Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Korsika mit dem Springbock

  • Toller Bericht mit klasse Bildern, hier aktuell nur Regen!

    Da will man glatt auf die Fähre und dem ganzen hier den Rücken kehren und bei tollem Wetter und schöner Landschaft Moped fahren.

  • Wahnsinnig schöne Stimmung, welche die Bilder rüber bringen,... danke :thumbup:



    Das Wetter, bzw die Hitze würde mir persönlich auch sehr zusetzen, da kann ich dich voll und ganz verstehen....

    Der Feind des Anspruchs ist die Realität

  • Danke für eure schönen Kommentare.


    Vlt. noch was zu Preisen:


    Der Campingplatz hatte nur 12,50 Euro pro Tag gekostet.


    Einkaufen kann man z.Bsp.: überall im Spar.

    Die Preise für Lebensmittel sind auch nicht teuer. Ich habe ca. 8-9 Euro pro Tag bezahlt. Ok, tierische Produkte und Alkohol weis ich jetzt nicht.


    Benzin war im Schnitt 1,50 - 1,55 Euro.


    Die 5 Stunden Fähre (Genua - Bastia) hätte ohne Sitzplatzreservierung für hin und zurück 103 Euro gekostet.


    Für die Fähre braucht man allerdings Nerven. Das Schiff ist ausgerichtet für Familien mit Kindern und jene müssen auch 5 Stunden beschäftigt werden.

    An schlafen war nicht zu denken. Internet musste man auch kaufen. Free wifi für 3 - 8 Euro. :grin:

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Du hast mich daran erinnert, das ich mal wieder zu meiner Verwandtschaft muss ... mein Onkel und Tante sind schon verstorben, aber bei meinen Cousin kann ich locker bleiben ...
    Wegen der der Fähre hätte ich Dir geraten NIE von GENUA zu fahren ... und ich glaube sogar zu wissen, welcher FUCK Platz Du hattest.
    Ich fahre entweder von Nizza oder von Pioobino oder Livorno ...da bracht die Fähre nur 4 Stunden.
    Wenn doch Genua, dann NUR die Nachtfähre mit Kabine ... Abends auf das Schiff, entspannt schlafen und morgens mit einen frischen Kaffee auf der Insel ankommen.
    Ach und das mit den 36°C war noch KÜHL ... zu dieser Jahreszeit ... hatte schon Spitzenwerte von 45°

  • Da magst du Recht haben Andy. Allerdings war Genua die kürzeste Anreise von Pforzheim für mich.

    Musst auch bedenken, das ich erst 10.30 Uhr aus Pforze weg kam wegen dem Corona Test.

    Ehrlich gesagt finde ich 700 Km auch fast grenzwertig an einem Tag. Wenn dann noch Stau dazu kommt, wird der Tag schon recht lang.


    Genua 681 Km

    Livorno 851 Km

    Nizza 852 Km

    Piombino 934 Km

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Wir haben damals die Nachtfähre von Savona (40km westlich von Genua) genommen.

    Fand ich perfekt: Anreise - schlafend übersetzen - mit den ersten Sonnenstrahlen in Bastia einlaufen. Kabine hatten wir keine, sind genügend Möglichkeiten zum schlafen da.

    Und auch preislich eine der günstigsten...

    Immer ist echt oft...

    :facepalm: Dilettant aus Überzeugung :crylaugh:

  • Wir haben damals die Nachtfähre von Savona (40km westlich von Genua) genommen.

    Fand ich perfekt: Anreise - schlafend übersetzen - mit den ersten Sonnenstrahlen in Bastia einlaufen. Kabine hatten wir keine, sind genügend Möglichkeiten zum schlafen da.

    Und auch preislich eine der günstigsten...

    Haben wir genauso gemacht und bei zweiten mal von Toulon nach Ajaccio, aber da wollten wir nach Sardinien.

    Aber hey, das ist Fu's Thread... schick lieber noch paar Pics! ;)


    Micha


    Kopfschmerzen sind bestimmt auch nur Muskelkater vom Denken. 😉

  • Danke, es ist eine schöne Beschreibung und sehr schöne Bilder. Ich freue mich darauf das alles zu sehen, da ich ja viel Zeit habe

    werde ich sicher noch ein - oder zwei Wochen anhängen.


    Da hoffe ich auf die gute Federung, Schlaglöcher mag mein Rücken noch nicht. Schlimmstenfalls geht es im nächsten Frühjahr los.

    Ich mache das auf jeden Fall.

    " Das wirkliche Leben hat kein Radiergummi"

  • Das finde ich gut Peter. Do it!


    Mit mehr Zeit und Ruhe kann man das alles noch mehr genießen. Ich habe halt soviel Action wie möglich versucht komprimiert in eine Woche zu packen. Das war dann schon etwas anstrengend. Man will ja nicht nur Motorrad fahren sondern gern auch mal länger irgendwo verweilen.

    Ich empfand den Norden/Westen von den Temperaturn als etwas angenehmer. Die Insel ist wenn man nur kleine Straßen fährt recht groß.

    Vlt. solltest du überlegen eine Unterkunft an zwei verschiedenen Orten zu buchen. Z.Bsp.: eine Woche im Norden und eine im Süden oder so.

    Ich kann dir auf jeden Fall den Nord/Westen/Mitte empfehlen. Den Süden habe ich nicht geschafft in meiner Woche. Aber dazu können sicherlich andere hier noch was zu sagen.


    Vlt. haben ja meine Bilder den Ein oder Anderen hier animiert dich zu begleiten. :thumbup:

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Aus den vielen Jahren, kann ich jedem nur den Norden / Westen empfehlen ....

    aber spart Euch die Umrundung vom Cap Corse ... bleibt von Bastia und Ajaccio (typische Städte)

    Die schönste Zeit ist Mai / Juni ... noch nicht zu heiß, aber warm.

    In den Bergen liegt noch weit bis in den Sommer Schnee, und die Touristen sind noch nicht angekommen.

    So ab der Grenze Ajaccio / Aléria wird es auch heißer und trockener, ab hier beginnt der Süden von Korsika.

  • Wieso nicht Cap Corse? Ich fand das eine sehr schöne Panoramastraße. Leider bin ich Doofkopp falsch rum gefahren (ich hatte die schöne Seite auf meiner Linken Seite) und es war oft gefährlich wegen der vielen Kurven anzuhalten und die Aussicht zu genießen/Fotos zu machen.

    Mit der Reisezeit gebe ich dir absolut Recht.

    Ich habe auch echt gestaunt wie grün die Insel ist. Man sollte meinen das wegen der Hitze eigentlich alles verbrannt sein müsste. Wahrscheinlich wird das auch Ende August so sein?

    Ajaccio war auch mein südlichster Punkt für eine Tagestour, danach bin ich auf Grund der Hitze sofort wieder in die Berge geflüchtet.

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear