Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Beiträge von Oldschool-Freak †

    Ich habe eine Reichweite von max. 160 - 170 km, lieber 150 km und immer noch 2 l Reserve im Kanister bei. Das kann im Trio mit zwei Truden Treibern, welche ja auf Monster Tanks stehen und nicht gerade zurückhaltend am Kabel ziehen schon mal etwas knapp werden, aber geht immer irgendwie, da meist einer noch Klo, Zigarette oder Durst muss.


    Ich vermisse meinen grossen Tank nicht, auf 800 km muss ich 5-6 mal tanken und bin ja bestimmt 11 oder 12 Std. unterwegs. Kleinere, schöne Tanks mit Reichweiten unter 100 km sind dann eher beschwerlich.


    Tanks für deine EFI Karre gibts viele, da kannst du dich austoben...

    Du verwechselst da was, das was du in dich hineinschüttest, tut uns und unsere Geruchsnerven nicht beeinflussen.


    Aber die Showeinlage mit dem Bratfett war wirklich Klasse. Nur so ein kleiner Klecks, wie hingerotzt und dann hoppla! Ich glaube ich hab das irgendwo in bewegten Bildern...

    erste Kuppung in meiner Trude seid 1994...allerdings mit dem Leistungsupdate auch verstärkte Federn verbaut.

    Gut Mario, du bewegst sie natürlich auch selten, da hält sowas schon mal ein paar Jahrzehnte; der Kai macht da schon ganz anders Meter und lässt es auch noch auf der Platte krachen ... 8o

    Gute Idee, dort wäre vielleicht die zeitnahe Bekanntgabe eines Datums auch sehr nützlich. Zumal jetzt ja scheinbar langsam alles wieder in geregelte Bahnen kommt und sich der Kalender schnell füllen wird.

    Da es wieder abgesagt wurde :'( werde ich diesmal passen und wohl zur 92er Party fahren. Die war ja immer am selben Wochenende.

    Da wär's natürlich ne Überlegung wert, die No-Glemseck Tour ne Woche oder zwei früher oder später zu planen und dafür mal ordentlcih bei Crischa, Frieda und den anderen coolen Socken zu erscheinen. Die freuen sich immer so doll und Orga-mässig ist ja 92 ganz vorne...


    Also ich würde da natürlich auch gerne mal hin.

    Freitag bis Sonntag unterwegs, viele Bilder, im Kopf und auf den diversen Speicherkarten... Hat gefetzt und sehr gut getan, euch Verrückte wieder mal in live und in Action zu erleben. Hier mal ein paar erste Bilders von unterwegs....


    Einkauf...





    Erste Kaffeepause (mit Milch), gleich noch Splint getroffen...



    erst mal ein bisschen arbeiten, am Abend ne Kleinigkeit schrauben und dann ja vielleicht biken?

    Das kühle Wetter genutzt, heute um 05.15 Uhr den Sonnenaufgang vom (Heim-)Bürofenster aus genossen und das Tres Amigos Tour Video des Sommers 2020 fertig geschnitten.



    Das war wohl eine meiner emotionaleren Touren. Einen Monat vorher war ich noch in der Klinik, war mit irgendwas um die 74 kg noch recht wackelig auf den Beinen und durfte mit guten Freunden biken und gute Freunde besuchen, an welche ich im Krankenhaus sehr oft gedacht habe und welche massgeblich an meiner schnellen Genesung Teil hatten. Danke, einfach nur Danke!


    Zur Tour, ich bin in Montlingen gestartet, dann nach Jena, wo mich Cejay bei Jens überraschte, denn eigentlich wollten wir uns frühstens bei Toby treffen. Gemeinsam ging es dann zu Crischa für Kaffee und Kuchen und dann weiter zu Meluhn nach Verden. Von Verden aus gings weiter nach Schönberg zu Cejay und am nächsten Tag nach Bad Doberan, wo Pottie uns ne richtig coole Onkel Tom's Hütte mit Live Zoo und frischen Eiern organisierte. Die war so cool und Meck-Pom zickte ja gerade im Corona Modus rum, deshalb haben wir dort etwas verlängert und Tagestouren gemacht. Eine davon nach Pennemünde, wo Panzer einen völlig korrekten Tipp abgegeben hat, ausser Raketenforscher interessiert das wohl niemand, aber es gab ein U-Boot, lecker Eis und Toby bekam seine Füsse ins Meer und wir unsere Strand-Fotos.


    Pottie hat dann Meluhn erklärt was Holzklasse ist und irgendwann sind wir weitergezogen nach Parchim zu Mario, wo wiederum an der Trude, pardon, AME geschraubt und das Klackern beseitigt wurde. Ich bin dann von Mario aus nochmal hoch nach Bad Doberan, wo mein Kulturbeutel noch auf mich wartete, waren leider Medis drin, deshalb war die Fahrt sinnvoll. Die Amigos sind direkt nach Querfurt gebrettert und am Abend waren wieder alle zusammen und die Bini Bike Sause konnte diese Tour excellent beenden.


    Für mich waren es, Umweg nach Doberan inklusive so irgendwas um die 3'400 bis 3'500 oder sogar fast 4'000 km, in 9 oder 10 Tagen, das hat Spass gemacht und geholfen gesund zu werden. Selten soviel gelacht auf ner Tour und wenn gleich 3 trödelig-schusselige Typen gemeinsam fahren, dann kann das nur gut...


    Viel Spass mit dem Video: