Werbebanner

Das Magazin für umgebaute Motorräder

Werbebanner

Gewinde vom Lenkkopf defekt bei XVS 650

  • Leichtgängig ist aber eigentlich nicht die Grundvorraussetzung für nen richtig eingestellten Lenkkopf, da gehört der Kippunkt (neudeutsch mit 3p, aber da weiger ich mich) gemessen oder die Kraft, die man braucht um die Gabel in Bewegung zu setzen, je nach Mopped, ohne Züge und störende Kabel aber mit sonst allem dran, was dran gehört.

  • Gestern Abend ließ sich die Obere gabelbrücke meiner Zweittrude auch nur mir Rostlöser und wechselseitigen Schlägen mit dem rückschlagfreien Schonhammer vom Gabeldorn lösen.

    Bei solch Aktion mit zu viel Vitamin B und ner verkannteten Brücke kann das obere Gewinde der Steuerkopfmutter dann auch beschädigt werden.

  • Vielleicht hätte man erst mal ein Bild vom tatsächlichen Zustand des Gewindes sehen sollen, bevor die Mutmaßungen überhand nehmen.


    meist klingt es geschrieben heftiger als es in der Realität ist :/

    Der Feind des Anspruchs ist die Realität

  • Solch Leute müssen erst mal auch schön auf die Fesse fallen und durch Schmerz mehrere Lernversuche unternehmen...wenn der Sachverstand dazu nicht ausreicht.

  • Solch Bauteile gehen nur durch nen Unfall, Brand oder Laienschrauber defekt.

    Ob das nun Dämlichkeit, gnadenlose Überschätzung der eigenen Fähigkeiten oder was auch immer ist...Ergebnis war ein zerstörtes Gewinde, was unbedingt wieder gerettet werden sollte, trotz mehrerer gegenteiliger Hinweise, auch gleich zu Anfang.


    Vielen hier ist es scheinbar noch nicht bewußt das im gewerblichen Bereich ein ausgelernter Kfz oder Zweiradmechaniker was am Rad, Bremse, Telegabel oder ner Schwinge ohne einen entsprechenden Meister im Betrieb beschrauben darf...auch aus haftungstechnischen Gründen.

    Jeder darf an seinem Eigenem Bock tun und lassen wie ihm beliebt, jedoch nicht auf Kosten der Gesundheit anderer Mitbürger, wenn es auf Grund solchen Murkses zu auch nur einem geringen Unfall kommt.


    Und da können noch paar Leute kommen die mit dem Finger auf mich zeigen...das ist mir Wurscht...ich habe auch viel im Zweiradbereich dazugernt und bin auch weiterhin dazu bereit...wenn man Bock darauf hat und zuerst sein Kopf bemüht...anstatt planlos irgend wie was zu versuchen.

    Generell pauschalisierte Aussagen.

    Wenn ihr an den Böcken schraubt, dann macht das technisch korrekt oder lasst es bleiben.

    Es gibt hier sehr fähige Leute an Bord, die sich viel Wissen durch Arbeiten an den Fahrzeugen aneignen...dazu muss man den Zweiradmechaniker nicht mal gelernt haben, ich im übrigen eben auch nicht.

  • Mario keiner zweifelt deine Fachkompetenz an aber der Umgangston sollte bewahrt bleiben!

    Ich achte Dich mit Deinem Fachwissen und mag Dich als Mensch, aber werd doch mal bissl ruhiger. :drink:

    Deitsch on frei wolln mer sei,
    on do bleibn mer aah derbei,
    weil mer Arzgebirger sei!

    (Anton Günther)

  • Da hier keiner weiß, ob sich der Mensch mit dem kaputten Gewinde damit im Straßenverkehr bewegt hat oder ob er es einfach bei der Montage verknorzt und es direkt bemerkt hat, ist doch die ganze Diskussion hinfällig. Ich bin Metaller mit Meistertitel und würde trotzdem nie behaupten, dass ich noch nie ein Teil versaut habe. Selbiges trifft wohl auch auf die meisten Profis hier an Bord zu. Also bleibt geschmeidig.


    Schönen Mittwochabend ✌🏻

  • Mit klaren Worte schreiben, das Unklarheiten bei solchen Arbeiten fast immer eine Garantie für eine sehr baldige Widerholreparatur oder Schlimmetes sind.


    Das hat reingar nichts mit mir zu tun, ...das sollte sich jeder selbst beantworten wenn zu viele Fragezeichen vor und während des werkelns entstehen wie Antworten und gute Lösungsansätze greifbar sind.


    Nicht mehr, nicht weniger

  • Er hat doch alles richtig gemacht und dem Gabeljoch nicht mehr vertraut und es durch ein anderes Teil ersetzt, hat also auf den Rat vieler Member hier gehört. Deshalb gehört er gelobt und nicht zusammengekloppt...

    Erik - the master of desaster74278-wikingmitstreigaxt-gif


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)


    Hab von Nix eine Ahnung, aber davon besonders viel

  • Wo gehobelt wird fallen Späne.

    Nur wer nix macht,macht keine Fehler.

    Hat er super gelöst das Problem.

    Es gibt auch genug gewerbliche Schrauber die du in die Tonne treten kannst.

    Beispiel,Trude frisch gekauft kannte sie noch nicht,zum suzihaendler gekarrt,Vergaser reinigen und einstellen,abgeholt fast aufs Maul gelegt weil sie gebockt hat , Werkstatt hin der geschaut Düsen vergessen anzuziehen,an beiden Vergasern

  • So Freunde,

    Das Bike ist jetzt fertig. Neues (gebrauchtes) Teil eingebaut. Vorher die Lager neu eingeschmiert und mit 110nm Angezogen.

    Vorher selbstverständlich das Spiel eingestellt. Jetzt ist alles wieder im lot.

    Proberunde war top. Dann noch die Bremsbeläge vorne erneuert und die Brems Flüssigkeit gewechselt.

    Jetzt kann er die restlichen Sonnentage noch mitnehmen.

    Bilder stelle ich rein wenn ich darf. Muss ihn mal fragen.

  • Ach, morgen fährt er zum TÜV um ein paar Dinge eintragen zu lassen.

    Seitlichen KZ-Halter, Lenker, Riser, Heck Umbau und Stahlflex Bremsleitung. War alles schon vorher besprochen mit dem guten Mann.

    Um 09.00 Uhr hat er seinen Termin. Da bin ich gespannt.

    Werde dann berichten.