Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

FRaNky1985 Italienreise / Unfall

  • Diesen RST Sattel hatte ich noch nicht zerlegt...von der Baugröße hatte ich did Kolbenanzahl und verschiedene Größe geschlussfolgert.

    Zudem ist die Entlüfterschraube nicht der höchste Punkt an der Bremszange.

    Am einfachsten ist es beim entlüften die Zange mit angeschlossener Leitung vom BA anzuschrauben, tiefer als der Fußbremszylinder zu positionieren, die Kolben in Ausgangsstellung blockieren...dann hast das System mit paar haben komplett entlüften.

    Bei leeren System...über die geöffnete Entlüfterschraube das Leid der Schwerkraft bus zu den ersten Tropfen füllen...dann vier Hübe. Erledigt.

  • Das der Sattel so steht macht nix, ich hab den auch zuerst abgeschraubt zum Entlüften, meine Leitungsverlegung ist ähnlich wie deine, und ich hab hinten keine Probleme.

    Allerdings hab ich den vorher auch nicht gut entlüften können, seit ich ne Einwegspritze mit nem kleinen Stück Schlauch dazu nehm und die Flüssigkeit über den Entlüfternippel auffülle geht das aber recht zügig und ohne Probleme. Nur halt relativ langsam drücken und die Luft kommt vorne zum Behälter raus, obwohl der tiefer liegt klappt das sehr gut.

  • Die Bremsbeläge sehen super aus, nicht ansatzweise verglast. Hatte ja bis zum letzten Meter noch die Probleme.

    Ich stell den Sattel etwa um 90° nach hinten.


    Gestern schon die meisten Teile bestellt. Felgen, Speichen, Hebel, Bremsleitung etc.


    Heute den Lenker gerichtet (nicht nachmachen, show only) ;)



    Dann hab ich mir den zerknüttelten J&H Auspufftopf vorgeknüpft. Die Aufnahmen sind relativ gerade geworden. Klappe hing ja etwas, deshalb das Innenleben heraus geholt. War nicht einfach, alles fest gerostet und zum Teil auch wegen der Dellen etwas verklemmt. Leider ist der vordere Teil vom Lochblech dabei zerbröselt....



    Falls jemand eine Quelle für so Lochblech und Dämmwolle und Dämmmatten hat, bitte melden! :danke:


    Nach dann den schlechteren Topf mit den paar Macken einfach nach unten, fällt dann nicht mehr so auf.

  • Hab jetzt drei Tage geschraubt, viel sieht man nicht...


    Hoffentlich nicht wieder die Büchse der Pandora geöffnet... =O





    Neue Krümmerbolzen eingebaut.

    Zylinderköpfe sind i. O.! :thumbup:


    Noch die Feder der Schaltgabel getauscht, die kam leider zu der Revision 2019 zu spät. Und da man ja

    jetzt gut dran kam, gleich gemacht.


    Schwingenlager getauscht, wurde auch Zeit.



    Bremssattel in die neue Position gebracht.


    Waren noch paar Kleinigkeiten mehr, neue Primär Dichtung, Dämpfer ausgebaut um die Gummis zu tauschen, etc.


    Zu guter letzt wollte ich heute noch die neuen Lenker Armaturen anbauen.

    Da der rechte Blinkerschalter bei Feuchtigkeit immer mal gesponnen hatte, habe ich den gereinigt und mit Vaseline eingefettet.

    Hab dann gedacht, prüfst mal auf Durchgang...

    Tja, Dauerdurchgang! Schalter auf gemacht, da ist aber nichts drin, was kaputt gehen kann oder bückt.

    Hab dann erstmal meinen Bruder gefragt, ob ich zu blöd zum messen bin...

    Naja, jetzt sind erstmal die Kabel der rechten Lenkerseite raus geflogen. :patsch


    Neue Baustelle...

  • Man sieht ziemlich viel sogar, hast sehr gut geschaft und dann noch ordentlich dokumentiert...trotz Arbeiten an ölenden Teilen.

    Dann hast ja deine HD bald rundum renoviert...

    Wieder mal sehr saubere Arbeit:thumbup:

    Sind auch Kleinigkeiten wie Dichtflächen sehr ordentlich reinigen, was man kaum sieht, jedoch unsauber ausgeführt nen Rattenschwanz Mehrarbeit nach sich zieht.

    Weiterd innermotorische Arbeiten ebenfalls...da sollte schon alles passen beim ersten Anlauf.

  • Oh ja, da geht Zeit flöten... Allein an den zwei Manifold Dichtungen hab über ne halbe Stunde rum gemacht, bis ich die ganzen Silikonreste runter hatte.


    Und die Zeit, die beim Suchen nach verloren gegangenen Teilen drauf geht. So. Sprengring in ner Holzkiste findet viele Verstecke :crylaugh:

    Geld könnt ich als Mechaniker aber nicht verdienen. :hey:

  • Ach watt, schraubst ja weil dir das Spaß macht und es es drauf hast. Zeit spielt somit eine Nebenrolle. Das du den Biss hast es bis zum Ende durchzuziehen haben wir bei deiner Fehlersuche am Motor gesehen.

    Kleinteile fallen mir auch gelegentlich weg....dann wird umgehend gesucht.

    Ich lege alle Schrauben in große durchsichtige Kunststoffschalen, auch Kleinmaterial an Schrauben und Dichtringen bei jeder Inspektion, Radbolzenkappen auf Arbeit, zu zwingend zu ersetzende Teile wie Schrauben, Muttern ud Dichtungen werden 1/1 getauscht, das ein Mischverbau ausgeschlossen werden kann. Alle Öffnungen zum Motor werden vor weiteren Arbeiten verschlossen mit Stopfen, abgeklebt, oder mindestens mit einem Putzlappen abgedeckt....damit nichts verschluckt werden kann.

    Rotiniert systhematisch arbeit bringt Quallität beim arbeiten.

  • Die Dämpfer sind seit gestern mit neuen Gummis wieder montiert.

    Die Kabel der rechen Lenkerseite ebenfalls neu gezogen und verlötet sowie die Armaturen komplettiert.


    Neue Raste Bresmspedal-Pad und neuen Deckel samt Dichtung für den Bremszylinder angeschraubt.


    Dann gab es noch ne neue 12 Volt Dose, die alte war schon ziemlich oxidiert und angerostet. Diverse leicht beschädigte Kabelchen noch ausgebessert und verlötet, Massekontakte gereinigt...

  • Den Gaszug habe ich auch fast fertig...


    Erstmal den alten Adapter für die Armaturaufnahe auf den neuen 60° Bogen passend abgedreht.


    Bowdenzug mit Stahlflex überzogenen, im Vergleich dazu er alte Bowdenzug. Ich finde, das sieht ganz gut aus.

    Dann alles in klaren Schrumpfschlauch gepackt.


    Die Endhülsen drüber un dann noch einen Adapter gedreht, damit der Bowdenzug auf dem Bogenstück geführt wird.



    Zug noch neu gemacht, den muss ich aber noch mal um 5 bis 10mm kürzen, hab weniger Verstellweg zu vorher, reicht so nicht aus. Hab aber lieber Feierabend gemacht, Freitag geht's weiter.

  • Der ist von Reichelt auf der Rolle. Glaub hat 12,7mm, dürfte für den Bowdenzug ruhig etwas schmäler sein, geht aber gerade noch.


    Die alte Bremsleitung vorne hab ich damit auch noch überzogen. Aufgrund der Anschlüsse dürfte der Schrumpfschlauch da nicht kleiner sein.


    Der ist halt leider nicht ganz so Lichtecht wie eine Silikonbeschichtung. Ist leicht trüb. Mit den Jahren wird der etwas gelblich und bricht irgendwann, weil er aushärtet.

    Aber besser als angescheuerte Stellen.

  • Was meinst ud mit angescheuerten Stellen? Gabelrohr? Hab mir mal welchen in 8mm bestellt. Der schrumpft 2:1 und sollte für eine 5mm Hülle reichen. Mal schauen, wie sich das verhält.

  • Lenkerarmaturen fertig gemacht mit Zügen (den Kupplungszug hab ich auch noch neu mit Schrumpfschlauch überzogen) und Bremsleitung, wie auch fürs Hinterrad, montiert


    Bremsen neu befüllt undT ank wieder drauf gemacht.


    Noch diverse Kleinigkeiten erledigt wie neue Blinker am Heckfender angebastelt, Schwingentasche repariert, die Krümmer noch mal angehalten um zu schauen, was da wie verbogen ist.

    Der vordere ist okay, der hintere Krümmer muss noch gerichtet werden. Da muß ich mit zu nem Kumpel, der hat ordentliche brennbare Gase!

    Die Hitzeschutzbleche vorbereitet, die gehen dann die kommende Woche zum verchromen.

    der Auspufftopf muss ebenfalls noch geschweißt und wieder montiert werden.


    Muss mir noch paar metrische Torx Linsenkopf-Schrauben für den Heck Fender bestellen, damit die hässlichen Sechskantschrauben da endlich weg kommen :facepalm::grin:


    Hinterrad ausgebaut und Reifen runter geworfen. Werde die Tage wieder vorm Fernseher die neue Felge einspeichen.

    Hab vorhin beim Ausladen aus dem Kofferraum schon zwei gebrochene Speichen in der Hand gehabt...


    Und dann war es das quasi auch schon :allesgut:


    Vorderradfelge ist immer noch nicht lieferbar... Naja, die alte geht ja noch, mach ich dann halt mal neu, wenn ich den Reifen sowieso wechseln muss, falls die vor März nicht mehr eintrifft.


    Bin noch am überlegen, ob ich auf ne LiFePO4 umsteige. Meine alte Gelbatterie ist soweit in Ordnung und nicht defekt, packt es aber nicht wirklich, den Motor in Fahrt zu bringen. :/