Werbebanner

Felgen putzen...

  • Hallo zusammen,


    da meine Felgen und Speichen vom Vorbesitzer nicht die Pflege bekommen haben die sie gebraucht hätten, sehen sie dementsprechend auch schlimm aus...


    Jetzt habe ich bereits einige Vorschläge zur Reinigung bekommen:


    1. AkoPatz stahlschwamm (Hilfe, verkratzt mir doch alles?!?)

    2. Bremsenreiniger

    3. NeverDull Watte

    4. Tuga Alu Teufel Spezial Grün


    Letzteren find ich ziemlich interessant, hat den von euch schon mal jemand verwendet?

    Wenn man den Videos im Net Glauben schenken darf ist das Zeug super, zumindest für Alu...

    Lass mich, ich kann das! Oh, kaputt...:facepalm:

  • Ich nehm für meine vom Kettenfett gesprenkelten Bref Power Fett und Eingebranntes...

    Eigentlich für das ganze Moped, ist ne günstige Alternative,

    Erik - the master of desaster


    Gott hat den Menschen erschaffen nachdem er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Ich wär für Nr. 1 das verkratzt nix, die Stahlwolle ist so fein und Seife ist auch noch drin, damit kann man sogar Kunstharzlack aufpolieren;)

    Das hätte ich von den Vieren gefühlt auf den letzten Rang geschoben.


    So kann man sich täuschen :thumbup:

    Lass mich, ich kann das! Oh, kaputt...:facepalm:

  • Auf Chrom macht das gar nichts weil es zu weich ist, hatte da schon Politur, die eher Kratzer verursacht hat, hab damit Tatsächlich mal den verwitterten Lack von nen 62er Käfer wieder auf hochglanz poliert, aber nich auf Acryllack, da ist die Lackoberfläche zu hart, da gibt das dann doch kleine Kratzer;)

  • Für Felgen gibt's auch die Luster Lace Bänder.


    Ich hab das Rad ausgebaut und die Bremsscheiben abgeschraubt, somit putzt sich das erheblich einfacher.

    "If it ain't long, it's wrong" - Sugar Bear

  • Diesesmal musst wohl putzen... aber in Zukunft Eier zeigen und im Regen fahren und waschen lassen ... 😁 ist günstig, Umweltfreundlich und wenn Glück hast, bekommst n Küsschen von Greta 😚


    Ich nehm nevrdull... Krampf in den Pfoten gibt s gratis, aber ich finde das Ergebnis gut

    ... "to chop" heißt abhacken, daher sollte man alle original Teile zersägen, zerhacken oder kleinschlagen, flexen geht natürlich auch. Nur so gewinnt man den Respekt echter Motorradfahrer, die ehrfürchtig staunend von der handverbastelten Kiste stehen werden. Die Mädels werden sich allein beim Anblick nackig machen. Es ist Zeit sich selbst zu verwirklichen und den Hocker brachial aufzubohren, JETZT ...

  • das letzte was ich von Greta will ist ein Küsschen. Und wenn dann nur eins an meinem Körper wo die Sonne niemals drauf scheint 🤣


    Ich war zumindest schon mal so weit fleißig dass ich die akopads gekauft habe 🤪


    Morgen geht's dann ans schrubben :kotz:

    Lass mich, ich kann das! Oh, kaputt...:facepalm:

  • Ich verwende das gute alte Elsterglanz, einfach in der Anwendung und gut.

    Jede Art von Stahlwolle wäre mir schon zu grob, gibt zumindest Microkratzer.

    Wenn die Räder zufällig gerade ausgebaut sind geht das natürlich noch besser.

    Ansonsten mit Schwamm oder weichem Lappen auftragen, einwirken lassen nach Produktbeschreibung, ich wasche es dann mit weicher Waschbürste am Gartenschlauch runter und fertig.

    So oft mache ich das auch nicht, weil es gar nicht nötig ist.


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/22354952qy.jpg]


    Vorderrad meiner VS 1400 Bj. 95, die Bremsscheibe von Braking (Edelstahl poliert) bedarf ohnehin keiner Pflegemaßnahmen, die sieht immer so aus, auch am Hinterrad.


    Ja, ich fahre die Karre auch bei Regen und nicht nur bis zur Eisdiele..., die ganzen geplanten Partybesuche sind dieses Jahr durch Corona ja leider alle ausgefallen.


    Bei meiner VS 750, die hat allerdings noch polierte Alufelgen, so wie das 1986 gewesen ist, mache ich das eben so.

  • Das mit dem Polieren ist ja Alles schön und gut, aber wenn die Felgen lackiert sind, wie vermutlich die Felgen von Bibis SR, dann muß erst mal der alte, teilweise unterwanderte Lack runter. Hab das ja grad hinter mir und beneide den Thorsten da nicht wirklich. Ausspeichen, abbeizen, schleifen mit diversen Körnungen und dann polieren mit Sisal, Filz und Leinenscheibe. Ist richtig Arbeit^^

  • Wenn die Akront kein Salz sehen...bleiben die auch ansehnlich.

    Ich behandel meine Akront Alus auch nicht besonders...