Upps, @Abbygale, sind Dir da im posting vom 09.06. ein paar "LS650"-Fotos dazwischen gerutscht, oder schraubst Du parallel an zwei Moppeds?:respect

    Zur Zeit schraube ich parallel an 4 Bikes rum... Die Else ist aber ein neues Projekt was ich kurz anreißen wollte um auch ein wenig zu zeigen was ich sonst noch so mache und warum hier die Beitragsfrequenz etwas absinkt...


    Werde im Moment viel durch Wartezeiten und mein studentischen Budget ausgebremst. Auch bereite ich nach und nach alle Teile fürs lackieren vor was ja nicht allzu spannend ist und wenig hergibt um Fotos zu präsentieren.



    Die Else war ein Hilferuf eines Bekannten der sich ein hübsches Motorrad gekauft hatte und dabei leider so richtig über den Tisch gezogen wurde. Der Motor überall undicht, Rotor und Stator komplett hinüber und sind mit einem Meißel bearbeitet worden etc... Der Sitz hat angefangen zu brutzeln und zu braten weil irgendein schlauer Mensch auf die Idee gekommen ist den Spannungsregler IN DIE SITZSCHALE einzuarbeiten...


    So wie es sich herausgestellt hat war das wohl ein "Fata Morgana" Motorrad... Von weitem schön aber je näher man kommt desto mehr Probleme und teilweise lebensgefährlicher Pfusch treten ans Licht...


    Zumindest habe ich heute den Grundlack auf den Tank aufbringen können und die Seitendeckel haben ihre Zierstreifen und einen Klarlacküberzug bekommen. Die Seitendeckel mussten unbedingt fertig werden weil von denen die Entscheidung für das weitere Lackdesign und die Gestaltung des Tanks ausgeht.


    Ich hoffe sehr bald ein paar neue aussagekräftige Bilder zeigen zu können.

    ist sie denn vorher "normal" gefahren?


    Oder bist du sie vorher noch nicht gefahren?


    Wenn das schlechte Beschleunigungsverhalten erst nach dem rumfummeln am sekundärluftsystem entstanden ist hast du da mist gebaut oder es nicht ganz dicht bekommen...



    Ansonsten wahrscheinlich der vergaser durch die von dir benannte längere standzeit... ein additiv im benzin (Vergaserreiniger) hilft nur bedingt bei verharzten Düsen und ist eher für leichte Verunreinigungen gedacht etc... da sollte dann der vergaser mechanisch oder ähnlich gereinigt und kontrolliert werden.

    An die Aussenkante vom Fender musste aber nochmal bei, die fließt nicht.

    Ist schon in Arbeit...


    Der ursprüngliche fender hatte dort wo es jetzt noch angedeutet ist einen knick... konnte den aber erst kurz hinter dem knick abschneiden...


    Habe aber nach den anschweißen jetzt den knick noch mal aufgetrennt und etwas nach außen getrieben und dort wieder verschweißt.


    Was den Radius angeht wird dieser fender wohl nie ganz genau passen...


    ...die EN hat ne neue Kette und deshalb sitzt der fender jetzt optisch zu weit hinten...


    ...in ein paar Kilometern passt es dann evtl besser weil die kette sich gelängt hat und der Reifen mittiger unterm fender sitzt...


    ...und irgendwann sitzt das Rad dann wohl zu weit hinten und passt dann vom Radius auch nicht mehr.^^


    Der eindeutige Nachteil der kette...


    Was den Ansammlung von Dreck und Feuchtigkeit angeht so wird mir wohl nur eine ordentliche rostvorsorge übrig bleiben... und wenn der fender dann irgendwann doch mal rostet etc wird es vielleicht auch mal wieder zeit für ein neues Design... oder motorrad ;)

    Ich fände matt schöner, könnte sonst zu arg knallen die Farbe wenns auch noch glänzt.

    Hast du mal noch ein Bild von hinten wo man die Kennzeichenmulde sieht?

    Detailfotos hab ich grad nicht auf dem Handy...


    ... aber ein paar Heckansichten schon, altes Kennzeichen für den Gesamteindruck mal angeklebt und unten drunter ist noch Platz für den Reflektor.


      

    Heute den freien Tag genutzt um einige lackiervorbereitungen zu erledigen...


    Die Beschädigungen im Tank sind nun mehrfach gespachtelt und nicht mehr sicht- und fühlbar. Da muss jetzt natürlich noch neuer Füller drüber etc...


    Dann an den beiden seitendeckeln probelackierungen gemacht und überlege mir jetzt ob da matter oder glänzender Klarlack drauf kommt...


    Am Wochenende hoffentlich den Tank auch lackieren und dann mal einen Eindruck gewinnen ob mir der Lack gefällt oder ob es doch eher ne dunkle candy Lackierung wird.


    ... und zu viel zeit hab ich auch wieder...

    Gestern kam das neue Projekt und nach der ersten Begutachtung stand fest, dass der Motor raus und überholt werden muss...

    Den Ausbau des Motors habe ich dann in den trocknungszeiten erledigt... zerlegt und überholt wird der dann im laufe der nächsten Woche.


