Werbebanner

Beiträge von Öko

    Frage ist...welchen Deckel angenommen hast..den vom Limadeckel oder den zweiten Deckel (Kegelantrieb)unterm dem verchromten Getriebedeckel liks.


    Im ersten Fall sind die Zähne vom Anlasserfreilauf beschädigt und tritt nur beim anlassen auf sieht so aus.. [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/thumb/15.04.09/ysv62k.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/thumb/15.04.09/oiro5x.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/thumb/15.04.09/mbzx6k.jpg]


    Wenn der vordere Kegeltrieb zu viel Spiel hat...sind paar Lager hin oder und die Kegelräder beschädigt.
    wenn dazu noch die Getriebeausganswelle sammt Kegelrad Seitensoiel aufweißt..halt mal lieber Ausschau nach nem Austauschmotor.


    Wenn Du nur das Kegelrad , Welle und Dichtungen nach hinten sammt Lager wechselst....stehen schon mal nur an Suzukimaterial ca.600 zuzüglich Montage an...wenn es weiter ins Getriebe geht mur der Motor raus und komplett zerlegt werden..rechne mal ab 1500 Euro....Ersatzmotor( je nach Zustand) aus dem e-bay...ab 300-1500 Euro.


    Habe für alle Fälle ein Motor zum Tunen und ein einbaufähigen ersatzmotor zu stehen....jedoch ist die Technik haltbarer als gedacht...meistens jedenfalls.


    Ps. bewege die Trude weit über den normalen Einsatzbereich hinaus mit ca. 30% Leistungssteigerung am Motor, Fahrwerk und Bremse.
    [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/thumb/15.04.09/em9zd.jpg]

    Man kann auch bis in den letzten Gang hochschalten, wenn man die Kupplung beim schalten springen läßt und der Motor gut im Futter ist.
    Wenn man dazu noch die Totortemperatur im Auge behält..kan man Spaß haben, jedoch bezahlt nur der Dussel der den Burn macht die Zeche am Material.
    Beim letzten hat es den Stahldraht um die Kadanverzahnung zw.Kadan und Radantrieb gewickelt, Kadangehäuse, Fender, Bremsattel Rückleute und Schwinge den Lack zerkratzt, sowie den Dirtcatcher verbogen und tief eingekerbt....never..hab´s krachen lassen und en Mädels beim strippen die Shh gestohlen...der Pulk hat gegröhlt...den Burn und den Knall hat jeder auf der großen Party gehört.


    Bilder der ramponierten Hecks lade ich mal lieber nicht hoch.
    [Blockierte Grafik: http://www.pic-upload.de/15.04.09/3m4nwf.jpg]


    Mit der alten Bonnie wird es nicht soweit getrieben.

    Kumpel hat ne verstellbare Gabelbrücke in der Bonnie...jedoch ist ehr noch nicht so viele Kilometer damit gefahren...ich darf erst den Motor abdichten....
    Man muß den Umbau als ganzes betrachten.
    Bei meiner Trude ist u.a. das gesammte Fahrwerk umgestrickt...die 4-5° Rechkung fährt sich astrein, während andere zwischen 80 und 150Km/h extreme Pendelneigung um die Hochachse haben.
    Bin mal gespannt wie sich meine Bonnie mit HD Gabel fährt.

    Zitat

    Original von chrischan
    Einfach ein geiles Teil und sicher auch ne schöne Reise :respekt:Wenn die Kinder nich wären ach ja.......... :Ddas "wenn" rennt mir aber auch schon ewig nach-aber irgendwann sind die Fußfesseln aus dem Haus. :rolleyes:


    Kinder müssen nicht hinderlich sein...ganz das Gegenteil...meine beiden Buschen 1,5 und 3 Jahre werden von Motorrädern regelrecht angezogen...eigendlich von alles was der Papa fährt...am WE war es dann ein Traktor. :D
    Geb den Kindern etwas Zeit und das Interesse kommt von ganz alleine..wenn der Alte an der Maschine schraubt...war bei mir nicht anders.


    Eine größere Garage brauche ich un auch...vier Oltimer stehen schon...die Bonnie kommt die Woche noch hinzu. :laola:

    Suche für mein nächstes Projekt( Rennbonnie) ein 80er Kennzeichen, welches jedoch schmaler als 24m mm ist...habe solche mal auf nem DAX Treffen gesehen....meine Schilderfritzen schlagen die Hände übern Kopf zusammen und wissen nicht woher nehmen...Standartachtziger kann jeder anbimmeln. :evil:


    Meine Bedenken stellen sich nur in der Richtung....ob alles vom Oldtimerwechselkennzeichen rauf passt.

    Fahr zum Händler, klatsch dem die Teilenummer an den Kopf und gut ist das...ein Tag später hast den Halter...hat mal um die 20-25 DM gekosted...inzwischen in Euro warscheinlich.

    Die größte Schwierigkeit ist der Wärmeverzug beim schweißen..und das Zeug ändert nur minimalst die Oberfläche, wenn es zu fließen berinnt.
    Wenn du weißt was hinter dem Flansch sich befindet...kannst ggf. auch im unzerlegten Zustand schweißen...Motor logischer weise ausgebaut und von den Flüssigkeiten befreit.


    Löten wäre ideal, wenn das Material richtig bindet und auch ineinander fließen sollte....kann ich mir jedoch nicht vorstellen.

    Scheiß geile alte Kisten...die taugen auch zum burnen...mir wäre jedoch das Material zu schade.
    Muß mir doch noch so ein altes Eisen zulegen... :D

    Die Schelle bekommst Du als Ersatzteil (59671-38A00) bei Suzuki....einzeln wirst die kaum gebraucht finden, da diese meist mit der Hydraulikamatur (Bremse/Kupplung) verkauft werden.
    http://fiche.ronayers.com/Inde…MASTER_CYLINDER_1990-1995
    gebrauchte Teile gibt es hier
    http://www.bike-teile.de/index.php?seite=startseite




    Frage...was muß man machen, außer die Kiste in den DReck zu schmeißen :D, um den Halter abzubrechen?


    An den Harleyblinkern kann es ja wohl kaum liegen
    Sparst noch auf´s richtige Motorrad? :tongue:

    Die Ypsen hatten Probleme mit plötzlich blockierenden Getrieben...sollem wohl alle Besitzer angeschrieben worden sein...und ihnen wurde dringend angeraten, die Fahrzeuge bis zur Klärung der Ursache nicht mehr zu benutzen...habe es nicht weiter verfogt...1400er Truden haben solch Probleme nicht. :D...außer wenn die Lager der Getriebewellen nachgeben.

    Ist schon mal die richtige Entscheidung den dicken Weiberarsch gegen ein anderes Heck zu tauschen...nur warum setzt Du das hech so hoch an?
    Wenn ich mir das Reifenlaufbild ansehe...bist kein Kurvenreißer...also wozu das Endurofeeling?


    Entweder das Heck tiefer ansetzen oder ne moderate Tieferlegung rein(Knochen)....dann kommt die 170er Gummiwurst auch nicht so bescheiden rüber. :D

    Turn out...an Gas...bassig, obenrum schrill, nicht satt genug, nimmt Gas weck...nur blechern...ballert nach ohne Ende...zudem kommt ein heftiger Durst und Leitungseinbruch.


    Spar Kohle an und gönn der Trude ne Kesstech/Supertrapp/ Jeckel & Hyde, oder Miller Anlage sammt Krümmer...so zwischen 1400-1800 Euro neu...was beseres wirst in fast allen belangen kaum fürs Geld bekommen.


    Alles andere ist für Eisdielencruiser oder Softsexchopper.

    Das hängt vom Zündimpuls ab, ab ein oder zwei Bezungsmarkengeber verbaut sind bei CDI, ein/zwei Impulse pro Kw Umdrehungen kommen..oder kein Kontaktzündungen..nur ein Impuls alle zwei Motorumdrehungen.


    Würde mal sagen, das das Doppelte von der jetzigen Einstellung 0,25 für ne Viererreihenbüchse(0,5 Serienzustand) also eins...eine Umdrehungszahl mit 600 im Leerlauf der Realität nahe kommt.


    Geanauer siehst es..wenn du im Menü weiter blätterst...da sollte der wert nicht mehr als 20 1/min schwanken..wenn der Motor brubbelt..ansonsten anderen Filter wählen.

    Wenn Vorwiderstände verbaut sind mal ausohmen.
    Die LED Blinker nur an 12V anschließen, wenn diese dafür ausgelegt sind wie z.B. Kellermann.
    Der Blinker kann auch intern einen weck haben....das bringt dann der Spannungstest.

    Habe meine Krümmer bestimmt schon ein dutzend mal ab und angebaut...die Dichtungen sind geblieben weil gasdicht nach außen.


    Schau mal bitte, ob die Dichtung beschädigt ist, der Flansch verzogen durch falsche Montage oder der Innenkrümmer eingerissen ist.
    Letzere habe ich an zwei Truden schon geschweißt.
    Die gesammte Auspuffanlage sollte spannungsfrei verbaut sein.
    Dazu die Krümmerschrauben und die untere Schelle leicht lösen...paar mal wackeln und erst den Krümmerflasch wechselseitig ran und dann erst festziehen..danach die untere Schelle.