Beiträge von citydrifter

    Ich hab gedacht es gibt hier einen Aufschrei...aber dann liege ich ja nicht so daneben mit der Kanzel :thumbsup:


    Ja, sie lenkt mit..rahmenfest wäre schwer zu realisieren gewesen, und sie ist eigentlich eh viel zu schmal für die breite Gabel, musste auch die unteren Fortsätze komplett wegschneiden...aktuell berührt sie den Tank noch leicht bei vollem Einschlag, da muss ich sie, und die Scheibe, noch ca 2 cm kürzen. Dann noch nen Halter bauen, oben und unten an die Gabelbrücke. Ich denke auch dass ne leichte Tönung der scheibe ihr gut stehen würde, das werd ich wohl mit Scheibenfolie machen lassen...und ja, die Trittbretter passen so garnicht mehr dazu :S


    Jetzt wirkt sie unten sehr breit...zurückverlegt wäre auch toll...ich hab noch eine Trittbrettanlage da, ich denke dass ich diese etwas umbauen werde, und mir etwas schmaleres, etwas zurückverlegt und mit Raste bauen werde...Arbeit zieht Arbeit nach sich :dash:


    Aktuelle Pläne sind der Öltank/Umlenkgetriebe, wird nochmal ordentlich gespült und montiert, dann Ölleitungen anpassen/anfertigen, eine Schwingenabdeckung unterm Sitz muss gebaut werden (da kann man sonst nachher die Kabel/CDI sehen), der Elektrokasten mit Stehbolzen und Aufnahmen für Kabel/Relais versehen werden...etc etc...


    Ich halte euch auf dem laufenden, bis dahin einen guten Rutsch!

    Moin. Nicht dass ihr denkt ich bin tot, ich rieche nur so...
    Es ist mal wieder etwas passiert...nach dem ich den Rahmen gespachtelt und grundiert habe, hab ich den Spachtel etwas durchtrocknen lassen, nochmal alles fein geschliffen und dann war der Lackierer dran...schwanzglanz überall.
    Dann kamen schnell neue Lenkkopf und Schwingenlager rein, und der Motorblock...der übrigens 76 kilo wiegt!! Ohne Zylinder und Umlenkgetriebe...
    Schwinge, Federbein, Umlenkung, alles mit neuen Schrauben...das ist die schönste Arbeit. Die verspachtelten Schweissnähte sind auch echt sexy :vain:


    [IMG:http://up.picr.de/27847938kq.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27847947qe.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27847958tt.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27847970kf.jpg]


    Dann Gabel mit neuen Gleitlagern und Simmerringen zusammengebaut, und mit Gabelbrücken eingesetzt. Ich hab eine Cafe Racer Verkleidung erstanden, sowie LSL-Lenkerstummel...beides angepasst, dafür müssen aber die Stummel unter die Gabelbrücke 8| 
    Die Sitzposition ist schon...sportlich 8) :D
    Die Felgen hab ich lackiert, Felgen weiss, Nippel Moosgrün und Speichen und Naben Schwarz...Hinterrad ist fertig, Reifen für vorne bestellt...
    Den Tank und den Fender hab ich nur mal etwas angesprüht um zu sehen wie meine Lackidee aussieht...mir gefällt es. Die Verkleidung soll abnehmbar sein, 4 Schrauben und man kann ohne fahren, allerdings finde ich es mit sehr geil...


    [IMG:http://up.picr.de/27847975qx.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27848021ng.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27848030nz.jpg]

    Ist ja gut, hätte ich Gefühle würd ich jetzt rot werden :danke:


    Ich baue nur mein Traummoped, und etwas Leistung gehört dazu...nich dass mich son amerikanischer Haufen an der Ampel stehen lässt :P 
    Hmmmm...mit dem unterschiedlichem wrinkeln habt ihr wahrscheinlich recht, da hab ich nicht dran gedacht...da muss ich die Rockerboxen wohl in entpulvern lassen, kenne da jemand der das in seine Tonne schmeisst und dann ist das wieder blank...


