Beiträge von Hondaschatten

    Ja Danke :danke:noch für die weiteren Tipps, speziell auch für das Video:

    Hab die Griffe aber schon vor der Sichtung drauf gemacht, aber wie ich sehe hab ich`s soweit ja richtig gemacht (mit WD 40):thumbup:Nur das mit der Drahtsicherung könnte ich noch machen..:rolleyes:?!

    Mmmh, ich hätte schon auch Lust und Interesse an der Sache, würde dann allerdings `n Bett in der Jugendherberge buchen, bin ja Mitglied im DJH.

    Wäre aber interessant zu wissen wer aus dem Bereich Giessen/Wetzlar/Frankfurt dahinkommt zwecks gemeinsamer Anfahrt bzw. ob und wo man sich treffen könnte?

    Hallo erstmal

    Ich hab mir Biltwell-Gummigriffe besorgt die ich anstelle der "alten" Chromgriffe ( aus Hartplastik) auf den Lenker ziehen will.

    Da der linke Griff im Innendurchmesser doch erheblich kleiner (ca 23mm) als der äußere Lenkerdurchmesser ( ca 25.5/ Zoll) ist frage ich mich wie ich den da am besten draufbekomme bzw. was kann ich da als Gleitmittel nehmen?

    Die Griffe sollen ja stramm sitzen bzw. sich noch "festsaugen"- irgendjemand eine Idee/ Erfahrung dahingehend?

    Is auch gerade bei der VT schon oft gewesen das die Verbindung vom Sammler zum Stutzen nicht 100% dicht is und da Nebenluft zieht.


    Falls nich weißt was ich meine: bei Nr.6 is oft die Schelle ausgenuddeld und die Verbindung nich 100%


    Laut meinem Werkstatt-Handbuch sollte das Stück auch zusätzlich mit Kleber bestrichen werden beim Montieren?
    Wohl um absolute Dichtigkeit zu gewährleisten?

    Zweiliter ,Rost und Reiter
    :danke: ein kleines bisschen Trost nach all der Schelte :grin:
    Ratte und dark jam:
    Richtig geraten! :thumbsup: Und heißt auch so:"Blauer Bock" 8o die Kandidaten sind eine Runde weiter! :thumbup:


    Warum es kein Bobber geworden ist? Weil ich dann an dem Teil machen lassen müßte, da ich als absoluter Neuling/Anfänger/Amateur weder drehen noch schweißen noch fräsen kann und auch nicht über die dazu nötige Ausrüstung und Platz verfüge. Außerdem wollte ich es Soziustauglich erhalten (man weiß ja nie :) )und es hätte mein Bugdet überdehnt.
    Drei Gründe also gegen einen Bobber.
    Und so ganz fertig ist sie auch nicht, hab ich ja auch angedeutet daß noch einiges geändert wird:Sissybar, Fender, eventuell Auspuff und Gabel, aber ich will ja auch mal damit fahren und nicht nur daran schrauben, dengeln, pinseln...


    Ich bitte den "Hohen Rat" daher um etwas Nachsicht :hail:


    Ach ja, und sie gefällt mir so bisher schon ganz gut :D

    So, heute hab ich das Krad bei der DEKRA vorgeführt und abgesegnet bekommen, kann`s also morgen zulassen und dann endlich damit auf die Straße!
    Es ist jetzt doch kein Bobber geworden und noch nicht ganz fertig- die Sissybar kann noch was höher und der Frontfender dafür was kürzer, eventuell auch verchromt, aber jetzt will ich erstmal fahren..[IMG:http://up.picr.de/28830172rp.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/28830173hg.jpg]


    [IMG:http://up.picr.de/28830174ya.jpg]

    Wahrscheinlich hat Odin Bedenken bezüglich der überstehenden Enden des- Hauptrahmens! (der Hilfsrahmen ist das Teil das werkseitig daran geschraubt war/wird: einfach" zuspachteln" mit Glasfaser ist wohl nicht, das muß fachmännisch verschweißt werden!
    Immerhin ist der Rahmen ein tragendes Bauteil mit Auswirkungen auf das Fahrverhalten/Verkehrsicherheit das nur bedingt beliebig geändert werden kann/soll, ich würd das von einem Profi(einem "richtigen", mit entsprechender Schweißerausbildung) machen lassen ...
    Ist keine Schande wenn man nicht alles selber machen kann :hey:

    So, hab jetzt einfach mal eine Firma kontaktiert und bestellt:


    http://www.gd-motobikeparts.de/kupplungszuege.htm


    Man kann sich da die Züge bzw. (Brems)Schläuche auf das gewünschte Maß (und eventuell Material) anfertigen lassen- ganz einfach indem man die originalen Züge dorthinschickt mit der Angabe um wieviel länger (oder kürzer) man die Neuen brenötigt.


    Also für einen Laien wie mich das Richtige.. ^^