Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Rohrbandschleifer

  • Warum nicht ???


    Ich versuchs auch zu umgehen ( der Bezos verdient sich dumm und dämlich, Mitarbeiter haben "Mindestlohn" und miese Arbeitsbedingungen, Amazon zahlt wahrscheinlich den größten Teil ihrer Steuern nicht in D)

    Aber auf der anderen Seite bin ich froh, dass mir jemand was über Nacht liefert.

    Na gut- ist meistens eigentlich nicht nötig weil es 2-3 Tage später auch noch ok wäre. Aber wenn die Möglichkeit da ist, dann nutzt man das auch.

    Service und Rücknahmen funktionieren wirklich tadellos. Thema Nachhaltigkeit lassen wir mal aussen vor... (wobei ich das Thema oft nicht berücksichtige)


    Und in Corona-Zeiten und ihren 2 oder 3 oder 15G Regeln ist man ja auch froh, dass man im Netz ordern kann.


    Schönen Tag euch ✌

  • Ja, das versteh ich schon. Aber die Arbeitsbedingungen in Deutschland gibt nicht das Unternehmen vor, sondern das Gesetz. Und auch den Mindestlohn. Welcher, meiner Meinung nach, einfach nur unverschämt ist. Aber auch das ist ein Produkt der „freien Marktwirtschaft“.


    Nachdem der Sensationsreporter Wallraf beim RTL seine atemberaubenden Recherchen über Amazon kundgetan hat stürzen sich so einige drauf.

    Und ich glaube nicht dass die Auslieferungsfahrer der anderen Anbieter zu besseren Konditionen unterwegs sind.

    Aber den Stundenlohn vom 10-Euro-Frisör interessiert auch niemand, oder die Arbeitsbedingungen der Regalauffüller in den Supermärkten.


    Weil es uns schlicht egal ist.


    Die Geiz-ist-geil Mentalität hat doch in den 90ern schon der Media Markt eingeführt... die Leute ließen sich dann beim Fachgeschäft beraten um die Kamera oder den Fernseher späterer billiger beim Media Markt zu kaufen.


    Ich möchte nicht wissen womit der Tesla gelockt wurde, damit er sein Werk in Deutschland baut. Bestimmt nicht damit dass er brav seinen Steuersatz zahlen muss oder den Mitarbeitern über Mindestlohn zahlen darf.


    Ich kenne einige große Firmen im Maschinenbau oder Zulieferfirmen welche vom Ami oder Chinesen oder Japaner übernommen wurden und die Arbeitsbedingungen.... naja.

    Dem gegründeten Betriebsrat wurde es seitens der Unternehmensleitung in mittlerweilen 10 Monaten noch nicht ermöglicht eine Arbeitsplatzbeschreibung zu erstellen, um überhaupt nach Tarifvertrag zahlen zu können/müssen.


    Und dank harz4, von der SPD eingeführt und von der „Volkspartei CDU“ in 16 Jahren nicht zurückgenommen oder verbessert sind viele Arbeitslose genötigt, solche unterbezahlte Jobs anzunehmen aus Angst, in harz4 abzurutschen.



    Man kann die Zeit nicht zurück drehen und der Herr Bezos ist kein Heiliger Samariter sondern ein Unternehmer wie so viele andere auch, welcher den maximal möglichen Gewinn mit minimalen Einsatz erwirtschaften möchte.


    Sorry, wurde jetzt doch ein wenig länger und ich wollte diesen Thread eigentlich nicht zerreden... und auch niemanden auf die Füße treten.


    Peace ✌️

    Der Feind des Anspruchs ist die Realität

  • Meine Güte, eigenen wir uns darauf, daß ich einfach den Rohrbandschleifer bestellt hab, der mir am tauglichsten schien, über meine Arbeitsbedingungen macht sich auch keine Sau Gedanken;P