    Meine Tour nach Holland brachte leider keinen Pokal, aber dafür einen Druckluftfräser und ein paar Fräsköpfe, also hab ich mich mal an die Köpfe gemacht...den Auslasskanal auf Dichtringmass auffräsen, die harten Kanten an den Ventilen im Brennraum entfernen usw.
    Die Feinarbeit hab ich dann mit dem Dremel gemacht. Die Kanäle sind nur grob fertig, die zeig ich beim nächsten mal in fertig.
    Die Brennräume hatten scharfe Kanten (Hab ich mal blau angemalt) neben den Ventilen, die natürlich das Gemisch am einströmen hindern und Verwirbelungen verursachen, auch kann sich an scharfen Ecken Ölkohle festsetzen und Glühzündungen verursachen. Glätten und etwas polieren verhindert das. Die Verdichtung wird etwas verringert, das ist aber zu vernachlässigen gegenüber den Vorteilen. Wichtig ist dass alle Brennräume das gleiche Volumen haben, auslitern ist Pflicht!!



    [IMG:http://up.picr.de/27393058xk.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27393070jf.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27393065xw.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27393072xm.jpg]


    Wichtig ist dass man nicht mit dem Fräser in den Ventilsitz hackt...das wäre grosse Kagge! :doofy:

    Chrom?? Alu?? Das ist doch nicht schwarz :crazy:
    Der Chrom unterm Pulver ist komplett im Eimer...Deswegen sah das Pulver ja auch so kacke aus...Ich nutze das Pulver quasi als Spachtel, schleife es glatt so gut es geht, und dann wrinkle drauf. Ich hab nen Kontrast zu dem unteren Ring. Der wird Glanz. Und der Tank ja auch, das wrinkle wird sich gut abheben...Alles andere wird nix, die Korrosionsnarben sind zu tief. Ausserdem mach ich alles schwarz, bis es was dunkleres gibt  :thumbup: 

    Da werd ich ja gleich rot, danke für die Komplimente. Ich hoffe mal mit dem Schreiben mein Geld zu verdienen, so wie ich es jetzt mit dem Bau von Harleys tue...(Davon darf ich hier leider nichts zeigen, auch wenn ich gern würde :whistling: ) Wenn jemand mein Buch verlegt, werd ich hier aber bestimmt darauf hinweisen :D


    Ich hab mich mal den Ventilen gewidmet, wie gesagt ist es eigentlich nur polieren und Kanten brechen, was aber den Durchfluss an Gasen schon deutlich erhöht. Entweder macht man das auf der Drehbank, oder, wie ich, einfach mit ner Bohrmaschine...den Dichtkonus habe ich nicht angetastet, die Sitzbreite habe ich nur leicht schmaler gemacht (Die Fläche wo das Ventil im Ventilsitzring abdichtet). Dieser ist wichtig für die Abdichtung, und vor allem für die Wärmeabgabe! Ein schmaler Dichtsitz dichtet besser (höherer Flächendruck), ein breiter ermöglicht eine bessere Wärmeabgabe. 1,5 mm sollten beim Auslassventil nicht unterschritten werden, beim Einlassventil geht auch 1mm...der Gewinn an Durchfluss ist aber nicht so gross, deswegen bin ich kein Risiko eingegangen und bin bei ca. 2,5mm geblieben...ein verbranntes Ventil, was noch abreisst...kann sich jeder vorstellen was das heisst, dann sind Ventile, Führungen und Kolben im Eimer, wahrscheinlich auch Kopf und Zylinder!
    Das polieren sorgt nur dafür dass sich Ölkohle nicht so leicht absetzt, und sieht gut aus 8) ;)


    [IMG:http://up.picr.de/27330049yj.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27330050yg.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27330052mo.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27330053ww.jpg]


    Da es schwer ist das zu fotografieren, habe ich mal gezeichnet wo ich die Kanten verrundet habe. Das hat ein leichteres Einströmen,
    oder Auströmen der Gase zur Folge, da weniger Turbulenzen entstehen. Beim Einlassventil ist natürlich die Oberseite des Tellers
    wichtiger, beim Auslassventil die Unterseite. Die Drehzahl der Bohrmaschine ist dabei sehr hoch, erst habe ich mit 80er Schleifpapier
    die Ölkohle entfernt und die Kanten gerundet, dann mit immer feinerem Papier geglättet und mit Schleifvlies poliert. Das Material ist
    sehr hart, eine testweise eingesetzte Feile hatte danach deutliche Spuren, das Ventil eher nicht so... :crylaugh: 
    Den Ventilschaft habe ich zum Schutz beim einspannen mit Kreppband abgeklebt!!


