Werbebanner

Lötstation/Lötkolben

  • Hello,


    Ich hoffe mal das Thema ist hier richtig. Hat ja immerhin mit der Elektrik zu tun ;)


    Da ich in Kürze meine Elektrik neu machen werde würde ich mir gern ne neue Lötstation zulegen.


    Habt ihr da Erfahrungen? Was ist empfehlenswert? Gibt's evtl Lösungen wo man direkt ne Stromquelle dabei hat um die Verkabelung direkt zu testen?


    Bisher hab ich mir immer mit den Baumarkt-Teilen geholfen aber das mehr schlecht als Recht 🤷‍♂️


    Vielleicht hat ja der ein oder andere einen Tip :)

  • Also ich hab ne ältere Lötstation von Weller, nicht ganz billig aber funktioniert mit den richtigen Spitzen ganz gut, wenn man was vom Löten versteht. Neuere und teuere Modelle haben auch eine Temperaturregelung, braucht man aber nicht zwingend. Kommt immer drauf an wieviel du damit machen willst, ich brauche meine öfter, da habe ich lieber vernünftiges Werkzeug 8)

  • Ich benutze seitdem ich mit Kupfer zu tun habe, und das ist verdammt lange her, Lötkolben von Ersa. Ich habe die in div. Größen und Wattzahl.

    Also Kabel löten von 0,5mm bis 10 Quadrat. Auf der Arbeit hatte ich früher eine Lötstation mit Temperaturregelung, muss man aber nicht zwingend haben. Mit ein bisschen Übung an alten Kabeln, bekommst Du das bestimmt auch hin. Ich ziehe zusätzlich ( mit Dreidornzange ) Hellermann Tüllen über die Lötstellen, hält Ewigkeiten!

  • Ich hab die Erfahrung gemacht, dass rund ums Moped ein Gaslötkolben die beste Wahl ist. Keine Station im Weg, keine nervigen Kabel, der Kolben hat sofort Temperatur und Schläuche schrumpfen kannst mit dem Ding auch noch. Hab mir letztes Jahr diesen von Dremel zugelegt und bin voll zufrieden!


    Dremel Versatip 2000 Butan Gaslötkolben Multifunktionswerkzeug (Set mit 6 Zubehörteilen zum Löten, Schmelzen, Heißschneiden, Schweißen, Schrumpfen und Brandmalerei) https://www.amazon.de/dp/B000Q…_r_cp_api_i_7Q97DbBQETENW

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot

  • Weller Lötpistole aus meiner Jugend

    billige Lötstation von Amazon

    und ich hab auf Reisen sogar eine 12Volt Lötkolben dabei... kann man direkt an die Batterie anschließen... (zum Glück noch nie gebraucht)

  • Merci schonmal für die Antworten.


    Zum einen sollte die Station eben für die Elektrik am Bike genutzt werden, andererseits kommt sie auch immer wieder mal am Auto zum Einsatz.


    Ab und an werden dann auch Mal SMDs und Platinen gelötet, daher tendiere ich eben zur Lötstation.


    Sonst wäre der Gaslötkolben auch interessant gewesen.


    Für unterwegs hab ich im Notfall nen kleinen Akkulötkolben, aber der ist wirklich nur ne Notfallgeschichte 😉

  • mit Gaslötkolben für Elektrik konnte ich mich persönlich nicht anfreunden, die hab ich höchstens zu meinen Klempnerzeiten für Blecharbeiten genommen^^ aber da hat ja jeder so sein eigenen Spien. Das a und o beim Löten sind saubere Metalloberflächen und die geeigneten Flussmittel plus Lötzinn.

  • SORRY .. Flußmittel ist nicht mehr so doll in der modernen Elektrik ;) ...

    löte nur noch OHNE



    Zu den Lötkolben / Lötstation ... Marke / Hersteller und Co ... ist einen Glaubensfrage, wie:
    Welches ÖL

    Welcher Helm

    und so weiter ...

    aber so eine 48 bis 50 Watt Station mit Temperaturregelung reicht völlig, besonders wenn es in der Garage kalt ist.

                                                              E-WORX ONLINE  
                                                                                                      FB

  • SMD und Fahrzeugelektrik sind halt mal komplett unterschiedliche Welten.


    Für ersteres würde ich ne Ersa Icon Pico (oder Nano, falls es ESD sicher sein muss) nehmen und für letzteres nen "stinknormalen" Lötkolben ohne Station.

    Kannst auch bei eBay nach ollen Stationen von Weller gucken. Da werden oft Altbestände aus Berufsschulen etc. verkloppt. Dazu ein paar neue Spitzen und gut.

  • Ne ... die neuen Lötzinn, sind so gearbeitet ..

    das nur noch Flussmittelfrei gelötet wird also ohne ZUSATZ von Kolophonium ;)

                                                              E-WORX ONLINE  
                                                                                                      FB

  • mit Gaslötkolben für Elektrik konnte ich mich persönlich nicht anfreunden, die hab ich höchstens zu meinen Klempnerzeiten für Blecharbeiten genommen^^ aber da hat ja jeder so sein eigenen Spien. Das a und o beim Löten sind saubere Metalloberflächen und die geeigneten Flussmittel plus Lötzinn.

    kannst die alten Dinger nicht mit den modernen vergleichen, pottie!

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot

  • Das ist wie ne Ölfrage :)

    Wegen der Säure sind wir auf der Arbeit schon seit Jahrzehnte auf Säurefreies Lötfett umgestiegen

    und ich nehme schon seit langer Zeit nur noch bleifreies Zinn mit Flussmittelseele.

    Wenn du glaubst alles unter Kontrolle zu haben fährst du zu langsam

  • Jupp ... ging mir auch so .... habe es auch erst vor 2 Jahren erfahren.
    Ein Freund von mir ist am Cern an der ( https://home.cern/ ) und gab mir den Tipp und die Erklärung dazu.

                                                              E-WORX ONLINE  
                                                                                                      FB

  • Wo Ichs grad so lese, ich denk es wird langsam wieder Zeit für ne Ölfrage.. :kuh


    Aber mal Spaß bei Seite. Wie gesagt, der Haupteinsatzbereich sind eigentlich Kabel von ca 0,5mm² bis ich sag mal 4mm²


    Wenn's natürlich die Eierlegende Wollmilchsau gibt bei der auch mal SMD möglich sind (Spitzenwechsel wäre ja kein Ding) wäre das natürlich Top, ist aber jetzt nicht das Hauptargument für die Entscheidung.


    Bisher habe ich immer wenn sichs Angeboten hat die alte Lötstation (Hersteller müsst ich jetzt Lügen) von meinem Vater genommen. Das Ding ist vermutlich so Alt wie ich 😅 aber absolut Top und daher auch schon die Gewohnheit mit ner Station.

    Allerdings gibt er se nicht raus und jedesmal zum Löten extra 300km einfach ist auch nicht das wahre.


    Die Station dürfte dann auch je nach Umfang bis grob Geschätzt 200€ +/- zu Buche schlagen

  • Dann suche Dir einfach eine vergleichbare Station im WWW aus ;)

                                                              E-WORX ONLINE  
                                                                                                      FB