Werbebanner

Lambdasonden Eliminator Stecker

  • Moin!


    Ich hab mir vor ein paar wochen eine Auspuffanlage für eine vt750 (RC50) günstig bei kleinanzeigen besorgt, die ich mit einem Dremel aufbohren möchte und dann an meine Kiste Hängen.

    Lambdasondengewinde sind vorhanden jedoch in m18x1.5 meine sind m12x1.25. Habe mir in der Werkstatt 2 Adapter drehen lassen und musste jetzt jedoch feststellen, dass der untere Lamdaausgang zu steil im Krümmer sitzt und die Sonde somit zu nah (also nicht passend) am Rahmen hängt. Bei meiner ori anlage sind die löcher im 45° Winkel aufgeschweißt.


    Jetzt zum Thema... Welche Möglichkeiten habe ich nun: Ich hatte gesehen es gibt 90° Gewindeadapter für Porsche die passen würden... Jedoch hängt die Sonde dann nicht mehr im Abgasstrom.


    Weiterhin habe ich gelesen man könne die Sonden einfach rauswerfen, die Eingänge mit einem Stopfen schließen und dann so einen "Eliminator" Stecker an den Kabelbaum klemmen der ein "Alles OK" signal vorgaukelt.? https://www.ebay.de/itm/O2-Sen…ksid=p2060353.m1438.l2649


    Was wären hier die vor und Nachteile? Habe absolut keine Ahnung von diesem Lambda Kram.

  • Dem Steuergerät wird ein fester Ersatzwert vorgegaukelt, die Motorkontrollampe kann ggf. Leuchten bei erkannten Lambdasondendefekt.

    Du fährst halt ohne gültige Betriebserlaubnis rum ohne Lambdasonde, verschlechtert die Abgaswerte, da keine Reglung mehr stattfinden kann.

    Du könntest auch den M18x1,5 Stutzen verschließen und ein M12x1,25 Stutzen neu an ner besseren Stelle gasdicht einschweißen.

    Winkeladapter habe ich dafür noch nicht gesehen. Wenn die Sonde im Abgas in der unmittelbaren Krümmernähe hängt passt das schon.

  • Dem Steuergerät wird ein fester Ersatzwert vorgegaukelt, die Motorkontrollampe kann ggf. Leuchten bei erkannten Lambdasondendefekt.

    Du fährst halt ohne gültige Betriebserlaubnis rum ohne Lambdasonde, verschlechtert die Abgaswerte, da keine Reglung mehr stattfinden kann.

    Du könntest auch den M18x1,5 Stutzen verschließen und ein M12x1,25 Stutzen neu an ner besseren Stelle gasdicht einschweißen.

    Winkeladapter habe ich dafür noch nicht gesehen. Wenn die Sonde im Abgas in der unmittelbaren Krümmernähe hängt passt das schon.

    Ich mache später mal 2 Fotos von dem neuen und dem alten Lambdagewinde

  • Ich persönlich würde die verschliessen, eliminator ran und gut...


    Aber wenn man wert auf Legalität legt, bleibt nur neues einschweissen....


    Alte krümmeranlage verwenden ist keine Option?

    ... "to chop" heißt abhacken, daher sollte man alle original Teile zersägen, zerhacken oder kleinschlagen, flexen geht natürlich auch. Nur so gewinnt man den Respekt echter Motorradfahrer, die ehrfürchtig staunend von der handverbastelten Kiste stehen werden. Die Mädels werden sich allein beim Anblick nackig machen. Es ist Zeit sich selbst zu verwirklichen und den Hocker brachial aufzubohren, JETZT ...

  • Ich persönlich würde die verschliessen, eliminator ran und gut...


    Aber wenn man wert auf Legalität legt, bleibt nur neues einschweissen....


    Alte krümmeranlage verwenden ist keine Option?

    Ich Bohr die doch eh auf. Da ist dann nichts mehr mit legal. Beide Anlagen sind komplettanlagen. Quasi zusammengeschweißt kann die Töppe leider nicht abziehen außer mit ner flex.



    Dem Steuergerät wird ein fester Ersatzwert vorgegaukelt, die Motorkontrollampe kann ggf. Leuchten bei erkannten Lambdasondendefekt.

    Du fährst halt ohne gültige Betriebserlaubnis rum ohne Lambdasonde, verschlechtert die Abgaswerte, da keine Reglung mehr stattfinden kann.

    Du könntest auch den M18x1,5 Stutzen verschließen und ein M12x1,25 Stutzen neu an ner besseren Stelle gasdicht einschweißen.

    Winkeladapter habe ich dafür noch nicht gesehen. Wenn die Sonde im Abgas in der unmittelbaren Krümmernähe hängt passt das schon.

    Wenn es wirklich nur die Abgaswerte "verschlechtert" und sonst keine Negativen Aspekte zu nennen sind dann ist doch alles ok denke ich

  • wenn eh aufborst dann mach zu und eliminator drauf... hatte ich überlesen ...sry

    ... "to chop" heißt abhacken, daher sollte man alle original Teile zersägen, zerhacken oder kleinschlagen, flexen geht natürlich auch. Nur so gewinnt man den Respekt echter Motorradfahrer, die ehrfürchtig staunend von der handverbastelten Kiste stehen werden. Die Mädels werden sich allein beim Anblick nackig machen. Es ist Zeit sich selbst zu verwirklichen und den Hocker brachial aufzubohren, JETZT ...

  • Ist Deine VT750S schon mit Einspritzung :/:?: ... was aber die Lambdasonden ja eigentlich bedeuten.
    Du kannst auch ein Powercommander nutzen

                                                              E-WORX ONLINE  
                                                                                                      FB

  • Warum besorgst Du Dir nicht einfach die passenden Sonden für die neue Anlage?

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Erik vergleiche bitte die Einbaupositionen, das hat nichts mif den Sonden zu tun sondern hauptsächlich mit der Einbauposition zum Motor und Rahmen.

  • Danke Öko, das könnte natürlich sein,


    andere Frage: das Teil mit dem Gewinde sieht für mich auf dem Bild wie ein rausschraubbarer Einsatz aus


    &thumbnail=1

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Eventuell doch, Mario, das ist ja ne Serienanlage für ne VT750, eventuell sind die Sonden dafür kürzer aber haben ein gößeres Gewinde, muß ja irgendwie da auch gepaßt haben:hey:

  • Ich kenne die VT nicht im Detail, nur sehe ich die schräg nach vorn verbaute Seriensonde einerseits sowie bei der anderen Anlage den senkrecht zum Motor verbauten größeren Stutzen, der ggf. Zu einem anderrn Baujahr, Modell passen kann.