Werbebanner

Meine 1200er Super Glide

  • Na ja, XS gibts Original genug, da müsste man jetzt keine mehr zurückbauen. Aber Original Shovelheads oder älter, gibt es echt kaum. Selbst Evo`s die nicht umgebaut sind, sieht man selten. Natürlich würde Heute keiner mehr ein Original egal welcher Marke mehr umbauen, dafür gibts ja auch genug umgebaute wo man sich dran austoben kann.

  • Fährst du deine Bikes auch bzw wieviel sind sie bis jetzt gelaufen? Noch nix Motormäßiges revidiert?

    Sehen echt wie neu aus.

    Ja, das mache ich tatsächlich. Mit der blauen Shovel bin ich weit (!!) über 120.000kmgefahren, genau kann ich das nicht sagen, weil ich eine ziemlich lange Zeit ohne Tacho gefahren bin, der war mal kaputt und ich habe ihn erst Jahre später reparieren lassen, ist selbst dem TÜV nicht aufgefallen. Die rote Shovel und die Pan sind allerdings komplett neu aufgebaut. Ich hatte vor ein paar Jahren mal vor meine blaue Shovel in den Originalzustand zurückzubauen, war mir dann aber doch zu schade. Originalteile hatte ich noch alle, aber ich habe mich entschieden, genau das gleiche Modell und Baujahr nochmal zu kaufen. Ich habe dann ziemlich lange gesucht, bis ich eine gefunden habe, aber es hat dann doch geklappt. Sie war sogar noch ziemlich original und lief schön, aber ich wollte das haben, was ich vor 38 Jahren nicht bezahlen konnte, eine neue! Also habe ich das Teil komplett restauriert und zwar nur mit OEM Teilen, lediglich die Reifen und die Tankaufkleber sind nicht OEM. Die Tankaufkleber gibt es nicht mehr, denn damals stand da noch AMF drauf. Die habe ich dann im Siebdruck auf Wasserschiebefolie nachdrucken lassen. Ich habe ein Faible für Details... :-)


    Die Pan habe ich vor 1,5 Jahren von einem Freund gekauft, der sie selber vor 25 Jahren gekauft hatte und sie damals bereits zerlegt hatte. um sie wieder neu aufzubauen. Seitdem lag sie in Teilen bei uns in der Werkstatt. Ich habe sicherlich 15 Jahre gebraucht, um ihn zu überzeugen, sie mir zu verkaufen. Als sie dann meine war, habe ich sie erstmal probeweise zusammengebaut und dann wieder komplett zerlegt und restauriert. Auch hier sind fast ausschliesslich OEM Teile verbaut, die manchmal echt schwierig zu bekommen sind. Die wenigen nicht OEM Teile, die ich benutzt habe, sind auf meiner Suchliste. Alle Beschichtungen von Schrauben entsprechen dem Serienzustand (cadmiert oder parkerisiert)


    Die blaue Shovel habe nie restauriert, sondern die ist über die Jahre so entstanden.


    Alle Motoren und Getriebe wurden komplett überholt von Bernd Kramer in Damme, einem der wenigen verblieben Spezialisten für Pan und Shovels. Der Motor der blauen Shovel ist leicht modifiziert mit anderen Nocke und Zylinderköpfen einer 1340, die ich mal vor über 30 Jahren neu als Superangebot beim örtlichen Harleyhändler gekauft hatte. Waren damals so um 250,-Mark für beide, neu und original verpackt. Diese wurden bei Motorrevision allerdings auf das Manifolddichtsystem der alten 1200er (mit O-Ringen statt der Flachgummis) umgerüstet. Lustigerweise hatte sie original ab Werk einen 1200er Kopf vorne und einen 1340 Kopf hinten (erkennt man an den Rippen obendrauf). Schon spannend, was die damals so zusammengeschustert haben.


    Der Pan Motor ist ein 61", also ein 1000er, der allerdings mit gekürzten 1200er Zylinder ausgerüstet war, die 1200 hatte einen längeren Hub. Die Originalzylinder waren allerdings dabei, und sind jetzt im ersten(!) Übermass wieder drauf. Als mein Kumpel sie gekauft hat, war der unvermeidlich S&S Vergaser montiert, jetzt ist es wieder der original Linkert M61, natürlich auch komplett überholt (von der Vergaser- Manufaktur in Hamburg, ich kann Thorsten nur empfehlen, der hat bisher alle meine Vergaser gemacht). Die einzigen echten Modifikation an der Pan sind der Primärantrieb, da ist ein 1,5 Zoll Belt montiert, bei Kettentrieb bekommt man den Blechprimär nicht dicht und wenn ich eins hasse, sind das Ölflecken unterm Moped, und die Zündung, die jetzt elektronisch ist, aber mit manueller Zündverstellung. Es gibt heute leider keine Kontakte mehr in vernünftiger Qualität.


    Die rote Shovel fahre ich regelmässig und die macht sauviel Spass, die Pan bisher nur eher selten, da Fußkupplung, Kulissenschaltung und vordere Bremse auf der linken Seite doch etwas mehr Aufmerksamkeit verlangen.