    [IMG:http://up.picr.de/27330089dz.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27330097nf.jpg]


    Der Vollständigkeit halber, der zweite Ventildeckel ist auch fertig...jetzt noch schleifen und wrinkeln, die unteren pulvern, und
    es kann wieder etwas ins "Fertigregal"


    Am Wochenende bin ich in Holland, zur Bigtwin Bikeshow...zu finden am Kesstech-Stand, bzw. meine Arbeit steht da...blau-weiss und
    kompressorgeladen. Vielleicht kommt da ja jemand hin?! :hmm:

    Ich bin genervt, ich bin frustriert, weil hier einfach nichts passiert...Ich streite mich immer noch mit der Versicherung des Unfallgegners von vor 2,5 Jahren, die haben im Januar ihre Zahlungen eingestellt, aus nem fadenscheinigen Grund...da merkt man wie sehr die auf Zeit spielen...immer neue Zettel und Gutachten fordern, jetzt behaupten sie mein damaliger Arbeitsvertrag wäre befristet gewesen und so weiter...es nervt richtig!


    Ohne Geld keine R1 Armaturen, Stummellenker, Motordichtungen, Lack usw...deswegen stockt es hier immer wieder :swear:


    Egal, jammern nützt ja nix...mein Ansaugkrümmer ist endlich fertig geschweisst, passt auch sehr gut, die Schweisslehre hat gut funktioniert.
    An den Auflageflächen ist mit eingesetzten Schrauben ein Spalt von ca.1,5 mm vorhanden, wie geplant. Hier werde ich ein dünnes Blech mit beidseitigem Dichtpapier einsetzen, um ihn thermisch zu entkoppeln, und einen Teil der Vibrationen aufzufangen. Wenn man von vorne reinguckt kann man den Kanal schon sehen, das war vorher unmöglich. Der Vergaser passt auch sehr gut daran, da reicht ein Gummistutzen mit zwei Schellen zur Befestigung, jetzt muss nur noch der Innendurchmesser und der Übergang zu den Flanschen angepasst werden...das letzte Bild ist durch den Vergaser gesehen, da sieht man hinten noch die Kante, die muss natürlich weg.
    [IMG:http://up.picr.de/27175330rq.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27175329ow.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27175329ow.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27175297qa.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27175285yj.jpg]


    Die Zylinderköpfe hab ich mit ordentlich Backofenreiniger geputzt, jetzt kann man auch was erkennen. Die Brennräume haben Kanten
    an den Sitzringen der Ventile, die das freie Strömen stören, die werden weggefräst, und die Brennräume poliert und geglättet.
    Die Einlasskanäle sehen gut aus, hier werde ich nur etwas glätten, die Gnubbel an den Ventilführungen strömungsgünstig fräsen und
    den Trenner zwischen den Kanälen anschärfen. Die Sitzringe werden bei allen Kanälen bis zum eigentlichen Sitz des Ventils ver-
    grössert. Im Auslasskanal wartet etwas mehr Arbeit, sie werden bis auf das Mass der Auslassdichtung vergrössert, da muss
    ordentlich Material weg, da schlummert viel Leistung! Das bekomme ich mit dem Dremel nicht hin, da muss ein Druckluftfräser ran...
    Die Ventile haben eine ganz ordentliche Form, da reicht polieren und Kanten brechen.


