Das Magazin für umgebaute Motorräder

American-V2-Magazin

Ersatzteile auf Motointegrator

Werbebanner

Felgenbreite Einfluss auf Reifenbreite ?

  • Moin , hab da mal ne Frage ob die Felgenbreite Einfluss auf die Reifenbreite hat ? Ich fahre auf der 750er Twin einen Bt 46 in 130/90-16 auf ner 3.0 Felge und der ist knapp 132 breit, jetzt der der momentan auf der 750er Suzuki ist und zwar ein Michelin Macadam in 130/70-18 auf ner 2.75 Felge und der ist nur 117 breit. Der Reifen kommt runter und ich überlege auch den Bridgestone BT46 zu nehmen.

    Better to be a wolf of Odin, than a lamb of God.

  • Hängt von der Felgenmaulweite sowie der verwendeten Karkassedes jeweiligen Herstellers extrem ab.

    So können zwei identisch bezeichnete Reifengrößen durchaus in den Abmaßen auf der identischen Felge unterschiedlich in der nach dem anfahren gesetzte Breite ( bis zu 25mm schon nachgemessen), Reifenhöhe, Abrollumfang, Reifenkontur usw. Deutlich auseinander liegen.

    Ein 130/70-18 kann auf eine 120er bis zu 150er Grundkarkasse aufgebaut sein...

    Also bitte nur ein identisches Profil des gleichen Herstellers miteinander vergleichen... und selbst da gibt es schon meßbare Schwankungen in den Abmaßen.

  • Das habe ich irgendwie befürchtet das es da keine konkrete Antwort drauf gibt, im Grunde geht es mir nur darum das der 130er auch so breit ist wie er sein soll . Ich kann mir rein Kohle mäßig da keine Experimente erlauben. X/

    Better to be a wolf of Odin, than a lamb of God.

  • Es macht auch nen Unterschied, ob man einen Niederquerschittsreifen ( unter 80 Breite zur Höhe) anstatt einen Balonreifen aufzieht.

    Klassische Diagonalbauweise ist auch noch malmy anders wie radiale Bauweise, was die Reifenkontour und setzverhalten auv u terschiedlichen Felgenschüsselmaulweiten hat.

    Avon Cobra Chrome baut ziemlich breit, auch mit Designkanten.

    Bridgestone Exidra EMax sehr schmal.

    Beide Profile auf identischen Felgen aufgezogen, gefahren und nachgemessen.


    Einige Reifenhersteller wie auch TTS haben auf ihrer HP zu den Reifenprofilen ...techische Datenblätter, wo man die effektive Reifenbreite zur Maulweite abgeleitet ...nachgemessen hat.


    Letztlich muss der Schraddel um die Ecke fahren können, was mit ner schmaleren Pelle deutlich agieler möglich ist.


    Der BT46 ist eind sehr gut haftende Pelle, auch bei Regen, wenn man did Kundenfeetbacks liest. Ich habe letztes Jahr den dritten Satz BT45 raufgezogen...fahre die auch wieder komplett runter nen Millimeter....dann kommen BT46 drauf.

  • ggf. mal beim Reifenhersteller nachfragen wie breit Reifen X auf Felgenbreite Y baut...


    hab ich damals bei AVON über Herrn Rost angefragt.... vielleicht ist Bridgestone auch so auskunftswillig