    Fall es einen von Euch interessiert, ich habe die komplette Restaurationen in einem englischen Forum beschrieben und auch 2 kurze Videos gemacht. hier die Links:

    Rote Shovel:

    http://www.harley-davidson-han…lide-1200-FXE-Restoration

    Pan:

    http://www.harley-davidson-han…ra-Glide-EL61-Restoration


    Als nächstes würde ich gerne eine Knucklehead oder ein Servi-Car machen. Muss nur noch was finden.... :-)


    Jens

  • Hast sicherlich sehr viel Zeit und Herzblut mit reinziehen lassen ...das sieht man mig dem was du hier von deinen HD schreibst und zeigst.

  • Servus Jens,

    absolut tolle Mopeds, schöne Bilder, klasse Dokus der Restaurationen und schöne Bastelbude. Hut ab und Gratulation!!

    Und Dank dafür, dass du uns teilhaben lässt!

    Gruß vom Uli

    ______________________

    always sweet smoke

  • Danke nochmals für Eure schönen Kommentare.


    Mir macht Restaurieren einfach Spass. Als nächstes stehen eine Zapfsäule aus den 50ern und meine Musicbox von 1946 auf dem Programm. Die beiden stehen jetzt seit 30 Jahren bei mir im Lager und jetzt geh ich das mal an.


    Was man auf den Bildern der Mopeds nicht sieht, sind die vielen Stunden in denen man Recherche betreibt, gerade bei der Pan war das viel Arbeit und ohne Hilfsmittel wie Bruce Palmer's "How to restore your Harley Davidson" kaum zu schaffen. Da steht sehr genau drin, welche Schraube, wie in welchen Baujahr ausgesehen hat. Und selbst dann bleiben noch jede Menge Fragen offen. Aber auch hier ist das Internet eine tolle Hilfe. Foren so wie dieses hier, machen die Sache einfacher. Und mir macht auch die Recherche echt Spass!


    Wenn einer von Euch mal etwas ähnliches machen möchte, hoffe ich, den ein oder anderen Tipp geben zu können.



    Jens

  • Jo, Lektüre wie Palmer oder ähnliches ist wichtig, Jens. Ich hab mir da mittlerweile einen ganzen Fundus als PDF zugelegt, bin grad dabei den Harley Doktor einzuscannen...

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Ich mag auch gedruckte Sachen lieber, PDFs sind ok, wenn mal schnell mal nachsehen will, aber in der Werkstatt ist was zum Blättern besser. Was ich allerdings mache bei Manuals wie Ersatzteilkatalogen, ist es, sie in Einzelseiten in Dokumentenhüllen zu packen und dann in einen Orden zu legen. Habe ich bei manchen Sachen früher nicht gemacht, der Vorteil dann heute, dass man an Hand der Ölflecken auf den Seiten sehen kann, wo man schon mal Probleme hatte....


    Der Palmer kommt jetzt übrigens in der 3. Edition raus, offizieller Vertrieb in Deutschland sind die beiden Ws. Meine Ausgabe ist schon vorbestellt.


    Jens

  • Ich hab auch die meisten Bücher im Original, aber wenn ich schraube drucke ich mir das entsprechende Kapitel aus... Meine alten Handbücher strotzen teilweise vor Dreck...

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • :wcschöne story,schöne bikes!originale super glides sind echte perlen heutzutage:thumbup:weiss noch vor über 20 jahren,mit nem freund seine erste harley gekauft,'72er superglide,sonderlack "sparkling america",und sofort auseinandergerissen und gechoppt.;(;(;(egal,lange her.

  • Das haben wir doch damals alle gemacht....:-) Ich habe meine erste Shovel gekauft und dann auch sofort angefangen umzubauen. Ein Kumpel von mir hatte sich 1984 eine der letzten Shovels nagelneu gekauft in einer echt tollen Farbe, war so ein dunkeles purple metallic, das Teil war keine Woche lang original, dann waren da 6 inch over drin, anderer Luftfilter, anderer Auspuff und viele andere Kleinigkeiten. Heute wird es doch auch noch immer gemacht, wenn ich neue Harleys sehe, ist da auch schon kurz nach Kauf vieles geändert, soweit ich das beurteilen kann, ich bin nie was neueres als Shovel gefahren.

    Ich würde heute auch noch einen richtig schönen Chopper bauen -aber echt old school- , wenn ich eine Shovel oder Pan günstig bekommen würde, wo nichts mehr original ist. Aber für mich haben originale Bikes mittlerweile einen höheren Reiz und zumindest bei Shovels sieht die Teilelage für OEM Parts nicht so schlecht aus, Pans sind da schon eine andere Sache.

    Aber jeder wie er mag, ich freue mich immer, schöne gut gemachte Umbauten zu sehen und dabei ist es mir völlig egal, ob es eine Harley, Suzuki, Honda oder was auch immer ist. Die Harley Szene heute ist nicht mehr so wirklich meins....


    Jens