    Fotos lade ich später hoch vom Computer.

    Ich find die Faltenbälge lustig. Vielleicht einfach die Feder doll einfetten und dann den Faltenbalg wieder drüber? Mit Vaseline?

    Fump

    Ging auch ohne Gleitmittel.... Anlauf + Kraft statt Vaseline... also kann die Vaseline im Schlafzimmer bleiben


    :D...:saint:


    Hat den Vorteil, dass sie so auch noch gut an den oberen Kappen halten und nicht mehr verrutschen...


    Was mir später aufgefallen ist... hat durch die faltenbälge ein wenig die Optik eines airrides.

    Toller Einstand, Fremder :thumbup:

    Ich übersetze mal:


    Dieser Wink mit dem ganzen Gartenzaun soll bedeuten, dass du wohl eher mit mehr Hilfe rechnen kannst wenn du eine vernünftige Vorstellung im passenden Unterforum platzierst.:)


    Gehört hier einfach zum guten Ton und du wirst sehen wie schnell sich dann Menschen finden die dir gerne bei deinem Problem helfen wollen. :*

    Kommt das Schweißgerät nicht zum Bike, muss das Bike halt zum Schweißgerät. Reicht doch die Bleche am Bike zu punkten und dann auf der Werkbank sauber zu schweißen. Auf der Werkbank schweißt es sich mit WIG sowieso besser. Am Bike kommt man da ja deutlich eher in Zwangslage als mit MIG/MAG wobei WIG einfach viel sauberer ist.

    Das ist ja schon das Grundproblem... am Bike selber habe ich gar keine Chance anzupunkten... Habe alles vorher vorgeschnitten, dann bin ich zum Schweißgerät gefahren... habe da die Sachen grob vorgepunktet... dann wieder ans Bike zurück, alles noch mal etwas nachgebogen und gerichtet und dann wieder zum Schweißgerät... usw... Da geht ganz schön Zeit drauf für das ganze hin und her... aber ist wenigstens gut für die Figur ^^



    Was die Faltenbälge angeht... die haben nach unten eine Ablauföffnung damit sich keine Feuchtigkeit staut.... aber ab und an werde ich die mal lösen und den Zustand der Dämpfer etc mal in Augenschein nehmen.


    Aber wie AndreR schon schrieb ist das primäre Ziel den Chrom loszuwerden... Hatte erst überlegt die Dämpfer zu demontieren, dann alles neu zu lackieren bzw zu beschichten... Allerdings wird durch die progressive Wicklung der Feder dort dauerhaft kein Lack oder Pulver halten weil die aufeinander scheuern... Also hab ich Faltenbälge montiert... das hat mir dann so besser gefallen aber evtl werden die irgendwann mal gegen schwarze Dämpfer getauscht wenn die durch sind.

    Sind die Gummibälge nur als Schweißspritzschutz ober den Federbeinen montiert?

    Hey Öko...


    ... die Faltenbälge sind nicht als Schweißspritzschutz montiert sondern sollen im Normalbetrieb gegen Schmutz und Feuchtigkeit schützen und außerdem die Chromfeder abdecken.


    Schweißschutz am Motorrad brauche ich (leider) nicht, weil ich alle Teile auf einer Werkbank schweißen muss... Das Schweißgerät, auf das ich Zugriff habe kann ich leider nicht mit ans Motorrad nehmen.


    Ist nicht optimal aber im Moment nehme ich was ich kriegen kann... das triggert dann immer meinen inneren Monk, weil ich weiß, dass ich so nicht das Ergebnis bekomme was mir unter anderen Bedingungen möglich wäre.



    Dafür hab ich gestern den Grundlack bestellt (Dynamic Orange 98U von Chevrolet)... werde mal die Woche Lackproben erstellen. Evtl eine mit mattem Klarlack und eine glänzend. Mal schauen ob mir die Farbe auf dem Bike wirklich gefällt oder ob ich vielleicht doch lieber auf den Candylack Dark Green gehe.

    Rockerinnen dürfen auch mal fluchen (Männer sind da automatisch mit gemeint:D)


    Fump

    Dann ist ja gut :D...


    ...hätte heute direkt mit dem fluchen weitermachen können als nach einer Stunde schweißen das Schutzgas ausgegangen ist obwohl die Flasche angeblich neu war. ^^


    Also wieder nicht ganz fertig geworden mit dem Heckfender... ist irgendwie verhext. :facepalm:


        

    Höher als 14cm sind schon einige Bordsteine. Wenn frau schnell genug runter fährt gehts auch. Ich fänd einen Bob vorne auch einfach chic. Is natürlich viel Arbeit -bei Bedarf könnte ich das im Photoshop mal hinmalen.


    f

    Hatte da am Anfang mal drüber nachgedacht... :/


    ... und dann noch einmal ganz realistisch meine schweißkünste reflektiert... :crylaugh:


    ...meine Schweiß-skills sagen "Nein" :dagegen:


    Ich breche mir zur Zeit schon beim Heckfender alle Zacken aus meinem Krönchen... und hab schon mehrfach ganz unladylike geflucht...

