Auspuff von MSR

  • Hi,

    ich hatte mal welche auf einer xvs verbaut.


    Die Qualität der Verchromung war gut, ist nicht angelaufen und die Passgenauigkeit war auch gut.


    Die Anlage war aber definitiv lauter als erlaubt trotz der mega großen "Etiketten".


    Mich hat eben das gestört da der halbe Schalldämpfer darunter verschwand.


    Ich habe dann die Nieten aufgebohrt, gasdichte Nieten in die alten Löcher rein und die Plaketten dann unten drunter wieder vernietet. Stellt aber streng genommen wieder einen Eingriff da.

  • Wenn du die bestellst, achte darauf, dass die mit Kat bestellst,

    oder zumindest die Euro 3 Norm hinsichtlich der Abgaswerte erfüllt.


    Neue Anlagen bekommen kein Gutachten mehr ohne Kat.


    Und trotz Zulassung (EGA / ABE) gilt immer, ist sie zu laut bei einer Prüfung / Kontrolle, bist du verantwortlich und hast die Konsequenzen zu tragen.

  • Kat bei ner 14er Trude?

    Allen vielen Dank für das Feedback, ich werde mal sehen wie`s wird.

    Gibt es noch andere Hersteller mit solchen "Sidepipes"?

    So blöd, wie ich`s vertrage, kann mir gar keiner kommen!

  • Kat bei der Anlage.

    Neukauf der Anlage ist relevant, nicht der Serientrimm der Trude.

    Kat raus, ABE weg. Wie auch Schweissnähte durch Schraben ersetzen um db Einsätze wechseln zu können.


    Beim findigen Kontrolleur stand vom Kollegen seine Trude still. (Juli heuer am Oberjoch)


    War nur ein Hinweis.

  • Sorry, aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich nen Kat nachrüsten muss....

  • Ich werde doch für ein Moped ohne Kat kein Auspuff mit Kat kaufen,

    den dann entfernen womit die Betriebserlaubnis erlischt.



  • Ich werde doch für ein Moped ohne Kat kein Auspuff mit Kat kaufen,

    den dann entfernen womit die Betriebserlaubnis erlischt.

    Mag sein dass du das so Hand habst, ich übrigens auch.


    Fakt ist, dass beim Entfernen des Kats bei einer Anlage (die dem Bike Typ zugeordnet ist) die ABE null und nichtig ist.

    Genauso ob Kat oder NichtKat, die Lautstärke um Toleranzwert überschritten wird, stehst mit deinem Bike.


    Außer du hast deine OEM Anlage drauf. Die keinen Kat braucht (Bestandsschutz).


    Es war die Frage nach einer Anlage die nachgerüstet wird.

    Oder ich hab das falsch verstanden.

  • Wenn du die bestellst, achte darauf, dass die mit Kat bestellst,

    oder zumindest die Euro 3 Norm hinsichtlich der Abgaswerte erfüllt.

    ........................

    ich zitier mich mal selber, aus meinem ersten Post erschließt sich ja (wenn man die zwei Sätze vollständig liest) die Antwort:


    Den Nice

    Du hast nur bedingst recht.

    Nämlich insofern, wie deine Maschine homologiert ist.

    Also ohne Kat, brauchst auch keinen,

    ABER, du musst beim Nachrüsten einer Anlage die Abgaswerte erfüllen. Die musst du kennen.

    Ob mit oder ohne Kat.


    Da sich selbige in der Praxis in der Regel aber nicht mehr ohne Kat erreichen lassen bist du, wie Dani richtig gesagt hat, in der Grauzone.

    Ob du jetzt einen Kat hast oder nicht, das zählt wenns dich aufhalten und kontrollieren, Lautstärke zusätzlich zu den Abgaswerten (Bildquelle Motorradonline):




    Basta. ;)

  • Die er aber mittels Nachrüstung einer Auspuffanlage ausstatten möchte.


    Daher zählen dann die von mir (super, vorbildlich und klasse ;)) ausgeführten Parameter.

    Kat nein ok, wenn die Abgaswerte erfüllt werden.

    Ansonsten...Greyzone.

  • Nein...4.5 Vol% sind der maximal zulässige CO Wert für Motorräder ohne bzw. Mit ungeregeltem Kat...Und da kommt keiner auf die Idee in nen preiswerten E geprüften Pott noch nen Einschubkat zu investieren.

    Die Abgaswerte ändern sich mit den minimal geänderten Rückstand nur maginal...Wenn die Grundeinstellung der Gaser und die Prüfbedingungen des Krad Herstellers bei der Auk eingehalten werden.

    Lautstärkemessungen an belebten Straßen sind vor Gericht nicht bindend...dienen nur ein Grundverdacht zu bestätigen unx bei Bedarf ein Gutachten beim aaS in Auftrag zu geben....Abgas am Straßenrand messen...höre ich zum ersten mal...Kann ohne genormte Prüfbedingungen, Gerätschaften und qualifiziertes Personal NICHT RECHTSVERBINDICH ERFOLGEN.

    Habe seid 1996 die Prüfberechtigung als Durchführender, seid 2002 als Unterschriftsberechtigter Meister....Alle drei Jahre wiederkehrende Schulungen plus Abschlüsse.

  • Schön ist es ja, daß hier so angeregt gefachsimpelt wird.

    Das war zwar nicht meine Absicht, aber interessant ist es allemal.

    Also zur Erklärung:

    Iststand ist das ich ziemlich offene Pötte von Thunderbike dran hab (so erworben) und die mir schon mal etwas zu laut sind.

    Abgaswerte erreicht die Maschine durch sauber eingestellte Gaser zur Zeit gut.

    Der Prüfer hatte komischerweise noch kein Problem mit den Tüten gehabt ( ich war so erst neulich bei der Dekra).:)

    Was ich nun mache weiß ich noch nicht genau, kann aber hier nach einem Kauf berichten 8fals ich kaufe).

    Darum Danke an alle, die sich hier beteiligt haben, etwas schlauer bin ich nun doch.


    Gruß Henrik

    So blöd, wie ich`s vertrage, kann mir gar keiner kommen!