TÜV Schutzblech länge uns sonstiges

  • Servus.

    Warnung! Ewiger TEXT,konnte wieder nicht pennen!

    Nur lesen wenn Neugierig und viel Zeit auf dem Scheisshaus morgen früh!




    Habe den lang ersehnten TÜV Segen!


    Hab heute auch gelernt Das der Böse Petrus (der manchmal meint meine Eisendame braucht eine Wäsche- bin Ich NIE der Meinung,weil Wasser und Eisen NIE Freunde werden können!!!,

    ein Unterschied macht zwischen meinem Moped von 89 und einem jetzigen . :box:


    Um TÜV zu erlangen, mit FOTO Bericht - musste das hintere Schutzblech an der Softarsch verlängert werden, was seit Jahrzehnten niemandem interessiert hat , weder Polizei noch sonst jemand.Fahre an der Intruder seit 28 Jahren ein Fat Bob Fender,ist nicht länger!



    Verstehe Ich richtig ,sind seit vielen Jahren das jetzt Ausländische EG Zulassungen alle und da ist die Länge Scheiss egal, völlig legal. Bei denen spritzt die Sosse eben nicht wie bei meiner.


    Sogar ohne Schutzbleche !


    Dafür darf Ich aber mit nicht geprüften Mini Spiegeln fahren, einseitig!


    Also Ich erwarte keine Antworten darauf, es ist eben so und da kann man Nix machen.


    Verstehen muss Ich aber den Regelungsquatsch nicht. Wir haben eben keine ernsthafte Probleme im Ländle.


    Bin doof und bleibe doof.


    Wenn Ich sehe was Weltweit gefahren wird, da kann Ich nur sagen- Wir können alle nur Langweilig! Da eben jede Idee im Keim erstickt wird.


    Selbst Sitzbänke werden heute nach einem Gutachten abgefragt, da denke Ich an meine Trude mit der Kompostmülltonnen Sitzbank! Die gute alte Zeit eben.


    Sicher gibt es viele geile Umbauten bei Uns, aber alles in allem weeeeeit weg davon von richtigen! Choppern.


    Alles mehr so softjopperchen:rolleyes:


    Da gibt es Leute die denken Sie fahren ein Umbau wenn Sie andere Griffe bei Louis gekauft haben.


    Jeder wir er kann und WILL schon klar!!!!!

    Muss ja auch NIEMAND!!!!!!!


    Aber etwas mehr Freiheit in Sachen freischaffende Kunst wäre schon geil.


    Die geilen Mopeds fallen Mir selbst ins Auge ohne das am 🐓 gedreht werden muss, und vorher noch schnell ein Kleinkredit für die 2 Töpfe genommen werden musste , und nach dem Lausigen lächerlichen Sound beim Starten , gleich umgeschaltet wird vor der Eisbude oder wo auch immer.


    Entweder leis oder loud , aber das umgeschalte ,da könnte ICH <X

    ,vor der Meute den dicken machen, und dann gleich wieder kleinlaut sobald Gefahr droht.


    Es muss mich niemand mögen für meine Meinung, aber es gibt bei Euch sicher Leute die es ein wenig auch so sehen.


    Sicherheit ist wichtig keine Frage, aber die Jungs können machen was Sie wollen beim TÜV und co.


    War mit der Trude meines Kumpels bei der DEKRA, ne stinknormale 750, in Rot, kpl Standart bis auf die 13 Grad Gabel und den zu breiten Butterflyer! Da haben die Prüfer gesagt NIX da, kein TÜV, viel zu auffälliges Motorrad,, hää????????^^^^

    Hab denen den Schein aus der Hand gerissen und bin weg.

    Bin weiter zum TÜV SÜD, ohne Probleme durchgewunken. War eh alles ok, und stinknormales Moped.


    Hab auch den Mustang Tank der 12 Jahre auf der Harley war , meinem Sohn auf die Rebel geschraubt, nix da, kein TÜV- muss erst mit GUTACHTEN nachweisen daß es sich um einen Benzintank handelt.


    Tüver sagte mit abschauben, und auf Boden legen, ist die Zulassung ohne Gutachten weg!


    Mann haben Wir Probleme.

    :facepalm::drink:

    Ein guter Kick ist wie ein guter F...:D

  • Anderen TÜVer, dein Fender darf der EG Zulassungsbestimmung entsprechen, wie bei den neuen Karren auch, darüber gibt es eine Verordnung des KBA, allerdings sieht auch die einen ausreichenden Spritzschutz vor, was ausreicht ist aber wieder Sache des TÜV.

    Bei deinem Spiegel reicht 89 noch der linke, die Größendiskussion überlassen die gerne der Rennleitung.

    Gutachten für ne Sitzbank wär mir neu und für den Tank reicht normal, wenn überhaupt, ne Druckprüfung.


    Das einzig blöde hier ist, das der TÜV mit anderen Sachen mehr Kohle macht und gar keinen Bock hat irgendwelche Eintragungen zu machen und von der Dekra weiß ich, das die da auch schon mit Anfangen, Gibt auch überall so Deppen, die sich wichtig machen müßen und erstmal an allem rummeckern, weil se entweder keinen Ahnung haben, oder nich zugeben wollen, das se erst den Ing. holen müßen, weil se das selber gar nich eintragen dürfen.

    Da is das mit nem Gutachten wesentlich einfacher, allerdings geht es dennen meist weniger darum, daß die Teile geprüft sind, sondern viel mehr darum, daß da ne Tabelle beinhaltet ist, ähnlich der im KFZ-Schein, die se dann einfach nur noch abtippen brauchen, und Verantwortung hat man dann ja auch nich, denken se, aber das stimmt so auch nich.

