Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Korsika mit dem Springbock

  • Hallo Männer


    Ich möcht euch ein paar Bilder meiner jährlichen Motorradreise zeigen.


    Vlt. interessiert es ja jemanden, weil ich weiß, das hier auch einige Leute vom CF nach Korsika fahren wollen.


    Geplant war eigentlich Südtirol, Dolos und Slowenien. Nur leider sollte es täglich dort regnen und ich habe überlegt was ich nun tun soll.

    Google maps hatte mich dann zwei Tage vor Abfahrt auf die Idee gebracht nach Korsika zu fahren. Also Wetter gecheckt, Fähre gebucht. Bin dann noch verzweifelt an den Einreisebestimmungen. Man muss sich in jedem Land anmelden. Die wollen alles wissen. Das ganze nur auf italienisch und französisch, ein Exemplar extra nur für Korsika. Die Scheiße hat mega generft aber es stand geschrieben, wer das nicht macht muss horrende Geldstrafen fürchten.


    Erster Tag: Vor Abfahrt noch nen aktuellen Covid Test gemacht, damit dieser mich dann am Tag darauf auf die Fähre lässt außerdem wusste ja nicht wie die an den Grenzen Schweiz & Italien kontrollieren. Vergesst nicht genug Masken mitzunehmen.


    Leider hatte das Testzenter in Pforzheim am Sonntag erst um 10 Uhr auf und somit konnte ich die 700 Km Tortur erst ab halb 11 beginnen. Ab auf die Autobahn und nach Genua geballert. Ca. 50 Km vorm Gotthardtunnel fing es an mega zu regnen, was dann leider bis weit nach Mailand so weiter gehen sollte.


    Warum erzähl ich das? Bin ja vorm Tunnel in die Regenklamotten rein ... alter ... ich wusste nicht das es im Tunnel 35 Grad sind. Danach war ich nicht nur außen naß.


    Nächste Scheiße dann auf dem Zeltplatz, da ließ mich die Alte nicht mit Motorrad rauf weil ich vor 6 Uhr früh am nächsten Tag zur Fähre musste und somit die anderen Gäste gestört hätte. Also war 50 Meter Taschen und Zeltgedöns geschleppe. Zelt im dunkeln aufgebaut und früh im dunkeln wieder abgebaut. Nächster Tag mega Stau vor der Fähre und durch den regen eine Luftfeuchte. Geschwitz wie ein Schwein.


    Noch ein Tip am Rande ... ihr braucht keinen Sitzplatz buchen, das waren dann auch wieder 50 Euro Hin/Zurück fürn Arsch. Die Fähre fährt 5,25 Stunden.


    Der Hafen von Genua bei Auslaufen der MOBY WONDER. (Korsika Fähre)


    Der Hafen von Bastia. (Korsika)


    Bastia mit Zitadelle im Hintergrund.


    Ich hatte mich strategisch für die Mitte Korsikas entschieden und das war so ungefähr der Ort Corte. Von da aus konnte ich leichter in alle Himmelsrichtungen fahren und außerdem wollte ich mir das scheiß Zelt und Iso und Taschenpackgerödel sparen. Am Abend bin ich noch in die nähere Umgebung gefahren. Hab dann noch zum ersten Mal die Bekanntschaft mit Kühen gemacht. Diese leben dort am Straßen/Waldrand. Passt auf auf den kleineren Straßen, dort leben Kühe, Ziegen, Schweine, Esel und andere und rennen alle frei auf der Straße herum.

    Ich könnte euch noch ein paar Tipps geben welche Straßen besonders schön sind aber ich denke Peter wird sich gut auskennen und andere hier waren sicher auch schon mehrfach auf Korsika.










    Geht gleich weiter.

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Super geile Bilder Thomas! Da bekommt man Lust direkt los zu fahren!

  • Freut mich das es gefällt. Is ja schon e bissel Arbeit die Fotos raussuchen und verkleinern.


    Fotografieren is ja ein kleines Hobby von mir. Ich mache ja von jeder Reise ein Fotobuch welches ich mir im Winter bei schlechter Laune gern mal ansehe und zurück träume.

    Habe noch ne kleine Zugabe.








    Oben: Der höchste Wasserfall Korikas. War eher ein Rinnsal aber trotzdem schön anzusehen.




    Es ist nicht leicht als Veganer unterwegs auf Reisen, manchmal geht im Ausland nur vegetarisch. Aber ich versuche das Beste daraus zu machen.

    Schwierig gestaltet sich dabei die Sprachbarriere. Mit englischer Sprache tun sich die Franzosen und Korsen nicht so. Hat mich schon überlegen lassen etwas französisch zu lernen. Beim Bild oben standen zwei super tolle Foodtrucks am Straßenrand. Nach gefühlten 10 Minuten des erklärens ... no ... no meat ... no animals ... no cheese ... no eggs. :crylaugh: Der Typ hat mich angesehen als wenn er einen Außerirdischen sieht.


    Übrigens habe ich mir beim Bild unten einen Backenzahn abgebrochen weil in einer verfckten Olive ein Stein drin war. :(

    Ich dachte nur, naja, wenn daß das schlimmste is was dir passiert is doch alles in Ordnung.




    HD Händler nahe der Hauptstadt ... falls ihr mal paar Schrauben verliert. Es sind nicht jede Straßen gut. Manchmal hats mich selbst auf der Tenere ordentlich durch geschüttelt.


    Was kann ich noch schreiben? Vor allem eines:


    Korsika ist Motorrad Gottesland.


    Kurven über Kurven. Das sollte man auch bedenken bei der Streckenlänge einer Tagestour.


    Auch als bleibend in meiner Erinnerung, die Hitze is abnormal. Jeden Tag 36 Grad aber die Nächte kühlt es wenigsten runter das man schlafen kann.


    Da ich eigentlich absolut kein Hitzemensch bin habe ich schon sehr gelitten. Es gibt auch gefühlt überhaupt keinen Schatten.


    Eins habe ich auch gelernt, wenn ihr das Motorrad bei 36 Grad Hitze in der Sonne parkt ... habt ihr danach einen gegrillten Arsch.


    Der Arsch war auch das Leidensthema Nr.1. Da ich eh viel schwitze war der Arsch auch meistens nass durch Motorradklamotten und gnadenlose Hitze, dazu nach jedem parken die kochend heiße Sitzbank und die vielen gefahrenen KM. Meine Frau hat sich schlapp gelacht wo ich ihr meinen Allerwertesten gezeigt habe. Ich habe jetzt den Spitznamen: Baboon. :crylaugh:

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Sehr geile Bilder und Geschichten.


    Waren natürlich auch schon mal da - ist schon sehr cool - auch Sardinien ist eine Reise wert.


    Hier mal ein Bild das ich im Landesinneren gemacht habe - Fahrer nicht gefunden - Ist auch schon wieder 19 Jahre her - muss auf Tour wenn ich das oben sehen:


    Kein Weg ist zu weit - für eine gute Abkürzung