Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

HILFE VT600 nimmt kein Vollgas an...

  • Hallo zusammen,


    kurz zur Vorgeschichte im Schnelldurchlauf...


    Seit ca. 2 Jahren baue ich eine VT600 Bj. 1995 zum Bobber um es wurde (hab ich jedenfalls gedacht) so gut wie alles erneuert, vor 2 Wochen stand dann die erste kurze Probefahrt an... Problem schneller wie ca. 60km/h wollte sie nicht :seriously:


    Ich war bisher immer nur ein stiller Mitleser und wollte euch eigentlich erst wenn alles fertig ist, mit einem kleinen Thread bereichern... Nun brauche ich leider schon vorher einen guten Tipp/Ratschlag.


    Was wurde bisher gemacht:


    - Luftfilterkasten abgedichtet (Kasten und Schläuche sind neu)

    - Vergaser gereinigt (nicht Ultraschall, aber so gut es ging mit Zahnbürste und Bremsenreiniger) das wurde schon damals beim Zerlegen gemacht

    - Vergaser mittels Reparatur Kit neu aufgebaut (Verbaut waren 115 Hauptdüse und 38 Leerlaufdüse) diese wurden auch wieder verbaut

    - Die alten Vergaser Membrane hatten Risse, diese wurden direkt ausgetauscht (hatte gehofft damit das Problem gefunden zu haben, war aber leider nicht so)

    - Schwimmer auf 7mm eingestellt

    - Neue Ansaugstutzen

    - Vergaser wurde neu Synchronisiert

    - Zündkerzen, Zündkabel, Zündkerzenstecker ist alles neu


    Sie springt ohne jede Probleme an und läuft ganz sauber im Leerlauf, sobald man Vollgas gibt stottert sie und nimmt kein Gas an... (als wäre sie gedrosselt - was ich aber definitiv ausschließen kann)


    Als ich sie damals gekauft habe, lief sie gut...



    Ich bin mit meinem Latein am Ende und brauche euren Rat... Hat Jemand einen Idee was das Problem sein könnte? Ich weiß sie reagiert empfindlich auf Nebenluft... Ob sie jetzt 100% an allen Stellen Dicht ist weiß ich nicht - ABER wenn ich den jetzigen Zustand mit dem wo ich das Moped gekauft habe vergleiche, würde ich sagen das sie damals auf jedenfalls mehr "Nebenluft" gezogen hat (wenn sie es getan hat).


    Zuletzt dachte ich noch es liegt an zu wenig Sprit... habe einen Peanut Tank und keine Bezinpumpe mehr... Allerdings fahren einige so ohne Problem rum und selbst wenn ich den Tank abmache und den Sprit direkt gerade von der Decke aus einem Behelfstank kommen lasse macht sie diese Probleme...



    Wie gesagt ich weiß nicht mehr weiter, bin Dankbar über jeden guten Tipp! Möchte endlich zum TÜV und fahren :thumbup:



    Viele Grüße und :danke:

  • Batteriekabel richtig fest und sauber ? Massekabel am Motor fest ?

    Ansonsten den Vergaser nochmal durchpusten. Gemischschrauben in Grundeinstellung ?

  • Zundkabel vertauscht? Vielleicht die Stromkabel von den Zündspulen?

    Haste vielleicht die Düsen vertauscht von den Gasern? Sind nämlich unterschiedlich bestückt...

    Mach erst das leichte und dann weiter die schwierigen Sachen. Manchmal ist es nur ne kleine Ursache

  • Batteriekabel richtig fest und sauber ? Massekabel am Motor fest ?

    Ansonsten den Vergaser nochmal durchpusten. Gemischschrauben in Grundeinstellung ?

    Es ist eine LifePO4 Batterie mit Anderson Stecker verbaut, Massekabel ist auch fest. Gemischschraube ist 2,5 Umdrehungen raus. Gestern nochmal geschaut, der Vorderer Zylinder läuft laut Kerzenbild zu Fett und der hintere zu Mager...


    Ich bin schon drauf und dran mir einfach mal einen anderen Vergaser zu besorgen und das zu testen, habe die Sorge das irgendwas doch nicht richtig Sauber ist oder ich mir selber irgendein Problem da eingebaut habe...:(



    Zundkabel vertauscht? Vielleicht die Stromkabel von den Zündspulen?

    Haste vielleicht die Düsen vertauscht von den Gasern? Sind nämlich unterschiedlich bestückt...

    Mach erst das leichte und dann weiter die schwierigen Sachen. Manchmal ist es nur ne kleine Ursache


    Diese Idee kam mir auch schon...

    Die ganze Elektronik wurde mit neuem Schaltplan vom lieben Odin verkleinert. Ich habe die Zündkabel genau so angeschlossen wie es Original war... jedenfalls bin ich fest der Meinung...


    Machen sich meine erklärten Probleme den genau so deutlich, wenn ein Zündkabel nicht richtig in der Spule sitzt oder die Zündkabel vertauscht sind?

    Wenn jemand einen Anschlussplan hat (also nicht die Anschlüsse an der CDI) sondern die Anschlussbelegung der einzelnen Zündkerzen an die Zündspulen, wäre ich sehr dankbar, dann vergleiche ich das direkt mal mit meiner Belegung.


    Mit der Vergaser Bedüsung habe ich mich schon länger auseinander gesetzt... Verbaut waren Hauptdüsen 115 & Leerlaufdüse 38. In meinem Reparaturset waren zwei 100 Hauptdüsen drin... Laut Infos die ich gefunden habe, hatten nur die BJ. 1988 - 1989 115er Hauptdüsen, danach nur noch 100... Da sie aber mit den 115er lief habe ich mir noch welche besorgt und auch wieder eingebaut... Manchmal findet man auch 115 & 113. Bin etwas verwirrt, dachte mir nur wenn sie damals mit zwei 115er gut lief, wollte ich da erstmal nichts ändern. Aber wäre vielleicht noch eine Idee Wert?



    Danke & Gruß


    Patrick

  • Bin ich kein Freund von...da wird vieles weggelassen, was eigentlich zum E Plan dazu gehört. Z.B. ist bei der 14 er Intruder kein Anschluss für die Dekompression beim starten vorgesehen....es heißt zwar man solle dann eine größere Batterie verbauen, aber ne Deko ist doch essentiell zum Starten des Motors....geht alles über Mechanik bzw die Kabels

  • Bin ich kein Freund von...da wird vieles weggelassen, was eigentlich zum E Plan dazu gehört. Z.B. ist bei der 14 er Intruder kein Anschluss für die Dekompression beim starten vorgesehen....es heißt zwar man solle dann eine größere Batterie verbauen, aber ne Deko ist doch essentiell zum Starten des Motors....geht alles über Mechanik bzw die Kabels

    Mh...


    Ich kann das nicht einschätzen, habe mich aber vorab viel eingelesen, dass viele so ohne Probleme rumfahren. Der Support von Odin war wirklich Weltklasse (Quasi 24/7).


    Ich glaube nicht das, dass Problem da liegt...

  • Bin ich kein Freund von...da wird vieles weggelassen, was eigentlich zum E Plan dazu gehört. Z.B. ist bei der 14 er Intruder kein Anschluss für die Dekompression beim starten vorgesehen....es heißt zwar man solle dann eine größere Batterie verbauen, aber ne Deko ist doch essentiell zum Starten des Motors....geht alles über Mechanik bzw die Kabels

    Hast du schon wieder Tinte gesoffen :D

    Ich fahr schon ewig mit meiner Trude ohne Deko ohne Probleme.

    Mit Original Batt.

    Der Grund war das der Bowdenzug klemmte und die Ventiele offen blieben.

    Das macht mehr Schaden.

    Wenn Du willst, dass es gut wird, dann mach es selbst.

  • Hast du schon wieder Tinte gesoffen :D

    Ich fahr schon ewig mit meiner Trude ohne Deko ohne Probleme.

    Mit Original Batt.

    Der Grund war das der Bowdenzug klemmte und die Ventiele offen blieben.

    Das macht mehr Schaden.

    Kann man halten wie man will....

    Ich meine irgendein kluger Kopf hat das ja entwickelt...warum sollte man dann sowas ausbauen, bzw deaktivieren.

    Ist wahrscheinlich ne Glaubensfrage;)

    Und nee noch keine Tinte heute...eher zuviel Grünzeug:crylaugh:

  • Kai, manche scheinbar "klugen" Köpfe sind auch einfach bloß dumm.