    Das wird. Den vorderen Fender find ich komisch und wenn du nen Randstein runter fährst, haust du den kaputt. Ich würde vorne auch nen Bob dranbraten, so daß die Höhe Unterkante Bob auf Höhe Unterkante Krümmer kommt. Dann sieht es auch nicht mehr komisch aus, daß der Fender vorne so weit runter kommt.


    f

    Im moment möchte ich nicht noch mehr am frontfender rumschnibbeln...


    ... zumindest bis der heckfender fertig geschweißt und grundiert ist.


    Dann stelle ich das bike mal komplett grade hin (nicht bergauf wie aktuell) :S ... so kann ich mir einen Gesamteindruck machen und schauen ob noch was geändert werden soll.


    Im aktuellen Zustand hat der Frontfender ca 14 cm Bodenfreiheit...


    ...müsste eigentlich reichen für kleine Bordsteine.


    Ich kann den Einwand aber gut verstehen und hab das schon häufiger gehört.


    Allerdings gefällt mir der leichte Stilbruch.^^

    Hey Ork77,


    gefällt mir sehr gut deine Fat Boy... :thumbup:


    Sehr schlicht und klar das Design und ich mag Apehanger. :)


    Kurze Frage: Was für einen Unterbodenschutz hast du eigentlich in deine Fender gesprüht? Bin nämlich grad selbst auf der Suche nach Empfehlungen bevor ich mich an den Neulack mache.


    LG Abby

    Hübsches Motorrad, ich mag die VN 800 sehr...


    ... auch wenn ich persönlich mehr auf das A-Modell abfahre.


    Das "Kuhfänger-Ensemble" rund um und auf dem Kühler ist nicht so nach meinem Geschmack und macht das Gesamtbild für mich etwas unaufgeräumt.


    Ansonsten wünsche ich dir ganz viel Freude an deinem neuen Bike und jede Menge unfallfreie Touren...

    Heute war endlich mal wieder Zeit und ich hatte auch Zugang zum Schweißgerät...


    Musste mich vorher noch um die Verkabelung und den Heckumbau der Mash 75 kümmern...


    ...danach war aber zum Glück noch etwas Zeit und Lust vorhanden um mich um meinen Heckfender zu kümmern. :)


    Kennzeichenmulde ist jetzt angeheftet, der Fendertip ist auch schon dran, alles passend ausgerichtet und die Schablonen für die Seiten auch fertig und auf Karosserieblech übertragen. Alles nicht besonders schön geschweißt und zwei kleine Löcher fabriziert... aber wig-schweißen war noch nie meine Stärke und zum Glück gibt es ja Trennschleifer und Fächerscheiben... :D



    Aber irgendwie ist in letzter Zeit immer früher Schluss als gedacht... denn auch wenn meine Zähne noch ganz brauchbar sind, ließ sich das Blech nicht durchbeißen ^^ und meine letzte Trennscheibe hatte eine Unwucht. Also neue Trennscheiben bestellen und dann geht es nächste Woche weiter wenn ich wieder ans Schweißgerät komme.

    An der EN ging es inzwischen ein wenig weiter


    ... auch wenn ich in den letzten Tagen nicht viel geschafft habe...

    Die Verlängerungen und die Kennzeichenmulde vom Heckfender sind zwar schon ausgeschnitten und abgekantet aber ich konnte sie noch nicht anschweißen. Erst fehlte der Schweißdraht, dann musste das Schweißgerät wieder zurück zum Besitzer und dann hat das Knierohr für den Auspuff auf sich warten lassen. Mit dem um 15 Grad abgeknickten Edelstahlrohr wird der Auspuff ein paar Zentimeter nach hinten verlängert und parallel zur Fahrbahn ausgerichtet.


    Diese "sportliche" Ausrichtung der Endschalldämpfer im Original haben mir von Anfang an nicht gefallen und jetzt wirds hübscher gemacht. :love:


    Zwischenzeitlich sollte noch eine kleine Mash 75 schicker gemacht werden... womit ich die Wartezeit sinnvoll überbrücken konnte.

    Hab dieses Wochenende aber wieder die Möglichkeit ans Schweißgerät zu kommen und werde nach der Arbeit am Samstag hoffentlich weiter kommen. Ich mag es überhaupt nicht auf andere Menschen und fremde Technik angewiesen zu sein aber das lässt sich im Moment nicht besser regeln. :/


    Ach ja.. und Bilder kann ich inzwischen auch wieder ;)


    Sieht gut aus...


    ... hab die auch schon ein paar mal verbaut und wenn die erst mal passt hat man auf jeden Fall länger Spaß damit...


    ... aber plug and play passen die nie. Musste bislang jedes mal entweder Teile austauschen oder nachbearbeiten.


    Am längsten hat bislang eine xv1600 rumgezickt... ^^


    Aber vielleicht war ich auch nur zu blöd :depp:


    Wünsche dir viel Spaß und unfallfreie Fahrten mit deiner neuen Anlage. :)