Beiträge von Dano

    Also ich hatte auf der vn800 ne Silvertail drauf und war mit der Qualität sehr zufrieden.

    Krümmer und Endtöpfe sehr passgenau.

    Sound ist mit den Racing-Einsätzen auch echt in Ordnung.


    Ich hab nur gewechselt weil ich es "einfacher" haben wollte mit laut und leiser...und hab jetzt n Klappenauspuff...

    Die Idee mit mehrmals Verwenden finde ich nicht schlecht...aber muss man das nicht irgendwie filtern etc. weil's sich's mit dem Dreck und Lackresten vom Motor vermischt?


    Noch nebenbei....welchen Lack empehlt ihr?

    So ein 650-800 Grad Thermolack wird sicher nicht so pralle sein weil die ja meistens 160-180 Grad für die Aushärtung brauchen....

    Das wird ja nur normal bis auf Auslassbereich und Krümmer/Auspuff kein Teil am Motor....

    Kleins Update...


    Treockeneis war ja nicht so der Brüller...

    Dann hat hier wer Sodastrahlen erwähnt.....

    Und dann kam damit noch ein Bekannter ums Eck damit....

    Denke das könnte eine Alternative und Lösung sein für Motoren....Kühlrippen etc.


    ich werde mich jetzt mal ans Sodastrahlen wagen.

    Hab dazu ne Sodastrahlpistole von JWL geordert plus 25kg Soda :crylaugh:


    Hoffe das ist bis Samstag da...dann mach ich mal Bilder, Videos und werde berichten....

    Soooo,


    jetzt geb ich mal meine Erfahrung in Sachen Trockeneisstrahlen ab.


    Ein bekannter hat ne kleine Firma, die solche Trockeneisstrahlgeräte herstellt.

    Da durfte ich mich dann mit 15kg Trockeneis und so einem Teil am ausgebauten Else-Motor austoben.


    Das Ergebnis ist ernüchternd.

    90% vom Dreck und die sowieso LOSEN Lackstellen sind sauber geworden, bzw. der Lack ist weg geflogen.

    An Stellen wo der Lack noch Tip Top ist, blieb er drauf, auch mit 10 Bar Druck und ner brutalen Düse.

    Der eingebrannte Dreck am Zylinder hielt sich hartknäckig.

    Denke werd da mit nem starken Reiniger ran gehen.... vllt. hilft ja auch ein Anlauger?

    Und den ganzen Block schleifen...dauert ja ewig, wird nicht einwandfrei.

    Vor allem zwischen den Kühlrippen....weiss nicht wie ich da richtig schleifen soll....


    Sandstrahlen ist keine Option, weil das zu Risikoreich ist für den Motor.


    Bliebe nur noch Sodastrahlen.



    Mein Favorit ist aber noch das Anlaugen und Lacken.

    Die Else soll schließlich auch kein Showbike werden, sonder wird gefahren.


    Muss nur den Block irgendwie schwarz bekommen.



    Bin für weitere Tips und Erfahrungswerte dankbar.

    Wenn Die Besitzer die Flüssigkeit nach 2 Jahren nich wechseln , selbst Schuld.....Das weiss doch Jeder. Verstehe den Aufriss nicht.


    Oder HD hat minderwertige Teile verbaut, Die vorzeitig gammeln.


    Wahrscheinlich wechselt bei den Amis Keine Bremsflüssigkeit.


    Also ich weiss nicht, mir ist noch keine Bremsanlage vergammelt wenn die Flüssigkeit auch 4 Jahre drin war.

    Bei der 125er (Yamaha ybr125) von meinem Vater wurde bestimmt 10 Jahre keine Flüssigkeit getauscht. Da Bremse tat noch einwandfrei.

    Ich hab das jetzt aber dann doch mal gemacht.

    Hi Leute!


    Ich hab mal wieder nen neuen Hirnfurz.

    Ich hab mir für meine VN zusaätzliche Motoseitendeckel und Ventildeckel besorgt.

    Das Ganze soll schwarz matt werden, sprich Motor wurd Chromlos.


    Jetzt is die Frage, Chrom nur anschleifen und Pulvern lassen, oder Entchromen?