    Benutzen kannste den Kram auch mit ner D-Box, man muß nich alles über die Box laufen laßen;)

    Dekos hat die VT eh nich, die Bedüsungen bei ner originalen 41PS sind bei beiden Vergasern identisch. Zumindest bei meiner war das so.


    Ich bin da bei Joe, tippe auch auf ein Vergaserproblem, als wär da irgendein Kanal zu, auch darauf achten, daß die Gummischläuche vom Lufi-Kasten exakt sitzen, sonst verschließen die eine Bohrung.

  • ich bin zwar nicht so bewandert mit der VT, denke aber auch das es am Vergaser liegt, die 7mm Schwimmerhöhe müssen nicht unbedingt funktionieren, wenn da schon mal jemand planlos rumgebogen hat, evtl mit der Füllstandshöhe mal vergleichen, falls die irgendwo im Werkstatthandbuch angegeben ist, klingt für mich zumindest irgendwie nach zu wenig Sprit oder es ist halt irgendwas noch dicht, wie schon von anderen erwähnt

  • ich bin zwar nicht so bewandert mit der VT, denke aber auch das es am Vergaser liegt, die 7mm Schwimmerhöhe müssen nicht unbedingt funktionieren, wenn da schon mal jemand planlos rumgebogen hat, evtl mit der Füllstandshöhe mal vergleichen, falls die irgendwo im Werkstatthandbuch angegeben ist, klingt für mich zumindest irgendwie nach zu wenig Sprit oder es ist halt irgendwas noch dicht, wie schon von anderen erwähnt

    Ich habe eben nochmal weitere Sachen kontrolliert, Zündkabel passen mit den Zeichnungen aus dem WHB übereinander, Anschlüsse stimmen auch.


    Gerade nochmal (gefühlt zum 10x mal) neu Synchronisiert und Leerlaufgemischschrauben neu eingestellt...


    Die 7mm Schwimmerhöhe werden im WHB auch so angegeben.



    Ich habe mir jetzt einen anderen Vergaser besorgt, wenn der kommt sehe ich mal weiter... Ist mittlerweile auch meine letzte Option, alles andere würde ich jetzt mal ausschließen... Vielleicht ist wirklich irgendwas noch "verdreckt" oder oder oder....


    Ich halte euch auf dem laufenden!


    Gruß

  • Kai: Dann hör auf mit den Grünzeug,

    mach es wie ich und sauf Bier ;):D

    Würdest du hier rumfragen würdest du hören das die meisten

    die ihre Trude umgebaut haben meherere Jahre schon ohne Deko

    herumfahren und keine Probleme damit haben.

    Wenn Du willst, dass es gut wird, dann mach es selbst.

  • Auch den Benzinhahn bzw. den Filter auf dem Hahn nicht vergessen, vielleicht mal auf PRI stellen wenn möglich

    Erik - the master of desaster74278-wikingmitstreigaxt-gif


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)


    Hab von Nix eine Ahnung, aber davon besonders viel

  • Hey,


    also nach gerade nochmal 2 Std. testen, glaube ich das sie zu wenig Sprit bekommt.

    Wenn sie im Stand warm gelaufen ist und ich den Choke ziehe würde sie ausgehen… wenn ich bei gezogenem Choke Gas gebe dreht sie richtig hoch wie es auch ohne Choke sein sollte…


    Also erkläre ich mir das sie zu wenig Sprit bekommt…


    Diese „Drossel“ im Ori. Luftfilterkasten fehlt bei mir auch, aber schon von Anfang an. Vielleicht ist der Vorbesitzer deshalb auf 115 HD gegangen und die Schwimmerhöhe war ca. auf 9mm eingestellt?


    Dachte halt ich mach es nach Anleitung richtig und neu…


    Das gefühlt einfachste wäre die HD zu vergrößern (habe bis 145 alle Größen hier).
    Allerdings sträube ich mich etwas davor da die meisten erst damit anfangen zu experimentieren wenn sie Auspuff oder Luftfilter ändern…


    Bis der andere Vergaser kommt meint ihr das wäre eine Option? HD wechseln auf 120 o.ä.?


    VG Patrick