Beiträge von madmarty

    Hab mal wieder was probiert... und zwar sieht man ja immer wieder diese Bildchen, die "ach so kreative", gelangweilte Hausfrauen auf Holzbretter auftragen um etwas "Shabby chic" in ihre tolle Europaletten-Lounge zu bringen.


    Jetzt hab ich mir gedacht, dass die selbe Technik doch auch auf Tanks funktionieren muss. Man sieht ja immer mehr solcher Teile mit alten 70er-Jahre-Airbrushs. Nur wie genau die da auf den Tank gelangen, will irgendwie keiner meiner mir bekannten Custompainter preis geben.

    Nun habs ich's mit der oben genannten Technik versucht: Dabei wird das gewünschte Bild spiegelverkehrt(!) mit dem Laserdrucker(!) ausgedruckt und dann auf einen hellen Hintergrund mittels einer Paste namens "Photo Potch" aufgerakelt und getrocknet. Danach wird mit Wasser das Papier runtergrubbelt und die Farbe des Druckers bleibt am Tank. Danach mit Klarlack versiegeln. Dann hab ich ringsrum noch mit Schwarz die Übergänge gebrusht und sicherheitshalber nochmal mit Klarlack gesichert.

    Ich brauchte aber 3 Versuche, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Man muss schon richtig gut aufpassen, um keine Risse und Ablösungen ins Bild zu bekommen. Wenn es "vintage" wirken soll, ist das kein Problem. Aber wenns sauber aussehn soll, muss man sich schon auf ein paar Versuche einstellen.


    Dann noch ein paar Flammen drum rum und final mit 2K-Klarlack versiegelt. Jetzt nur noch der finale Feinschliff und die Politur und feddisch.

    Werde dann noch die Bilder am Moped (ist für die starre Shovel eines Freundes) nachreichen.


    hier eine kleine Info bezüglich Klarlack... sollte dann der "4007 hardener" sein.

    Wenn du wirklich matten Klarlack nimmst, würde ich den danach nicht mehr anschleifen. Erstens wirde der mit 2000er-Papier wieder glänzender und zweitens hast du dann keine homogene "Mattheit" sondern ganz feine Schleifspuren, die in der Sonne je nach Richtung sichtbar werden.

    Nimm auf jeden fall 2K-Klarlack für den Tank! Benzinfest und UV-beständig.

    Also erstmal heißt das Papier, das du meinst, SARAL Papier. Das ist genau dafür gemacht – kann also problemlos überpinselt werden.

    Gibts für jeden Untergrund in verschiedenen Farben.

    Als Pinsel würde ich dir einen "Lettering Quill" empfehlen. gibts in allen Stärken und Marken. Je nachdem wie groß/klein/grob/fein die Schrift dann werden soll.

    Eine Sache solltest du aber bezüglich Farbe noch beachten.... Wenn du beispielsweise "One Shot" verwendest, solltest du einen speziellen Härter dazu mischen, fallst du vor hast, das ganze dann noch mit Klarlack zu versiegeln.

    Laaange ist's her... aber ich hatte einfach keine Motivation bzw. kam immer was scheinbar "wichtigeres" dazwischen.

    Aber die letzten Wochen hab ich mich doch tatsächlich mal dazu durchgerungen wieder etwas an der SR zu schrauben.

    Hab jetzt alle überflüssigen Halter vom Rahmen entfernt. Dann einen neuen für den Fender angeschweißt. Danach den Rahmen lackiert.

    Zuletzt den Höcker und die Sitzbankgrundplatte finalisiert und alle Teile pulvern lassen.

    Die Blinker haben ihren Platz gefunden und der Kennzeichenhalter/Kettenschutz sind auch fertig.

    Die Sitzbank muss jetzt zum Sattler. Bin noch immer am Überlegen, welche Farbei ich dem Sitz geben soll.

    Schwanke zw. Schwarz mit grauen Nähten und Braun mit schwarzen Nähten (und das dann mit schwarzer Farbe etwas "patinieren")


    Jetzt fehlt "NUR" noch die Elektrik. Aber dazu muss ich Sevendi motivieren, weil ich da einfach kein Verständnis dafür hab. Aber das wird schwierig, da er zur Zeit kein Bier trinkt und ein anderes Mittel kenn ich nicht...

    Servus Tobi,


    zu deinen Fragen:

    1. Nein, hatte keinerlei Probleme mit dem Thermostat. Funktionierte tadellos. ich hatte den oberen Teil (Deckel) um 180° gedreht, um die Anschlüsse für die Schläuche umzuschlichten. Ganz genau weiß ich es nicht mehr, aber ich glaub, ich hab das hier im Thread irgendwo beschrieben...


    2. Zu den Flakes: Ja die hab ich in Klarlack gemischt. Das Verhältnis ist nach Augenmaß. Wenn du die Flakes reingibst (immer so Teelöffelweise), umrühren und dann den Holzspatel rausziehen und den Lack mit den Flakes ablaufen lassen, bis die Dichte der Flakes halbwegs passt – also so, dass du es mit 3-4 Durchgängen am Teil ganz dicht bekommst.

    sieht in etwa so aus

    Da ich am Wochenende ein paar Teile für einen Bekannten lackieren durfte und ich noch einen 48-Tank rumliegen hatte, dachte ich mir, da könnt ich doch auf die Schnelle nebenbei wieder einen Patina-Tank draus machen.
    Momentaner Stand ist der, dass ich die "Rost-Basis" mit der Salzmaskierung und die Grundfarbe Cremeweiß/Elfenbein gemacht hab.
    Da kommt seitlich dann noch irgend ein HD-Logo draufgepinselt und dann wird patiniert...

    erstmal SERVUS!


    es kommt natürlich in erster Linie auf dein Budget an!
    Dann ist die Frage, wie "groß" sie sein darf/soll/muss.


    > kleines Budget, kleiner Motor: Honda VT 600, Suzuki LS 650,


    > kleines bis mittleres Budget, mittlerer Motor: Kawa VN 800, Yamaha Drag Star


    > mittleres bis größeres Budget, größerer Motor: Harley Sportster,


    > großes Budget, großer Motor: Yamaha Wildstar 1600, Harley Softails



    EDIT:
    sorry hab erst im Nachhinein gesehn, dass du ohnehin eine Else suchst…
    Da kenn ich mich zu wenig aus.