Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Beiträge von juwwa

    also nach 7 Jahren musst du sie tauschen da sie sonst zu hart werden so habe ich die Erfahrung gemacht (merkt man am besten wenn man vom Finger den Nagel noch etwas reindrücken kann) Bei den neuen Reifen die innen härter sind als außen kann das anders sein aber ich denke auch die sind nach 7 Jahren Steinhart.

    Solche Faustregeln sind doch Quatsch. Du solltest einen Reifen spätestens dann tauschen, wenn der Grip Scheiße wird. Völlig Latte, welches Datum drauf steht. Das kann sehr unterschiedlich ausfallen.


    Rechtlich gilt genau das, was Öko schrieb.


    Nützt aber alles nix, wenn man bei Regen auf der Nase liegt.

    Die Argumentation lautete damals, dass die Kombination der Umbauten Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs hat. Ist hier beim Thema Lenker zwar wurscht aber wenns z.B

    um Fahrwerkskomponenten geht, wirds wieder interessant. Angenommen lange Gabel, Brücken mit Rake, andere Radgrößen etc. wurden unabhängig voneinander eingetragen und der derzeitige Besitzer fühlt sich befähigt diese Umbauten Kreuz und quer zu kombinieren. Das kann schon verdammt gefährlich werden.

    Aber habt ihr alle in euren Papieren die alten Eintragungen gestrichen bekommen 🙄wenn ihr weiter umgebaut habt?

    Bei mir war das so der Fall. Kann mir aber gut vorstellen, dass man von Zulassungsstelle, TÜV und Polizei in verschiedenen Ecken der Republik verschiedene Aussagen zu dem Thema bekommt.

    Es ist einfach so nicht korrekt. Nicht mit dem jetzigen Lenker und auch nicht, wenn du den alten wieder montierst. Überspitzt formuliert: es sind zwei Lenker eingetragen aber nur einer verbaut. Ich glaub nicht, dass dir jemand hier eine rechtsverbindliche Auskunft geben kann.

    Fakt ist, dass deine Papiere nicht zweifelsfrei den exakten Ist-Zustand deines Bikes wiedergeben.

    Wenn du bei einer Kontrolle in Erklärungsnot kommst, ist das deine Sache. Zumindest bist du nicht schlechter dran als jetzt, wenn du den alten Lenker wieder anbaust.

    Wobei du ja auf dem Adapterbolzen in dem Bereich welcher in der Gabelbrücke steckt kein Gewinde brauchst .......... quasi wie bei einer Schaftschraube;)

    Stört aber auch nicht weiter. Schließlich sollen Schrauben i.d.R. kraftschlüssig klemmen und nicht formschlüssig führen. Schrauben mit Schaft sind ja noch lange keine Passschrauben.

    Mir gefällt die Umsetzung gut. Schön mit Freistich am Übergang. Genau so hab ich mal Hagen Riser mit kaputtem Gewinde auf Kawa adaptiert. M14 auf M10 oder so... 🤔

    Alles am Chopper war irgendwann mal ein Modeding. Jeder, wie er meint.

    Ich bin trotzdem kein Fan dieser Spiegel. Sieht in meinen Augen eher nach Streetfighter aus.

    Ich hab zwar keine VN800 aber aus anderen Kawa Rep. Anleitungen kenne ich es nicht, dass dort die exakte Lage der Züge beschrieben wird. Ein Stromlaufplan sieht ja auch anders aus als ein echter Kabelbaum.


    Stattdessen sieht das eher so aus (Kawa EN500):



    Das ganze ist auch echt kein Drama. Verleg den Zug, wie du willst. Vermeide Knickstellen, scharfe Kanten (Tankfalz...) und heiße Bereiche wie Krümmer etc. und achte darauf, dass der Zug auch bei vollem Lenkeinschlag nicht gespannt wird. Ende der Geschichte.

    Die kleinen Lüfter machen ja keinen Orkan. Das schafft man idR auch mit wenig Fahrtwind. Bei meiner 500er läuft der Lüfter höchstens 2 mal im Jahr. Bei der 15er lief er mehrmals täglich. Da ist jedes Moped anders.