Beiträge von Thor69

    Gibt es auch, aber dafür halt manchmal auchh blöde Sprüche;)


    Das mit dem Vergaser außen bring dir nur für den Stutzen was, liegt einfach daran, das manche Gehäuse für verschiedene Durchmesser identisch sind und nur innen eine andere Bohrung haben, deshalb hilft das halt nicht viel, wenn Du da mißt, also lieber innen;)

    Da gibt es doch ne einfache Formel, um den Innerdurchmesser zu ermitteln Ua : Pi - (Ua : Pi - Ui : Pi) = Di , kann man auch auflösen wär dann Ui : Pi = Di,

    da es jedoch recht kompliziert ist, den Innenumfang auszumessen, würd ich den Durchmesser innen mit ner Schieblehre ermitteln, dann mit Pi multiplizieren...;)

    Tu mich da immer etwas schwer, weil ich bei sowas meist davon ausgeh, wie ich so damit fahren würde, drum is mir auch der Tank zu klein und das Rake zu groß, wär nix für durch´s Bergische. (Daher auch meine Bedenken zu den Tastern)

    Davon abgesehen find ich die Kiste schon recht schick, grade weil se flach und lang daher kommt. Bin schon auf die Funzel gespannt...

    Steht nichmal die Kolbengröße drin, im Gutachten, aber das Gehäuse hat da wo die Kolben sitzen einen Aussendurchmesser von 40, also werden die wohl maximal 32 sein, als Bremspumpe stehen für ne Einzelscheibe sowohl 9/16 sowie 5/8 und 11/16 als Empfehlung drin, für Doppelscheibe 3/4 , 5/8 und 11/16

    Wenn Du da kein mittiges Rücklicht möchtest kannste nur diese 3in1 Blinker nehmen.

    Kann ich auf den Bildern nicht genau sehen, wo das Rohr sitzt, was Du als Querstrebe genommen hast, wenn das zu weit hinten ist, wird der Fender da einschlagen, je nach Federung.

    Die Halterung mit dem Winkel für den Fender geht, hab das aber so gemacht, daß ich den Fender vom Winkel abschrauben kann, damit ich nicht die Schraube vom Federbein lösen muß, d.h. der Winkel bleibt da dran, war damals, um schweißen an der Schwinge zu vermeiden.

    Wär halt doof, wenn das hinterher anfängt rumzuspinnen, falls dein Kunde doch mal in den Regen kommt, ich hab das Problem wenn´s arg schifft, bei der VT und der Shovel, trotz wasserdichter Schalter und die schuldigen Steckergehäuse sind eigentlich auch spritzwassergeschützt, sonst würd ich ja nix sagen, aber ich ich weiß ja auch, welchen Anspruch Ralf an seine Moppeds stellt, da passen so potentielle Störquellen irgendwie nich zu, zumal sich das ja auch vermeiden läßt;)

    Andi, alles was Du da verbieten willst ist durch irgend ein Bauteil abgedeckt und nicht direkt offen zugängig, mit der Argumentation gehören auch Batterien verboten.

    Ich find die Lösung mit den Morsetastern, wie gesagt klasse, nur hätte ich mit den Dingern auf nen geschloßenen kleinen Taster gedrückt, der wäre durch die Morsetasten dann auch nicht mehr zu klein. Ich hatte bei wasserdichten Tastern schon Spaß, wenn es ordentlich geschifft hat, lag wohl an den Steckern im Kabelbaum, weil die Feuchtigkeit abgekriegt haben obwohl die nicht offen irgendwo rumliegen, sondern möglichst geschützt untergebracht sind.

    Die Idee find ich auch super, hätte damit aber lieber auf was wasserdichtes gedrückt, bei meiner Box reicht ein dreckliger Wassertropfen aus, zum Schalten, hab ich ausprobiert, drum sag ich´s ja:hey: