Werbebanner

Harley EVO 86 Anlasser hört nicht auf zu drehen aber Motor startet nicht

  • Wenn man ganz geschickt ist, kann man ein Standard Arbeitsrelais so verklemmen, das wenn man den Taster drückt das Relais anzieht und selbst dann geschaltet bleich auch wenn man den Taster wieder los lässt.

    Kein Weg ist zu weit - für eine gute Abkürzung

  • :/:/ .... wie soll das bei einen vier Poligen Relais funktionieren :?:

                                                              E-WORX ONLINE  
                                                                                                      FB

  • Überlastung im Lastbereich des Relais, da verkleben (verschmelzen) die Kontakte, kommt vor wenn diese Seite unterdimensioniert für den zu schaltenden Strom (A) ist

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Einfach so - lässt den Taster 2 weg und betätigst den Taster 1 und über K1 geht das in die Selbsthaltung und erst wenn du die Masse oder den Plus weg nimmst fällt das Relais ab:


    Kein Weg ist zu weit - für eine gute Abkürzung

  • Da würd ich lieber 1 neues Kabel vom Starterknopf zum Anlasser legen, natürlich an ein Schaltrelais auf der Schaltseite

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

    • Durch Betätigen des Schließers T1 wird das Relais eingeschaltet.
    • Der Kontakt K1 schließt sich und versorgt das Relais parallel zu T1 mit elektrischem Strom.
    • Auch wenn T1 sich wieder öffnet, erhält das Relais über den Kontakt K1 weiterhin Strom und bleibt im eingeschalteten Zustand.
    • Erst durch Betätigen des Öffners T2 kann der Stromkreis unterbrochen werden. Das Relais wird ausgeschaltet.


    Kein Weg ist zu weit - für eine gute Abkürzung

  • Das ist mir klar, aber dann brauchst Du 2 Taster ...










    ... irgendwo in meiner Berufsbezeichnung steht .....elektroniker, muss mal wieder nachsehen :grin:

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Sein Problem ist das er einmal den Starterknopfes drück und der Anlasser immer weiterdreht auch nach loslassen des Starterknopfes - deswegen der Hinweis das man auch mit einem einfachen Relais eine Selbsthaltung machen kann. Denn wenn wer die Masse abklemmt hört ja der Anlasser auf - was passiert wen er dann die Masse wieder dran macht? Bei einem "klebenden "Kontakt musste ja der Anlasser wieder anlaufen - nicht so bei einer "Selbsthaltung" die dann erst wieder durch erneutes Betätigen des Starterknopfes wieder in die Selbsthaltung geht.


    Ist nur so ein Gedanke

    Kein Weg ist zu weit - für eine gute Abkürzung

  • der zusätzliche Text ist nur die Erklärung der Schaltung

    :thumbup:



    Ich hab grad nachgesehen:


    Informations- und Telekommunikationssystemelektroniker ist die Bezeichnung, kann mich aber auch Fachinformatiker schimpfen :saint:

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Genau das - und das Fehlerbild könnte auch passen.


    Die offene Frage ist immer noch:


    Denn wenn wer die Masse abklemmt hört ja der Anlasser auf - was passiert wen er dann die Masse wieder dran macht?

    Kein Weg ist zu weit - für eine gute Abkürzung

  • Moin Leute Danke für die vielen Ideen , ich geh fleich in die garage und versuche weiter zu kommen . Also es ist so :ich drücke den Start Taster und der Anlasser fängt an zu drehen . Dann nehme ich die Masse weg und er geht aus , wenn ich jetzt die Masse wieder dran mache dreht der Anlasser NICHT von alleine los ohne das ich den Taster gedrückt habe . Ich werde jetzt magnetschalter und Relais nochmal checken.

  • Könnte es sein das die neuen 4 poligen Relais anders schalten als die alten (habe eins von Hella)und ich den alten Stecker nur verwenden kann wenn ich die Kabel neu anordne . Vieleicht entsteht dadurch ja die oben genannte selbsthaltung . Die starter Kupplung habe ich gerade gewechselt die war tatsächlich durch

  • Im Normalfall stehen Klemenbezeichungen und idealerweisen noch ein Innenschaltbild auf jedem Rerais.

    Das sollte man schon vorhervergleichen, bevor man ein Relais eines andren Herstellers in den Sockelsteckplatz schiebt.

  • So Maschine läuft wieder. Beim alten Magnetschalter waren die Kontakte komplett geschmolzen , Relais war kaputt und musste beim Stecker die Kabel für das neue ummodeln , sowie Anlasserritzel Kupplung erneuert . Danke euch für eure Hilfe und Ideen .