    Bei Kleinteilen hab ich das ja schon gemacht, anschleifen und mit Thermolack drüber und ab in den Backofen.


    Aber bei den Motorenteilen soll es 100%iger werden, weil man die nicht mal eben abbaut um nachzuarbeiten.


    Was könnt ihr empfehlen? Auch zum Thema entchromen.

    Den Trick mit dem Salzwasserbad und dem Ladegerät hab ich schon mal probiert. Das Ergebnis war nicht so toll wie erwartet.


    Gruß

    Dano

    Also am Lufi wollte ich so nichts machen.

    Ich hab keine Lust und auch nicht die Erfahrung, den ganzen Karren dann neu abzustimmen.


    Batterie wollte ich eher auch klassisch bleiben, eben nicht Lifepo.

    Sondern halt eine mit kleineren Maßen, aber so das sich die Fuhre noch gut starten lässt.


    In dem Zug hatte ich dann die Idee, wenn die Batterie kleiner ist, den neu gewonnenen Platz für den Regler zu

    nutzen.

    So Leuz...,


    hier hat sich lange nichts bewegt.

    Nun gehts wieder ein Schritt weiter.


    Kurzes Update:


    - Obere Gabelbrücke bearbeitet, 1400er Trude Riser montiert, kurze Dragbar montiert

    - Wirth Gabelfedern + neues Öl drin + Faltenbälge

    - Gabelstandrohre vom Gammellack befreit und aufgehübscht

    - Kettenritzel montiert


    Fotos folgen.


    Seit gestern ist der Motor draussen, der geht zum Trockeneisstrahlen.

    Dann wird er gelackt und natürlich kommt der TBKS rein.


    Jetzt stell ich mit derweilen die Frage nach einer alternativen Batterie.

    Da hier schon einige die LS umgebaut haben...


    - Welche kleinere Alternative Batterie habt Ihr genommen? (bitte nicht unbedingt die Lifepo dinger, die sind zu teuer)

    - Wo habt ihr Gleichrichter verbaut wenn Ihr auf mitschwingend umgebaut habt?


    Gruß

    unterm Strich hat deine VN jetzt das schönste Stadium erreicht von all deinen Varianten wie ich finde.


    Hier und da ein wenig Feintuning wie dein angesprochene Lack und die Sitzbank und es passt.

    Vielleicht noch beim krümmerband mit hitzelack drüber.


    Aber das "Grunddesign" aber so auf jeden Fall beibehalten :thumbup:

    Lampe kommt (zwangsweise) noch ein Stück weiter raus, aber nicht viel.

    Wegen dem 21" Rad ist diese jetzt etwas höher und muss nach unten korregiert werden.

    Und ja, damit das geht und nicht die untere Gabelbrücke im Weg ist, muss die Lampe bestimmt

    fast 1cm nach vorne. Ist aber kein Problem, weil ich soweiso schon Langlöcher inder halterung habe.


    Was viel mehr nervt ist ein anderes Problem und zwar das der Krümmer vom hinteren Zylinder schon wieder

    klappert. Wurde schon 2 mal gebohrt und verschweisst.:(


    Sind ja die original Krümmer mit den Doppelwandrohren.

    Denke liegt daran das die original Haltergung zu seht schwingt, die original Pötte halten sich ja zusätzlich noch

    gegenseitig am Interferenzrohr am ende der Töpfe.

    Jetzt ergreife ich aber andere Maßnahmen. Ich verstärke die Auspuffhalterung in dem ich 4mm dicken Flachstahl hinten

    ein Schweiße.


    Sobald ichs hab gibts bilder.

    Also ich finds wirklich geilo.

    Und wenn ich mal wieder meine das mir nach 16" ist, pflanz ich eben um :crylaugh:

    Verkaufen lhnt sich bei der 16" Felge sowieso nicht.....


    Ich meine sogar, das sie jetzt mit 21" auch leichter zu händeln ist vor allem bei zügigen Kurvenfahrten....

    Okay...ich konnte meine Schwingentasche zum Glück etwas besser positionieren,

    da ich keinen seitlichen Kennzeichenhalter mehr habe.


    Bei mir ist er aber auch an den beiden Gewinden vom Kettenschutz befestigt plus

    zusäzlich dem großen Gewinde an der Schwinge.