    [IMG:http://up.picr.de/27175263bj.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27246251pd.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27246250zy.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27246249wh.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27175317wu.jpg]


    Die Kolben sind echte Zuckerstücke, die Dome sind einbaufertig geschliffen,grosszügige Detonationsringe (Die Einfräsungen oberhalb
    des ersten Kolbenrings, da kann der Verbrennungsdruck sich abschwächen bevor der Kolbenring getroffen wird),kleinere,aber deutlich
    zahlreichere Ölrücklaufbohrungen in der Nut des Ölabstreifrings und PTFE-Beschichtung am Kolbenhemd...fast zu schade zum einbauen.
    Den alten Kolben sieht man ihre 60.000 km nicht an, die könnte man als neu verkaufen...sind aber jetzt Aschenbecher :D 
    Im zweiten Bild erkennt man schön wie die Dome die Verdichtung erhöhen, die originalen haben da eine Mulde :huh:


    [IMG:http://up.picr.de/27175272iz.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27175270bm.jpg]


    Dann hab ich etwas gemacht, was ich lange überlegt habe, mich aber nicht getraut habe...die Pulverbeschichtung der Ventildeckel sah
    nicht so schön aus, was an der stark vergammelten Oberfläche lag...und bei meinem Moped sieht man zumindest den hinteren fast ganz
    von oben, das hätte mich doch sehr gestört...also nochmal ran. Wenn man sich die Dichtflächen ansieht, erkennt man dass da Hohlräume
    sind...also hab ich diese weggeschnitten und die Ventildeckel verkleinert, was dem Motor ein anderes Aussehen gibt und ihn optisch
    schlanker wirken lässt...ausserdem verbessert es natürlich die Kühlung. Die Gewichtserleichterung ist eher marginal ;) 
    Im direkten Vergleich erkennt man wie viel kleiner sie wirken, aber immer noch grösser als Twin-Cam Rockerboxen :thumbsup: 
    Die Zylinder wirken auch länger dadurch, und es wird schwerer das Moped auf einen Blick zu identifizieren. Der obere Deckel wird
    in Wrinkle lackiert, die Zwischenplatte wird neu in schwanzglanz gepulvert...mir gefällt es sehr, hätte ich gleich machen sollen!


    [IMG:http://up.picr.de/27311814kq.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27311822ft.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27311829sz.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27175331zf.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27311834mo.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/27311836um.jpg]


    Wenn ich nen Druckluftfräser habe gehts hier weiter...Vergaserhalter muss auch noch gebaut werden, das wird auch etwas kompliziert
    da es gleichzeitig die Grundplatte für den Luftfilter wird... ;(

    Alles südlich der Elbe ist Norditalien, Odin ist gar kein Fischkopp! :D


    Zum Mopped (Darum gings hier glaube ich), bin beeindruckt, schöne Arbeit bisher, sieht echt gut aus!! :thumbsup:
    Wie waren die Motorkomponenten preislich? Ich hätte da ne VN, wo der Motor schon ziemlich ausgelutscht ist, der ist auch bald fällig...


    Zum Kabelbaum...ich hab damals bei meiner 2x 20cm aus dem Kabelbaum herausgetrennt, und da wäre noch mehr gegangen, nur hatte ich damals auch noch nicht so den Durchblick bei der Elektrik. Odin ist da der Kabelgott, wenn es Dir möglich ist lass ihn da ran, wenn Du Dir die originalen Schalterkästen sparen kannst und auf Taster umbaust, sieht der Lenker 1000x cleaner aus, das lohnt sich! Und Odin ist auch human bei den Preisen...

    Ich versuch es mal höflich auszudrücken: Das sieht voll Kacke aus. Willste ne Enduro bauen???
    Der Fender muss deutlich tiefer. Mit den originalen Struts wird das nix, es sei denn Du legst sie hinten so tief dass sie auch nicht mehr einfedert. Die selbstgebauten Struts sehen doch ganz gut aus, was stimmt mit denen nicht?
    Ich hab schon ein paar VN´s gebaut, guck mal nach "Mädchenmoped" , alle Umbauten hab ich hier auch beschrieben, da sieht man schön wie ich das damals gemacht hab...

