Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Triumph 6T Thunderbird Chop Suey


  • Und?? UND??? UUUND???
    Watt denn nu'???


    Etwa ungeduldig?...der Rollout im letzten Jahr fand nicht mehr statt. Ich habe sie auch noch nicht wieder gesehen, hab noch ne Duc um die ich mich kümmere ;) .
    Allerdings letzte Woche fernmündliche Mitteilung von Hrn. Schrauber, das PAPAPA stand an und beim zweiten Kick lebte sie sehr kultiviert. Diese Woche werd ichs hoffentlich noch schaffen rumzufahren.

  • Leider gibt es mal nichts positives zu berichten. Es gibt einen Rückschlag beim Motor...er wird nochmal aufgemacht, da innen drinnen vermutlich am UT irgendwas zu eng läuft/ Kontakt hat was es nicht soll. :thinking:
    Also wird er nochmal aufgemacht...was es ist weiß ich noch nicht. Nach dem Zusammenbau lies er sich sauber durchdrehen, aber jetzt halt das. :huh:

  • Das prüft man doch schon, wenn man beide Gehäusehälften zusammen steht und probehalber das Top End rauf steckt.
    Dein Schrauber lässt sich verdammt viel Zeit und und schubst immer mehr Kohlen ins Feuer....anstatt mal fertig zu werden.


    Habe heute mit dem Kollegen gesprochen..der ne 650er aus 1939 in der Custombike stehen hat...die er angeblich vor 19 Jahren aus England mit Papieren gekauft hat.
    Sein TÜVer hat bischen mehr Ahnung...hatte den sauber gereckten Lenkkopf bemängelt. Der TÜV wüsste nicht mal, das die 650er erst 1950 auf den Markt kamen ...und auf meine Nachfrage ist es wohl ein Pre Unit ab 1955...also ne 6T mit 650er

  • Auf die Frage hab ich gewartet. :seriously:
    Bis jetzt bin ich mir sicher dass er weiß was er tut...er hat den 750er Motor aufgetrieben und bei allen Sachen/ Planungen die wir besprochen haben war für mich technisch stets alles nachvollziehbar. Er rechnet nur ab wenn er dran was macht und das ist besprochen und legt Wert auf Details (z.B. Öldichtigkeit, Belt mit Stützlager für die Leistung). Also ich habe bisher keinen Grund zur Beschwerde. Seine bisherigen Engländer-Projekt-Kunden sind auch noch bei ihm, also...


    Die Situation ist doof, vor allem für ihn, das hat man ihm angemerkt. Aber ich will jetzt erst einmal abwarten was los ist und wie er damit umgeht. :allesgut:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von girardelli ()

  • Dann hat er wohl einfach nur nen schlechten Tag gehabt , Shit happens. ;)


    P.s. Ich hab bisher das "Glück" gehabt , daß mir son Scheiß nur bei meinen eigenen Projekten passiert is . :facepalm:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Thor ()


  • Dann hat er wohl einfach nur nen schlechten Tag gehabt , Shit happens.


    P.s. Ich hab bisher das "Glück" gehabt , daß mir son Scheiß nur bei meinen eigenen Projekten passiert is .

    Mahhaaaahahahhahahaha!!!....öhm....räusper.....kenn'ich.... :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm:

    ..kommt noch...


    Nagut: Check this out: Wuselwahnwitz.com

    Auch mit Mopedcomics! Los! KAUFT! MACHT MICH REICH!!!.....ääähhh... *Räusper*...

  • Dann machst alles Richtig und das Material schlägt aus der Spur...ist dann blöd gelaufen.
    Solange dich kein Terminfieber treibt....ruhig bleiben...wenn es hervorragend werden soll.

  • Wie gesagt , Shit happens .
    Hab z.B. mal bei nem Motor vom 1200er Käfer von 62 die original Beilegescheiben unter den Zylindern weggelassen , gibt ja ne höhere Kompression :hmm:.
    Kolben hatten auch eigentlich keinen Überstand ,hätte also gehen sollen . Beim durchdrehen von Hand war ein leichter Wiederstand im OT , hab gedacht , naja ist ja auch mehr Kompression :S . Also hab ich den komplettiert und eingebaut , nach dem Starten klopften die Kolben ganz leicht am Kopf an , also alles wieder raus und zerlegt. :facepalm:
    War glücklicherweise nix im Eimer , hab dann 1mm beigelegt (original waren 5) und dann war es ok. :thumbup:

  • Der Grund allen Übels war eine fest gefressene Buchse am neuen Nehmer der elektronischen Zündung. Der Motor würde quasi komplett zerlegt, erst Seitendeckel, Kolben/Zylinder usw., das war es (zum Glück) nicht.
    Die Buchse und das Zahnrad sind hin. War ein anfänglich schleichender Schaden, deshalb funktionierte der Motor erst.


    Kennt jmd von Euch sowas?

  • Moin !


    Die Sparx ist doch separat angeschraubt.Außer dem Seitendeckel hätte dann doch nix mehr auseinander müssen ?


    Hat das Lager in der Zünd-Gehäusebox gefressen ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bos´n ()

  • Theoretisch ja, praktisch halt nicht...wer kommt denn auch darauf, soll ja eigentlich nicht kaputt gehen als Neuteil.
    Kennst das?


    Hab ich so verstanden dass es das Lager/Buchse in der Zündgehäusebox war. :supersad:

  • Hinterm Bock angepflanscht, da wo ansonsten der Zündmagnet steckt.
    Beim Zerlegen geht man doch logisch vor, was es am ehesten sein könnte und wo und was man mit geringen Aufwand also schnell überprüfen kann...sprich Anbauteile.
    Jedoch ist man hinterher immer schlauer...meistens jedenfalls.


    Also den gesammten Motor zerlegt um fest zu stellen, das die Buchse im angeschraubten Gebergehäuse gewachsen ist.


    Das große Problem bei den vielen Zubehörteilen aus aller Welt sind die Maßhaltigkeit und Quallität...über die Produktionszeit...die Zeche zahlt immer der Kunde und selten der Händler. In deinem Fall ist dein Schrauber doppelt in den Allerwertsten gekniffen.

    http://www.fast-dogs.de/fotoga…tml/105-IMG_0151.JPG.html
    25 Jahre The Fast Dogs MF Meyenburg 06.- 08.August 2021 große Sommerparty
    4/6 Kolbenbremszangen incl. neuem Adapter aus Duraalu für vorn bzw. VA Bremsanker für hinten (nur 14er Trude) ... mail an mich. VS600-1400+ VL1500

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Öko ()

  • ja, so ungefähr.


    Na mal gucken was der gewerbliche Herr Lieferant des ausgewiesen, qualitativen Neuteils dazu zu sagen/ beizusteuern hat. Ein Gewisser Achim "Sowieso", kann er vielleicht persönlich nix für, ich aber auch nicht.