Beiträge von DodgeRam

    Franky64


    Da du es sagst...Die Kiste ist mir an diesem Tag (wo das schlagen das erstemal auftauchte) tatsächlich auf die linke Seite gefallen. War aber nur ein kleiner Ausrutscher da ich beim bremsen im Schotter die Vorderbremse gezogen hatte und es wurde nur die linke Fußraste und der Motorseitendeckel abgekratzt...nicht mal der Lenker oder der Kupplungshebel.War auch bei einer niedrigen Geschwindigkeit von etwa 20kmh. Und das Lenkerschlagen tauchte erst etwa 200km danach auf.....kann ja fast nicht sein,das wegen sowas der Rahmen irgendwo bricht?!

    Öko

    Zug-Druckstufe kann man doch bei einer normalen Gabel nicht einstellen...geht ja meines Wissens nur bei Gabeln von Rennsemmeln...oder bin ich da falsch informiert. Zumindest hat die XV nichts zum verstellen. Gabelöl is neu,sowie Lenkkopflager auch. Hab mir jetzt mal progressive Federn von Wirth und nen neuen Vorderreifen bestellt...wenn das auch nix nützt,fackle ich die Kiste ab.

    Truderio


    Mit Shimmy hat das beim besten Willen nix zu tun....was Ich hier habe ist extremes Lenker-GabelSCHLAGEN...und nicht Flattern.


    Franky



    Neuer Vortderreifen wäre das nächste was ich gemacht hätte,obwohl er einwandfrei auf der Wuchtmaschine läuft. Gabelfedern hatte ich ja schon raus und gecheckt als ich das neue Öl reingemacht habe...da ist mir eigentlich nichts neg. aufgefallen. Und ja,am Heck ist alles fest...hatte ja alles gecheckt als ich das Federbein getauscht hab.





    So....hatte das Thema vor ein paar Monaten schon mal angeschnitten und es hat sich bis heute nichts geändert. Folgendes: Bei langsamer Fahrt (ca 50 kmh) in Kurven über nen Kanaldeckel und ich hab sofort brutales Gabel-Lenkerschlagen,sodaß ich ne Vollbremsung machen muß und stehenbleiben muß...da es ansonsten unschön ausgeht. Autobahn,gerade aus,keine Probleme..kein Flattern...nix. Erneuert ,ersetzt oder kontrolliert wurden bisher: Neue Riser,Obere neue Gabelbrücke,neues Lenkkopflager,neues Öl in der Gabel (Federweg normal),Reifen neu gewuchtet (Reifen 2 Jahre alt aber Ptrofil gut),Radlager vorne und hinten OK,anderes Federbein hinten eingebaut,Heck fest und nix auffälliges. Hab die Kiste auch in der Werkstatt gehabt aber nichts gefunden. Sogar das Rohr das im Lenkkopf vorne drinnen ist (Keine Ahnung wie das heißt) wurde rausgenommen und vermessen ob ers 100% gerade ist. Das Schlagen fing eigentlich ohne Vorzeichen an...es wurde auch an der Kiste vorher nichts verändert,woran es liegen könnte. Fahr den Umbau schon seit Jahren so. Wenn jemand von euch noch Ideen hat...bitte her damit. Merci schon mal.

    Werd morgen noch mal schauen...Wiederstand is nicht der geringste vorhanden. Gabel geht aber mit Sicherheit so wie du es beschreibst nach links u. rechts. (hatte ich bemerkt als ich den Vorderreifen ausgebaut habe). Zum kotzen...der Sommer is noch nicht vorbei...und ich kann nicht fahren. pissoff

    Shadow


    Kiste hatte ich schon aufgebockt und hinten is alles fest...nix wackelt oder is locker.


    Astrion


    Arbeiten hatte ich gar keine durchgeführt vorher...waren am Heimweg von Kroatien und nach etwa 3ookm kam das Problem das erstemal auf einem Pass,als ich eine scharfe enge Kurve nahm mit etwa 30-40 kmh. Auf der Geraden oder schnelleren langen Kurven ( zb. Autobahn) tritt das flattern nicht auf.

    Lenkkopflager is nicht neu. Merkt man aber normal auch wenn dieses hinüber ist. (Nach links u. rechts einschlagen und wenns mittig nen Wiederstand gibt,is es hinüber). Oder kann das auch fertig sein,ohne diesen Wiederstand beim einschlagen?


    PS.: Hatte ich mal bei der VL1500 daß das Lenkkopflager komplett hinüber war...hat sich aber auf das Fahrverhalten in keinster Weise bemerkbar gemacht.

    crischa


    Ja,hatte ich schon vorne und hinten raus weil ich hinter und Vorderreifen ausgebaut habe. Kontrolliert habe ich die nicht,jedoch gingen sie beide wieder ohne jedlichen Kraftaufwand wieder schön rein (müßen also in Ordnung sein).


    @ Thor


    Gabel verpannt kann theoretisch nicht möglich sein,weil ich vorher nichts daran gemacht hatte. Problem fing von einem Moment auf den anderen an.

    Hab mir jetzt den Hagon Dämpfer bestellt,da ich sowieso vorhabe nach dem Sommer die Kiste evtl. zu verkaufen.


    Astrion

    Bei nem Gebrauchten,hab ich möglicherweise das Problem das dieser auch hinüber ist. Kann aber nur am Zentralfederbein liegen,da ich alles andere was in Frage kommen könnte schon getauscht oder kontrolliert habe. Und wenn der hintere Dämpfer (wenn ich ihn reindrücke und schnell auslasse) genau so schnell ausfedert ohne den geringsten Wiederstand,is der meiner Meinung nach fällig und das Problem hoffentlich beseitigt.