    Wo fangen wir denn mal an...ach ja, Moin! 350 km bin ich auch gefahren...heute :P


    Du guckst auf der falschen Seite...das Getriebe ist hinter dem grossen Deckel, der Kasten hinter dem Motor. Der grosse Deckel ist quasi ein Kettenkasten, der Primärantrieb. Vom Kurbelwellenausgang ist eine Duplexkette mit dem Getriebe verbunden, durch die Kupplung wird der Kraftfluss hergestellt. Die Kupplung ist auch in dem Kettenkasten. Öl lässt man an einer Ablassschraube ab, ist eine kleine Schraube mit konischem Gewinde und (meistens) Torx. Auffüllen geht nur wenn man den kleineren runden Deckel abschraubt, das sogenannte Derby-Cover, oder den ovalen, das Inspection-Cover. Da kann man auch die Spannung der Kette prüfen.


    Das Getriebe sitzt, wie gesagt, hinter dem Motor. Öl auffüllen und prüfen kann man hinter der grossen InbusSchraube oben auf dem Deckel, sitzt meistens der Auspuff etwas davor. Der Peilstab ist an der Schraube. Ablassen kann man das Öl unten an dem Deckel. Ölkreisläufe sind getrennt, bei Evo und früher auch verschiedene Öle, getriebeöl und Primäröl.


    Geräusche kann vieles machen...die Kette schleift, Getriebelager platt, Zahnräder platt, usw...Ursachen dafür gibt es auch viele. Eine Ferndiagnose ist da nicht so ohne weiteres möglich. Du klingst nicht gerade sehr erfahren was das schrauben angeht...Was möchtest Du denn machen? Das Getriebe selber überholen?? (Wenn es ein Getriebeschaden ist!) Dafür brauchst Du Zollwerkzeug, Spezialwerkzeug, Schlagschrauber...ich würde das Moped zu nem Harley-Fachmann bringen. Der erkennt Deinen Schaden wahrscheinlich beim ersten hinhören, und hat sowohl das richtige Werkzeug, als auch Erfahrung und kommt an die nötigen Ersatzteile. Da ich selber in so nem Laden arbeite, kann ich Dir sagen dass kein Schrauber Bock hat sowas fertigzumachen, was einer auseinandergerissen hat und dann nicht weiterkommt!

    Ihr seid gut :hail:


    Der Telefix wäre von der Machart perfekt, aber viel zu hoch. Wegen Scheinwerferausschnitt muss die Verkleidung sehr tief montiert werden, also muss der Stummel dicht an die Gabelbrücke...wie bei den LSL-Dingern...hab da immer nur die hohen gesehen, und die sehen furchtbar aus. Diese hier sind gut, etwas die Kanten abschleifen und Pulver rüber, fertig! Danke Brachus :thumbsup:


    Jetzt hab ich die Lösung für das Problem, aber hänge jetzt doch an der R1-Bremse...Sättel gibt es für 160-200 Taler, die Armaturen (Kupplungsseite mit Bowdenzug, Bremszylinder und Ausgleichsbehälter für 150...Leitungen muss ich eh neu machen, und Kupplungszug selber kürzen. Griffe in 22mm gibt es auch schöne, und ich hätte dann sehr kleine Armaturen und eine sehr gute Bremse...Sättel schwarz lackieren, Armaturen schön schleifen und Ecken wegmachen, dann pulvern...braucht jemand zwei neue!! Bremssättel und komplette Armaturen einer Wildstar, alles schwarz hochglanz gepulvert, mit neuen Bremsbelägen??? ;) :rolleyes:


    Ich frag mal meinen Tüver, was er davon hält...kostenmässig dürfte ich keinen Verlust machen, durch den Verkauf meiner schönen Bremse, eher Gewinn, und bei der geplanten Leistung hatten ja eh schon einige Sorgen wegen der Serienbremse. Schwimmende Scheiben gibt es ja auch für Harley-Räder... :D

    Wer Wildstarteile sucht sollte mal bei partzilla.com gucken!! Durch den guten Tipp eines Schrauberkumpels hab ich die entdeckt, sehr gute Seite, mit Explosionszeichnungen, Teilenummern und sehr günstig (Im Vergleich zu hier). Sind Originalteile! Nächsten Monat geht die Bestellung raus, jetzt muss ich wieder etwas sparen nach den Kolben...