    Für alles mit Gutachten braucht man übriegens keinen TÜV Ing., kann jeder normale Prüfstelle oder Prüforganisation eintragen, Fender sind scheißegal, solange aus Blech, brauche die nicht eingetragen werden, nur sollte leider der Prüfer bei der HU mit der Länge zufrieden sein, ist in der EG Verordnung halt nicht geregelt, wie weit eine "ausreichende Radabdeckung" zu gehen hat.


    Alles in allem kann man aber sagen, daß heute wesentlich mehr möglich ist als früher, außer halt emissionstechnisch, was Umbauten angeht, sah das vor 30 Jahren noch wesentlich düsterer aus.

  • Wegen der Länge mit den Fender hab ich gelesen, müsse nur "zweckmässig" sein. Ist natürlich auch ein dehnbarer Begriff.

    Ob der Fender auf 11 Uhr oder 15 Uhr aufhört wa ihn relativ egal.

  • Fahr doch ne andere Prüfstation an.

    Meine VN an der ich drei Jahre gewerkelt hatte, war nen Totalumbau mit 240 Reifen, lange Gabel, Einzelsitz, Eigenbau KZH , verlängerten Tank etc.Der TÜV meinte seitliche KZH werden nicht mehr zugelassen bla bla. Hab ich die ganzen Unterlagen genommen, mal ordentliche Hose und T Shirt an und bin zur DEKRA.

    Dort nachgefragt ob das alles so eingetragen werden kann. Der Prüfer hat sich das angeschaut und meinte ich soll zwei Tage später mit dem Bock anrücken.

    War alles okay, nur hatte ich vergessen in den KZH ne Nummer zu reinzuhauen.

    Aber ich hab die Karre mit Siegel wieder abholen können. Einfach guten Eindruck machen und dann läuft das.

    Ach und ich hab für die Wiederinbetriebnahme plus 5 Eintragungen 86,-Euro bezahlt. Da kann keiner meggern

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ,der wollte keine Knechte

  • Der TÜV und seitliche Kennzeichehalter, zwei Welten treffen aufeinander:D


    Gab mal die komische interne Vorschrift das sämtliche seitlichen Kennzeichenhalter für die es Papiere gibt eintragungspflichtig sind, einschließlich derer mit ABE,

    allerdings wurden welche ohne jeglichen Papierkram auch akzeptiert, da ein Kennzeichenhalter grundsätzlich nicht eintragungsplichtig wäre sofern das Kennzeichen aus den erforderlichen Winkeln zu sehen ist. Ich glaub, die haben damals gehörig was durcheinander gebracht, oder es haben gleichzeitig mehrere an den Vorschriften gearbeitet und die wurden dann alle übernommen.:facepalm:


    Jedenfalls gab die Gesetzgebung dazu nix her, was gegen nen seitlichen Kennzeichenhalter spricht.

  • Bei meiner NineT wollte der TÜV nur sehen, dass das Kennzeichen vernünftig zu sehen ist und die Beleuchtung muss ne E-Nummer haben :thumbup::thumbup::thumbup:

    Der früher mal FuchsTurm hieß, jetzt aber viel lieber Ossimane genannt wird:D

  • Der TÜV und seitliche Kennzeichehalter, zwei Welten treffen aufeinander

    Zwei Stühle, drei Meinungen :D

    Mein TÜVler hat mir gleich verklickert, daß ich mir das Geld für einen seitl. Kennzeichenhalter mit Gutachten sparen kann. Gäbe sowieso kein "Gutachten".

    ...wenn er meint:/

    Hat mir den Eigenbau KH als normale Eintragung abgenommen, ohne irgendeiner selber erfunden Nummer.

  • Die Story is von meinem TÜV, der hat sich darüber schlapp gelacht, hat mir meine auch eingetragen ( mit ner Nummer) aber er meinte, das wär eigentlich gar nich nötig, weil egal wen's paßt, aber wenn ich den Geld dafür ausgeben wolle, würde er das selbstverständlich so eintragen.



  • Also ne Nummer bei Eigenbauten ist schon ne schlecht, wenn das eingetragen ist. Schon alleine wenn dich mal die Mehlmützen rausziehen. Haste immer was in der Hand.

    Meine Zulassung hat zwei Zusatzblätter dranne:)

    Da müssen die erstmal was finden. Außer vielleicht den Auspuff (117 db:D) Und den Spitzen Luftfilter

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ,der wollte keine Knechte

  • Bei Dennis seinem hab ich 0815 4711 rein geschlagen. Steht jetzt auch so im Schein, nachdem der Graukittel mit ihrem Ball da dran rumgespielt hatten.

    Inoffizieller Sachverständiger für bayerische strassengräben

  • Der vordere muss auch sein. Nach EU-Zulassung aber, genau wie hinten, auch ohne Maßangaben sondern halt nur "ausreichend".

    Das was du im Kopf hast, ist die Vorschrift bei alten Zulassungen nach StVO.

  • is ja alles kein Problem es nach Vorschriften zu bauen...

    Gibt genug Möglichkeiten was abzuändern bzw zugelassene Anbauteile zu verarbeiten....


    Es ist aber immer das Problem das es meist nicht so gemacht werden kann wie man es im Endeffekt für sich haben möchte....


    Wenn ich z.B. alle Hirngespinste von mir zusammennehme für einen meiner Auffassung nach würdigen Chopper oder Bobber würde ich wohl an Ort und Stelle erschossen.....

    "Dort sehe ich meinen Vater, dort sehe ich meine Mutter, meine Brüder und Schwestern, dort sehe ich meine Ahnen von Beginn an.

    Sie rufen nach mir, sie bitten mich meinen Platz einzunehmen unter ihnen in den Hallen von Walhalla, wo die Tapferen ewig leben."