Beiträge von TKustom


    Das ist ja mal ein Geschäftsgebaren, sowas muss ja nun nicht sein

    Sehr schade

    Aber immer gerne. Musst mal schauen was es in Deutschland zu kaufen gibt und wo man importieren müsste.

    Ist ne Weile her das ich mich mit den Teilen intensiver beschäftigt hab. Damals gab es eigentlich nur die Easy Brackets bei deutschen Händlern.

    Wenn ich mich recht erinnere waren die Erfahrungen bei den Amis mit den Edge Brackets etwas besser.


    Ein System hab ich noch vergessen: https://www.wwag.com/cgi-bin/W…irectAction?page=%2184833

    Das hatte ich an meiner Softail mit der großen Schwedentasche. Gibt es leider nur spezifisch für HD, aber kann man evtl. trotzdem verwenden. Ist super solide und hat mich sehr überzeugt.

    Ist allerdings vom Prinzip her eher gedacht mit ner großen Tasche und Abstandsrolle zu benutzen. Für frei hängende Satteltaschen empfehlen sich wohl eher die anderen Systeme

    Also mal ernsthaft, da anzufangen und metrische Gewinde rein zu schneiden weil man grad nicht die passende Schraube hat oder nicht nachmessen kann/will das ist doch Murks:box:


    Das sollte wenn ich es richtig sehe entweder #8-32 oder #10-32 sein.

    Mein Vorschlag was die Sissybar angeht kam vielleicht nicht so rüber wie gedacht. Regeln und "sollte man so machen" ist mir eigentlich ziemlich egal. Ich finde einfach das die Lösung a) bescheiden aussieht und b) bei weiten nicht so praktisch ist wie eine "normale" Sissybar. Da eh schon ein Mitschwingender Fender vorhanden ist bietet sich das ganze auch geradezu an. Für Gepäck sollte der Fender dann natürlich auch ausreichend stabil sein.

    Aber letztlich muss jeder das für sich selbst entscheiden. Geschmäcker sind verschieden.

    Das halte ich ehrlich gesagt für ein Gerücht, wenn du das aktuelle Lieferprogramm der beiden Anbieter anschaust, dann sieht man da schon pregnante Unterschiede. Klar, das Rad bleibt rund, aber the Factory setzt klar auf simple, schlichte Guss-Optik mit überdimensioniertem Logo (nö, man kriegt nix dafür, muss sogar die Teile bezahlen ;)) und EMD ist dann da doch etwas verpielt-detaillierter. Guss bleibt Guss und der TwinCam bleibt ein TwinCam. Ich weiss auch gar nicht, ob EMD die Plates, die blossen Deckel und die Griffe in Aluguss herstellt. Gefunden habe ich zumindest nichts dergleichen... Aber ich halte nicht viel von solcher Polemik.


    Das noch dazu, dann lass ich es gut sein: http://cyrilhuzeblog.com/2015/…ot-plagiarism-what-is-it/



    Das mit der Sissybar würde ich mir so noch mal überlegen. Wenn schon Old School dann mach es richtig und die Sissybar wie man eben eine Sissybar macht von der Achse ausgehend mit Fenderhalter. Da kannst du bequem nen 90l Seesack dranknoten und hast damit dann auch ne Rückenlehne. Sieht Welten besser aus als das was da Skizziert ist und ist mindestens genauso bequem (was ich aus eigener Erfahrung sagen kann)

    Bekommt man da Kohle für wenn man mit den riesigen Logos Werbung fährt?. Sind ja nette Sachen, aber irgendwie zuviel Marke.


    Zumal ich persönlich mit dieser Marke nicht in Verbindung gebracht werden würde wollen nachdem die vor einiger Zeit kackendreist einfach mal den halben Katalog von EMD (wohl im Auftrag von Zodiac) 1:1 kopiert haben :thumbdown:

    Sehr fein Felix. Das wird ja mal ein Bike das nicht nur gut aussieht und sogar auch noch ganz legal unterwegs ist. :/8o

    Beim Tank bin ich bei robin. Sonst ist die Linie richtig schön

    Danke euch. Werd es wohl erst mal mit Spüli und anschließendem Bremsenreiniger versuchen. Das ist eh da.


    Falls das nicht funktioniert wie erhofft kommt der Kärcher von meinem Dad zum Einsatz oder vielleicht einfach trotzdem weil es sicher ne riesen Sauerei wird :D

    Moin zusammen,


    ich würde gerne an meinem Horseshoe Öltank ein bisschen was modifizieren, sprich Schweißarbeiten wären nötig. Da würde ich das Teil natürlich gerne so gründlich wie irgend möglich von Öl Rückständen befreien.

    Habt ihr da Tipps mit welchen Mittelchen das am besten klappt :danke:


    Beste Grüße

    JUPP ...


    DU bekommst die Abnahme, weil es sich RECHTLICH immer um den Reflektor und Glas bezieht ....

    wie das Gehäuse aussieht ist EGAL, aber es muss sicher sein und der Scheinwerfer einstellbar,

    damit Du niemand blendest.


    Das UND ist hier vielleicht noch wichtig hervorzuheben. Die Zulassung bezieht sich immer auf das System aus Glas und Reflektor und auch die Position dieser Teile zueinander. Nur das Glas tauschen reicht nicht und wenn Reflektor und Glas nicht als "Einsatz" eine Einheit bilden sondern zwei völlig getrennte Teile müsstest du theoretisch sicherstellen das beide relativ zueinander auch in gleicher Position verbaut sind wie gefordert.

    Von diesem Typ Scheinwerfer geistern übrigens auch jeden Menge vermeintlich zugelassene Scheinwerfer herum, alle mit dem gleichen GE Prüfzeichen und Kennung "C-AS" aber mit nem normalen Einsatz für H4 mit Fern- und Abblendlicht. Das ist so nicht zugelassen. Da hat sich ein findiger Chinese nur ein geprüftes Glas gesucht ohne zu gucken wofür das zugelassen ist.

    Wenn es im warmen Zustand gut ist und nur im kalten Zustand Probleme macht klingt das für mich auch danach als ob das Öl ein Problem sein könnte.

    Ich hab lange Zeit das Original HD Primär Öl gehabt und jetzt eine ganze Weile das Motor Factory von Custom Chrome. Beides eben explizite Primär Öle. Mit beiden hatte ich bisher keine Probleme.


    Wie sieht es dann mit der Kupplungsgrundeinstellung aus? Passt die? Wenn du sagst Kupplung wurde entlüftet gehe ich mal davon aus das du ne hydraulische Kupplung hast. Spiel am Seil kann dann schon mal nicht sein, aber dir Grundeinstellung müsste trotzdem sauber gemacht werden. Die ist meiner Erfahrung nach sensibel einzustellen und ich hab einige Runden gebraucht das bei mir zuverlässig gut hin zu bekommen.

    Noch mal fix was Neues, leider diesmal ohne Bilder.


    Gestern Abend war Ricky da und wir haben mal ein wenig mit Alu und Aluguss rumprobiert. Die Ergebnisse waren ebenfalls sehr zufriedenstellend. Lies sich alles sehr gut und kontrolliert schweißen. Für ein dickes Guss Teil brauchte es dann allerdings auch tatsächlich Anfang bis das Teil etwas eingeheizt war die vollen 200A. Bin ganz froh das ich da doch in die Vollen gegangen bin und nicht ne Nummer kleiner gewählt habe.

    Nochmal kurze info zum Drehmoment dieser Mutter. Die 68Nm plus ein paar Grad die ich da erwähnt hab waren doch etwas blauäugig daher geredet. Hab das Teil jetzt wieder dran und es sind um genau zu sein 68Nm plus 30 - 45° so dass die Sicherung sauber passt.

    Hab das Ding dann mit dem Drehmoment auch nach den 68Mn weiter angezogen um zu sehen wo ich raus kommen. Am Ende kamen knappe 250Nm zusammen also bei ca. 30° das Sicherungsblech genau passte. Da wundert es mich jetzt auch nicht mehr das die Mutter so schwer los ging :D