    Die Entscheidung für den Tacho ist auch gefallen...eine teure.Motogadget Motoscope Pro...hab ihn grade wieder an ein Projektbike geschraubt (2ter Platz Tourerklasse in Faak grade ;) ), und er ist einfach geil. 370 Taler plus die nötige Breakoutbox für 80 Öre :chainsaw: .
    Wird dann oben auf die Gabelbrücke montiert, wollte evtl die Stummellenker optisch zusammenführen und den Tach da einlassen...


    Thema Stummellenker, hat da jemand ne schöne Empfehlung? Ich finde nur so High-Tech Dinger, CNC-gefräst und so. Das passt nicht zu ihr...Und in Zoll eh schwierig, und teuer!! Also, gesucht werden Stummellenker oder Aufnahmen für 43mm Gabel in Zoll. Ihr habt immer so gute Ideen :thumbsup: 
    Oder auf metrisch umbauen...Kupplungshebelei mit Bowdenzug und schöne Bremsarmatur von nem Renner?! Die Bremssättel der R1 sollen ja passen, die müssen dann ja mit dem originalen Geberzylinder klarkommen, müsste dann ja andersrum auch gehen...oder gleich komplett R1-Bremse, das muss ja funktionieren. Ich werd das mal eruieren, die Idee kommt mir grad beim schreiben ^^


    Der Rahmen ist fertig gespachtelt und grundiert. Sieht schon sehr geil aus, wenn man keine Schweissnaht mehr sieht...Ich lasse den jetzt ein paar Tage trocknen, schleife dann mit 240er die Struktur vom Pinseln weg, und dann geht er zum Lacker, der sucht schon nen Termin raus. Ich werde vorher noch die Schwingen- und Lenkkopflager wechseln, und die Blechteileteile einmal montieren, ob alles passt mit dem Spachtel, wo es eng wird muss ich bei den Blechteilen anpassen.


    [IMG:http://up.picr.de/26796524gu.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26796525yr.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26796529ds.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26796530oi.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26796531pu.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26796532xz.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26796534ut.jpg]



    Ich bereite grade einiges vor um sie rollbar zu machen wenn der Rahmen lackiert ist, Schrauben zusammensuchen, putzen, etc. Aktuell hab ich grade die Gabel auf dem Tisch. Ich werde die Teflonbuchsen wechseln, die Dichtringe sowieso, dann das Lager auf der unteren Gabelbrücke wechseln, zwischendrin wird sie noch gepulvert. Dann wird die Gabel mit Covern schon komplett montiert, um Stummellenker, Tacho und Verkleidung aufeinander anpassen zu können. Die Verkleidung wird abnehmbar sein, aber leider muss ich wohl dann auch den Scheinwerfer bzw. den Halter wechseln, da der Ausschnitt in der Verkleidung zu hoch ist...


    Eine Änderung im Lackdesign hat sich noch ergeben...ich trage mich schon lange mit dem Gedanken die Felgen weiss zu machen. Entweder vermessen, ausspeichen, ablaugen, Radlager wechseln, neue Edelstahlspeichen, weiss pulvern...oder schnell und schmutzig komplett lackieren, und die Nippel andersfarbig. Wird wohl letzteres ;( :D :D

    @ Hemi: Jupp, gut erkannt, das sind die alten Deckel unterm Sitz.


    Nach ein paar Wochen Lieferzeit sind meine Kolben da, direkt aus den USA. Wiseco CK-177...lecker Teile.


    [IMG:http://up.picr.de/26670695dh.jpg]


    Dann war ich beim freundlichen Originalteile-Händler in der Nachbarschaft, um einen Motordichtsatz käuflich zu erwerben...nach zusammensuchen aller Teilenummern warf er mir dann fröhliche 670 Öre entgegen...für Dichtungen. Eine Kopfdichtung 89 Taler...ich bin dann wieder abgezogen, zum Glück mit dem Zettel mit den Teilenummern. Im Zubehör ist nix zu finden. Wird wohl wieder eine Bestellung beim Ami...


    Der Rahmen war beim Strahlen, durch den vielen Rost auch nötig. Dann mit Fertan behandelt, geschliffen und mit Epoxy grundiert, in der Küche. Spachteln und schleifen sind meine neuen Kumpels...


    [IMG:http://up.picr.de/26670697pc.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26670701qu.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26670717kj.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/26670735yq.jpg]


    Neue Schwingenlager und Lenkkopflager sind auch schon da. Im Moment hält mich meine Suzuki und ein Blauwal für Faak auf, und will ich den Spachtel auch gut durchtrocknen lassen

    Ja, ich habs dann einfach mal gemacht. Ich denke das lasse ich auch so, er ist schön klein, alles passt rein und er ist so dezent wie möglich.
    Obere Befestigung noch gebastelt, ist schön stabil. Noch etwas feinschleifen für gute Spaltmasse und Löcher für die Elektrik in die Grundplatte, das geht aber auch wenn der Rahmen weg ist.


    [IMG:http://up.picr.de/25981068gi.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25981069zg.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25981071mk.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25981072yn.jpg]

    Die Blechplatte ist ja erstmal nur so gross um mir alle Freiheiten zu lassen, und die Spitze war für den Rundstahl angezeichnet...Ich denke ich werde den aufgesetzten Rundstahl bis nach oben fortführen, eine kleine Spitze formen, wo auch die obere Befestigung stattfindet. Das bringt noch etwas Kontur rein. Dann wird die Blechplatte natürlich beschnitten ;)

    Es ging mal wieder weiter...Dank Harley Days und zwei Mopeds in der Bikeshow bleibt natürlich recht wenig Zeit.
    Da der Motor zu schwer ist um ihn rumzuschleppen, und das Wetter zu schlecht war um ihn auf der Terasse zu lackieren...hab ich mir eine kleine Lackierkabine gebaut und Feuer frei. Was soll ich gross sagen, nach gefühlten vier Jahren schleifen und feilen ist der Motor im Lack. Es fehlen nur noch ein paar Kleinteile in Wrinkle, und das pulvern der Deckel.


    [IMG:http://up.picr.de/25971543eb.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25971545qi.jpg]


    Der Bugspoiler...ich bin fast verzweifelt. Die Spitze wollte ich aus 3 Rundeisen zusammenführen...aber nichts sah gut aus, oder wollte sich nicht biegen lassen...dann hab ich beschlossen erstmal das Blechteil zu schliessen, da war ja eine grosse Lücke. In der Restekiste war der Rest eines Fenders, der Passte da genau rein. Stumpf verschweisst fast ohne richten, das gehörte da rein. Angeschweisst, verschliffen, an die Grundplatte angepasst...sieht schon fertig aus. Seitenansicht ist gut, von vorne ist er oben zu rund...irgendwas fehlt. Was sagt ihr? Man guckt da eh nicht von vorne rauf...


    [IMG:http://up.picr.de/25971534sz.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25971536ri.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25971537zm.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25971539il.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25971540yr.jpg]


    Die Halter verschwinden knapp unter dem Umriss. Ich könnte die Blechplatte dahinter bis an die Haube abschneiden...

    Jupp, cooler Karton. Rot ist auch geil! Den Lenker hatte ich ja schonmal erwähnt...
    Was auf jeden Fall noch fehlt, ist ein Schriftzug aufm Tank, das sieht gleich 100x professioneller aus. :thumbsup: 
    Am besten ja gross Yamaha, damit nicht jeder Dödel sie als Harley beleidigt :crylaugh: 
    Viel Spass damit!! 8)

    Das Motortuning hängt im Moment...der Ansaugkrümmer ist beim Schweisser, die Kolben in den USA, und für die Zylinderkopfbearbeitung fehlt grad die Kohle für den Motorenbauer, und ein Druckluftschleifer...der aber ohne Ansaugkrümmer noch garnix bringen würde. Erstmal ist der Termin für den Rahmen wichtiger :supersad:


    Da es hier noch so schmutzig rumlag, hab ich mal das ganze Federbein mit Umlenkung geputzt, auseinandergenommen und aufgehübscht. Das wird schliesslich als erstes wieder eingebaut! Hab jetzt nur ein Fotovergleich vom Federbein, wobei die Feder noch beim pulvern ist. Ich lasse noch einen Federvorspannring drehen, 1cm dick, da original keine Verstellung vorgesehen ist, und ich es etwas härter brauche. :vain:
    Der Schaumstoffanschlag bekommt noch Unterstützung von einem Aufclipring, da ich einen Kontakt von Fender/Sitz vermeiden möchte ;( 
    Irgendwann kommt da ein Wilbers rein, wenn ich reich bin.


