Das Magazin für umgebaute Motorräder

American-V2-Magazin

Ersatzteile auf Motointegrator

Werbebanner

Eintragung Federbein EMC aus Frankreich

  • Moinsen,


    Ich möchte mir ein neues Federbein für meine Raider zulegen, die alte Honda liegt im Vergleich mit YSS Federbeinen einfach besser. Mir geht es um Komfort, Handling und Sicherheit.


    In D gibt es nur was von Wilbers für € 825,-, kann mehr als ich brauche (2x Zugstufe), ist sicher sehr gut, aber ist viel Geld.

    →Frage: meine US Raider ist ja eine VP 27, Code zu 2.1 ist: 7101 2.2: 00000000, in den Unterlagen von Wilbers steht die VP23 XV 1900 Midnight-Star, kann das ein Problem sein bei Eintragung, TÜV oder Bullerei?

    [Blockierte Grafik: https://lh6.googleusercontent.…DBZoQxEpGTQ-4-o_VLIz5PuCA]

    YSS hat momentan nichts, ich habe lange recherchiert, einige Händler angefragt, und bin bei Kickstarter.de fündig geworden. Die gehören zu Matthies, einem der großen Ersatzteilhändler in D. Hat auch viel für Mopeds im Programm (motoMike), und erstellen auch Maßanfertigungen.


    Eine Einzelanfertigung gibt es wohl doch nicht, denn die bauen gerade den Prototyp, und müssen noch Teile der Prüfung für die ABE durchlaufen lassen.

    Ich bekomme aber Rückmeldung, sobald der Stoßdämpfer in die normale Serienproduktion geht. OK, irgendwann gäbe es yon yss was für meine, immerhin.


    Ikon, Hagon und Öhlins haben in Deutschland nichts, Öhlins bieten im Ausland was an.

    TFX scheint neu zu sein https://www.jay-parts.com/tfx-…16543650027-ce644c19-cb4c


    Doch dann bin ich auf einen französischen Hersteller gestoßen, macht einen guten Eindruck, finde ich: EMC “Sportshock 1”, ab € 540,-. https://www.emc-suspensions.fr…v-midnight-star-2006-2013

    Die scheinen auf dem Niveau von Öhlins zu sein, sind Teamsponsor usw. https://www.mt09.net/t942-amortisseur-emc

    Ich habe dort nachgefragt, zu Tüv haben sie keine Erfahrungswerte, k.A. was für technische Unterlagen sie liefern könnten für eine Eintragung.

    → Frage: Wie seht ihr die Chancen, das Teil (exakt passend für mein Mopped) eintragen zu lassen? Oder egal?


    Dann bin ich noch auf Mupo gestoßen, ein ital. Hersteller, auch sehr hochwertig, GT1 A04YAM060 € 540,-, Zugstufen- und Längenverstellung

    https://www.mupo.it/product/gt…n&brandID=2312&bikeID=809

    eine hydr. Vorspannung kostet 170,-. Mittlerweile in D bekannt, lassen sich wohl auch eintragen, leider hat Mupo die Produktion eingestellt!?!X(


    Mal sehen, wie die Antwort zu den YSS ausfällt (Preis, wann verfügbar), die EMC finde ich eigentlich interessanter. Die sollen sehr gut ansprechen, die Federbeine werden auf mein Fahrprofil und Gewicht angepasst. Es sind Zweirohr-Dämpfer mit Membran, also besser als einfache Emulsionsdämpfer.


    Was meint ihr?

    Keine Ahnung, ob man die EMC eintragen lassen kann. Die Performance ist möglicherweise besser als bei den YSS und mein Favorit.


    Danke

    Flo

  • Dann frage ich bei den Franzosen mal nach technischen Unterlagen. Wo ist es einfacher, Dekra oder Tüv? Mal so mal so, oder?

    Kann vielleicht jemand einen Prüfer im Norden empfehlen?

    Ich möchte halt einen möglichst hochwertigen Dämpfer für den Betrag x...

  • In Frankreich brauchen die Karren nicht zur technischen Untersuchung wie hier.

    YSS produziert in Thailand nach internationalen Standarts auch hochmodernen präziesen Maschinen.

    Habe in den letzten Jahren paar Dutzen YSS selbst verbaut und an Freunde vermittelt...solte mich wundern wenn die 18er Raider die für den US Markt produziert wurde nicht im Programm sein sollte...mal auf deren HP schauen und bei deren Europazentrale in NL anfragen.

    Ich hatte ein Gewährleitungsfall über Matthies Autoteile eingereicht, die es wiederum nach NL sendeten. Die Gutschrift erfolgte innen weniger Werktage.


    Die Raidef hat nen Zentralfederbein, wer kratzt da bei nem Grauimport den Dreck im eingebauten Zustand als Kittelträger oder Mehlmütze runter und kennt den verbauten Serienstand?

    Vermutlich kaum jemand.

    Die Prüforgane googeln auch bei begründeten Verdacht.

    Selbst wenn du Teile mit Teilegutachten für dein Bock passend erhälst...zweitef Teil ded KBA iisf ausgenullt...heif für dich einen sehr fähigen und Motorrad freundlichen aaS finden der dir optimaler Weise in einen Rutsch die Anbauabnahmen nach $21 durchführt...was deutlich mehr Taler und auch Nerfen kosten wird.

  • Die Raider hat ein Zentralfederbein, genau wie die wesentlich leichtere VT 600, wo das YSS nur taugt, wenn man das jedes halbe Jahr erneuert, scheinbar haben die da keine stärkeren Federn und größere Dämpfer, bei zwei außenliegenden Federnbeinen sind die YSS allerdings topp.


    Bei der VT ist jetzt Wilbers drin, nachdem das YSS dauernd durchschlug:hey:

  • Zentralfederbein von YSS bisher weder verbaut noch gefahren.

    die Einstiegsklasse bei Wilbers fängt beim vierfachen Kurs vergleichbarer YSS an...trotzdem sollte man meinen das die zusammen angebotenen Komponenten für den Bock auch gut funktionieren müssen auf lange Zeit.

    stellen ja auch höherpreisige Parts her.

  • Bei Wilbers kann man das Federbein nach eigenen Wünschen konfigurieren. Also ich würde einer Raider nur das besste gönnen.

    Ist zwar teuer aber auch Qualitativ gut.

  • ok danke für euer Feedback. Die EMC also einbauen und gut ist? Und beim Importmodell wäre eine Eintragung ggf. aufwändiger?


    Ich hatte mit yss in Thailand und NL angemailt, erst Kickstarter.de konnte mir etwas weiter helfen. Aber aus der angebotenen Sonderanfertigung wurde aber nichts, was jetzt nicht schlimm ist, der Prototyp für die xv 1900 ist in der Mache. Wann die verfügbar sind weiß nur der liebe Gott...


    Ich habe an der VT100 zwei in der Länge und Zugstufe einstellbare Federbeine. Die YSS sind eine deutliche Verbesserung, die Verarbeitung ist super! Das Ansprechverhalten könnte vielleicht ein wenig besser sein, ist aber Jammern auf hohem Niveau. Preis/Leistung ist hervorragend.


    Die Gabel der Shadow hat dickeres Öl bekommen und die grünen Dichtungen von SKF, etwas Vorspannung durch Beilagscheiben, damit spricht die ganz gut an, die Honda liegt somit relativ gut, und v.a. sicher, woran die Avon auch ihren Anteil haben. Somit liegt sie v.a. hinten besser als die Raider, leider.


    Bei den Wilbers "stört" mich nur, dass ich die Zugstufe im schnellen/langsamen Bereich verstellen kann, das ist mir ehrlich gesagt zuviel des guten.


    Die EMC werden auch an mein Gewicht und Einsatzbereich hin angepasst, Bearbeitungsdauer sind ca 3 Wochen.


    Und hier haben wir das "Problem", die scheinen technisch recht aufwändig zu sein :love:und darauf hätte ich halt Bock, und das für € 540,-

    "Der SportShock1 ist ein einfach einzustellender Dreirohr-Dämpfer mit Niederdruck-Gasvolumenkompensation".


    Die Werkseinstellung des hydraulischen Rades liegt im mittleren Bereich, also bei der 13. von insgesamt 26 Rastungen. Für den Fall, dass es schwer zugänglich ist, erhält das Rad in der Mitte einen Schraubendreher-Aufdruck.


    Im Gegensatz zu einem Emulsionsstoßdämpfer ermöglicht der SportShock1 trotz eines schlechten Straßennetzes oder eines Temperaturanstiegs eine gleichbleibend gute Federung und eine gute Verbindung zum Boden.


    Die Federn sowie die hydraulischen Eigenschaften werden von EMC entsprechend dem allgemeinen Belastungszustand und der vom Kunden angegebenen Verwendung ausgewählt."


    Der Dämpfer wird voreingestellt und einbaufertig geliefert. Was ich bislang gelesen habe sollen das wirklich gute Federbeine sein, und v.a. sehr gut ansprechen.

    Ach ich weiß nicht...?(

  • Die Amis fahren v.a. mit "Progressive Suspensions" die eine deutliche Verbesserung bringen, die gibt's auch bei uns, natürlich teurer als drüben.

    https://www.stratolinerdeluxe.…shock-progressive-ohlins/

    https://www.ebay.de/itm/274749…AAAg1qO4PZVh5jHUKMHAAAAAA

    https://www.speedaddicts.com/m…ive-single-shock-465-1161

    Dafür gibt es auch ein GTÜ Teilegutachten, aber auch für 7-800 Euro. Nix gegen die Amis, aber Europäische oder Thailändische High-Tech finde ich schon vertrauenswürdiger...


    Also einbauen und gut is? Im Zweifel beim Tüv das olle einbauen? Wobei, ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein gewöhnlicher Prüfer unters Bike krabbelt, dieses aufbockt usw. Man konnt da echt kagge ran, um die Vorspannung zu verändern.

    Auf den ersten Blick ist die Raider Serienstandard, und sollte nicht unbedingt Misstrauen verursachen.


    Danke für eure Hinweise, das hilft mir sehr, von diesen Dingen hab ich keine Ahnung.

  • Ich kann ja nochmal ein Foto vom YSS im vergleich zum originalen machen, hatte zwar alle drei nebeneinander fotografiert aber ich find das Bild nich wieder.

    Da wird dann offensichtlich warum das nich so ganz funktionieren kann, zumindest auf Dauer.


    Hatte mir damals mehr davon versprochen, da die YSS Federbeine ansonsten topp sind, nur is dieses Zentralfederbein mir schon beim Auspacken etwas spielig vorgekommen.

    Ich bau das jetzt an meinen Treckersitz;)

  • Ach, hab ich vergessen, PS sind wirklich gut, meine Shovel fährt sich super damit, nur in die Softail mußte ich die Heavy Duty Version bauen, die fährt damit genauso, wie die Shovel mit den normalen PS Dämpfern.

    Klar ist das erstmal ein ziemlicher Preisunterschied, aber bei dem Ergebnis wird der ganz schnell relativiert.

    Mein Wilbers Federbein hätte letztendlich auch um ein YSS Federbein günstiger sein können. Aber ich konnt's ja mal testen;)

  • sehr interessant danke.

    Hat jemand vielleicht einen direkten Vergleich zwischen YSS und Wilbers?


    Die EMC gibts glaube ich nicht kürzer, die yss haben einige mit Längenverstellung, die Mupo hätten für fur 540,- Längen- und Zugstufenverstellung gehabt. Ggf bauen die die auf Anfrage auch kürzer. Soll ja kein großer Laden sein, vielleicht sind sie so flexibel. Da mein Französisch nicht mehr so gut ist, habe ich mit deepl übersetzt und die antworten auch schnell über deren Kontaktformular. https://www.emc-suspensions.fr/fr/nous-contacter


    Die PS haben welche in Kurz, zumindest in Übersee, 1 " kürzer

    https://www.progressivesuspens…uct/1426/465-series-shock


    TFX aus den NL machen vielleicht auch was in Kurz:

    https://www.jay-parts.com/tfx-…16543650027-ce644c19-cb4c


    Das ist ja interessant, dachte die PS sind eine Randerscheinung, aber wenn die die Zulassung der GTÜ haben sagt das ja was aus

    https://www.progressivesuspens…13-TUV-CERT-465-Rev-B.pdf


    Ich weiß nur nicht, wo ich beim Wilbers das Reservoir hinpacken soll. Raus sind die noch nicht, gibt's zur Zeit für € 740,-

    https://www.motogrip.de/fahrwe…xv-1900-federbein-ab-2006


    Ich habe die Umlenkung ausgebaut, die Lager gründlichst gereinigt und gefettet, und auch das Gewinde vom Dämpfer gefettet, damit das Verstellen einfacher ist. Erstens ist kaum Federweg da (ich meine manche Modelle haben weniger), und halt mieses Ansprechen. Das muss weg, Tatsache.

  • Hab's gefunden :



    Einmal Original, in der Mitte YSS und rechts das Wilbers


    Das YSS sieht nur so ranzig aus, weil ich das etwas mit schwarzmatt "gealtert" hab.

    Beim Vergleich der Federstärke und des Dämpferdurchmessers kann man sich eigentlich schon seinen Teil denken...

  • Das Originale, wenn es denn ganz ist, ist schonmal nicht schlecht, das YSS war ca. ein halbes Jahr angenehm zu fahren, danach fing das immer mehr an durchzuschlagen, man merkte, daß die Feder nachgelaßen hat. Der Fender ist bei Unebenheiten dann deutlich an den Sitz gestoßen.

    Hatte nicht mehr wirklich Lust damit zu fahren, zumal das Fahrwerk von meiner Shovel (PS) richtig gut ist und die sich sehr angenehm fährt.

    Seit das Wilbers in der VT ist, fährt die sich auch topp, da hat sich jeder Cent gelohnt, zumal die Wilbers Federbeine direkt auf das Fahrergewicht und die etwaige Zuladung eingestellt sind, hab's nicht mehr verstellt, ist sein Geld wert.