Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner

Triumph Thunderbird LT Launch

  • Denke ernsthaft darüber nach mir eine 2 Zylinder Triumph zu gönnen. Fahrtechnisch ist das Teil für einen alten Mann vollkommen ausreichend. Das Drehmoment ist nicht zu verachten (ganz anders als bei der letzten E-Glide die ich hatte) und vom Design ne tolle Kopie des Originals. Aber damit kann ich gut leben.


  • Sorry deine wäre mir und sicherlich auch anderen zu brav...bieder ...Hauptsache dir gefällt se.

    Von meinen Nachbar Inge fährt sein Pa ne abgespeckte 17er Thunderbird Storm, Einsitzer, Heckfender mitschwingend an der Schwinge verschweißt, YSS Dämpfer verbaut, Auspuff gegen einen getauscht der den Schall nicht komplett absorbiert, das der Anlasser mehr Radau macht.

    Der Kat schluckt vom Motorklang fast jegliche Emotion.

    Das Original heiß im übrigen Thunderbird...ab den 50er Jahren von Triumph gebaut bis in die 70er mit vielen Modifikationen mit 650ccm gebaut...falls du deine Nachforschungen noch nicht umfasst zur Marke gemacht hast...nicht nur die alte Companie links vom Atlantik baut seid über hundert Jahren funktionierende Motorräder in sechsstelligen Stückzahlen.:kuh


    ist einer schon die neue 2,5er Rocket R gefahren....? schiebt noch mehr an der Drilling...das original wurde von Bj.69 bis 76 gebaut...mit quer eingebauten Luft gekühlten Dreizack.


    Wissen wo es her kommt, damit man vorwärts blicken kann.

  • Ich habe im Jan 1974 meinen Führerschein bekommen und eines der ersten Mopeds die ich fahren durfte, war die 750er Bonnie meines Kumpels Wolfgang. Ich bin praktisch mit den alten Eisen groß geworden. Kurze Zeit später konnte ich eine runtergerockte Bonnie kaufen. Habe viel Spaß mit dem Dingen gehabt.


    Zurück in die Gegenwart. Wenn ich was sehr seltenes hätte fahren wollen, dann hätte ich die Valkyrie Rune behalten. Aber genau dieses Gleiten, in Verbindung mit einem sehr bequemen Sattel und Drehmoment satt ist es, was mich reizt.


    Und wenn ich mal ganz viel Zeit und Lust habe, dann restauriere ich meine CB 750 K1 zu Ende.

    Sorry deine wäre mir und sicherlich auch anderen zu brav...bieder ...Hauptsache dir gefällt se.

    Das Original heiß im übrigen Thunderbird...ab den 50er Jahren von Triumph gebaut bis in die 70er mit vielen Modifikationen mit 650ccm gebaut...falls du deine Nachforschungen noch nicht umfasst zur Marke gemacht hast...nicht nur die alte Companie links vom Atlantik baut seid über hundert Jahren funktionierende Motorräder in sechsstelligen Stückzahlen.:kuh

  • brav und im original nicht meins, aber ich denke man kann was draus machen... die Basis gefällt mir schon....

    ... "to chop" heißt abhacken, daher sollte man alle original Teile zersägen, zerhacken oder kleinschlagen, flexen geht natürlich auch. Nur so gewinnt man den Respekt echter Motorradfahrer, die ehrfürchtig staunend von der handverbastelten Kiste stehen werden. Die Mädels werden sich allein beim Anblick nackig machen. Es ist Zeit sich selbst zu verwirklichen und den Hocker brachial aufzubohren, JETZT ...

  • Feines Bike Jochen!!!:thumbup:


    Werde in den nächsten Tagen die neue Rocket in D-Dorf fahren.

    Hatte ich auch, zumindestens kurzzeitig, in Erwägung gezogen. Ich habe die in Goch bei Triumph gefahren. War mir unterm Strich aber zu "böse". Das Dingen schiebt richtig nach vorne. Hat mich irgendwie an meine ehemalige offene V-Max erinnert. Oder an die 3 Zylinder Kawasaki (2 Takter, ja das gab's mal). Ich lass es ruhiger angehen. Aber ich werde definitiv wieder öffter auf die Strasse gehen. Andere Hobbies hin oder her. Wofür soll das Rentnerdasein gut sein, wenn nicht für den Spaß. Unsere Kinder sind bombig abgesichert, also können wir jetzt auch einen Teil des zukünftigen Erbes verprassen.