    [IMG:http://up.picr.de/25912706nv.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25912707hg.jpg]


    Da ich noch ein paar Sachen am Rahmen anpassen muss, gabs heute die unendliche Geschichte Bugspoiler Teil VI. Eine Halterung musste her, also hab ich am Ende vom "Deckel" ein Flacheisen angescheisst, für Stabilität im Blech und ausreichnde Dicke für Senkkopfschrauben. Auch bei nem Aufsetzer verbiegen keine Schrauben durch hervorstehende Köpfe! Dann aus 12er Rundstahl 2 kurze Stücke gesägt, ein Loch in die Mitte gebohrt, auf die Senkschrauben gesetzt. Dann Löcher in die Halteplatte am Rahmen gebohrt, angesetzt, ausgerichtet und verschweisst. Passt und ist schon ziemlich stabill.


    [IMG:http://up.picr.de/25912708fe.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25912709oj.jpg]


    Da ich ja oben noch eine Spitze geplant habe, hab ich einen 6er Rundstahl gebogen und an die Form des Bugspoilers angepasst...das wird noch lustig :S
    Die geplante Form sieht man hinten auf dem Blech aufgemalert...die Spitze soll nach hinten gebogen sein, durch die Rahmenrohre durch, und das Pluskabel für den Anlasser aufnehmen und es möglichst nah an den Anschluss bringen... :doofy:


    [IMG:http://up.picr.de/25912712nq.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25912713mu.jpg]


    Dann wollte ich noch die Anschraubpunkte vom Sitz verstärken, im Rahmen statt der M6er M8er Muttis einschweissen, und im Sitz noch eine Blechverstärkung einschweissen. Dann reichts auch, ich hab keine Lust mehr zu schweissen :kotz: 
    Dann kommt Zinn :crylaugh: :dash:

    Danke...da muss ich Dir beipflichten, ich mache das den ganzen Tag...gekaufte Teile auspacken und anbauen...ist auch ganz geil, was man so alles ausm Katalog kriegt, aber wirklich befriedigend ist das nicht...der Stolz wenn ein selbstgebautes Teil passt und gut aussieht..und das Moped eine Seele bekommt, das kann man halt nicht kaufen. :thumbup:

    Danke danke..ich geb mir Mühe :hey:


    Die Kühlrippen werde ich nicht freischleifen...ist schwarz, bleibt schwarz ;)


    Am Übergang Tank/Sitz passten ein paar Linien noch nicht. Um diese fortzusetzen hab ich etwas 6mm Rundstahl genommen, gebogen, angebrutzelt und verschliffen...gleich viel besser, von oben passt es, und die Seitenlinie wird fortgeführt. Hemi muss nicht mehr Angst haben dass das nicht hält, und ich kann meinen Turnbeutel antüddeln.


    [IMG:http://up.picr.de/25846258gf.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25846269cx.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25846272jc.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25846274on.jpg]


    Vorne am Tank hatte ich da noch so ne Ecke, schöner Kniekiller. Etwas Rundstahl, biegen, schweissen, flexen...wie so oft. Jetzt wird das Knie sanft weggeleitet. Wer mir da ein Vorhängeschloss reinmacht, wird erschossen. :uzzi:


    [IMG:http://up.picr.de/25846277qr.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25846279gc.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25846291rg.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/25846293im.jpg]


    Meine Bude stank zwei Tage nach Wrinklelack, da ich ja alle Teile nochmal in Ofen gesteckt habe...der Lack war nicht wirklich grifffest sonst :supersad: