Skyteam T - Rex 125

  • Keine Ahnung ob das hier rein passt, aber hat jemand von euch Erfahrung damit ?


    Das ist der chinesische Nachbau der Suzuki RV 50,

    ich hab überlegt ob ich mir die zulege um damit im Winter in die Arbeit zu fahren, die Hornet ist mir mittlerweile schon zu schade dafür ( mit der Shadow fahre ich seit 2000 nicht mehr im Winter)

    und für die 26km tut es so eine 125er auch denk ich, vor allem wird die wenigstens warm,

    bei der Hornet dauert das ja viel länger und sie springt auch nicht so gern an wenn es kalt ist ?(

  • Die Skyteam Motoren laufen recht zuverlässig. Vergaser sollte gegen Mikuni, Dellorto oder ähnliches getauscht werden, die Batterie kann halten, muss aber nicht. Die Ketten waren zumindest vor zehn Jahren noch Grütze, aber ne DID kost nur n paar Mark.

    Unbedingt das Ventilspiel auf 0,1mm für einlass und Auslass einstellen, zündkerze von NGK, alles andere läuft nicht und ganz wichtig: Ölwechsel!

    Ansonsten laufen die. One kick ist da kein problem.

    Inoffizieller Sachverständiger für bayerische strassengräben

  • Da der Motor immer noch der liegende Honda C90 Motor ist (und damit der am weitesten verbreitete Motor der Welt), ist Ersatz a) billig zu beschaffen und b) das Ding so ca. das ausgereifteste was es gibt. Wegen der Einspritzung würde ich mir keine Sorgen machen und wenn doch, man kann ja auch einfach auf Vergaser zurückbauen (nicht, dass ich glaube das es nötig wäre oder Vorteile bringt, aber wenns den Kopf beruhigt...)


    Im Zweifelsfall (aber da kommt der Schrauber in mir durch) würde ich nach einer etwas älteren schaun, wenn dir die Einspritzungsgeschichte nicht gefällt, weil vor 1-2 Jahren waren die alle meines Wissens noch Vergaser-bestückt.

  • In dem China Ding ist ein Honda Motor =O das ist ja optimal :grin: da erübrigt sich die Frage nach Haltbarkeit :hey::thumbup:

    dann hast du mir auch schon die nächste Frage nach Ersatzteilbeschaffung abgenommen :thumbup:



    Wenn das mit der Einspritzung funktioniert soll mich das nicht stören, ich bin halt eher der Altmodische Typ, alles was Elektrisch ist kann kaputt werden und ist teuer (meine Autos haben weder eFh noch Zv oder ABS :grin:)


    Was mir bei der Probefahrt aufgefallen ist, das sie im Stand, zB. wenn man zur Ampel kommt, sofort die Drehzahl runter regelt, so das man das Gefühl hat sie stirbt gleich ab, kann natürlich auch Gewohnheit sein da ich ja sonst nur Vergaser fahre.


    Danke für die Hilfreichen Antworten :):thumbup:

  • Die Motoren sind Honda nachbauten, honda teile passen nur bedingt. Die Köpfe wurden zum original noch mal deutlich verbessert. Teile gibt's aber im Netz genug. Bis hin zum 220 kubik monster motor.

    Inoffizieller Sachverständiger für bayerische strassengräben

  • Wie ist denn das bei Einspritzern mit "Tuning" ?

    wird wahrscheinlich nicht´s gehen oder ?

    wenn dann wäre es eher interessant das sie "von unten" etwas besser geht, Höchstgeschwindigkeit ist da nicht so wichtig, weil´s ja hauptsächlich nur für die gedacht Stadt ist.



  • klassisches Tunig...Plus programmierbare Steuergerät...sprengt vermutlich den preislichen Rahmen im Gegenwert der Bude, wenn du die Arbeiten extern vergeben darfst....Zudem illegal, wenn den Führerschein dazu nicht hast.

  • Ich dachte da eher an Auspuff und Luftfilter oder andere Übersetzung ;) eben das sie beim beschleunigen etwas besser zieht,

    deshalb hab ich das Tuning unter Anführungszeichen gesetzt :)



    Führerschein ist bei mir Kein Problem, darf alles einspurige fahren, egal welcher Hubraum :)

  • Tuning-Boxen gibts sicher , im schlimmsten Fall müsste man sich eine Micro- bzw. MegaSquirt umstricken, dann hast du eine komplett programmierbare (OpenSource) Einspritzung am Laufen. Ich würde mich da mal ein bissl einlesen, Auspuff und Luftfilter sollten eigentlich gehn, weil die Einspritzung vermutlich ohnehin Lambda-geregelt läuft.

  • Wenn du Auspuff oder Luftfilter änderst, musst du auch an der Einspritzung was machen. Die Lambdakorrektur arbeitet nur in einem Bereich des Kennfeldes. Einfacher wäre eben ne gebrauchte mit Vergaser zu holen und ne milde Nocke rein zu setzen. Ne z40 zum Beispiel. Dazu härtere Ventilfedern und nen brauchbaren Auspuff, dann bist du schon gut dabei.

    Inoffizieller Sachverständiger für bayerische strassengräben

  • Wenn du Auspuff oder Luftfilter änderst, musst du auch an der Einspritzung was machen. Die Lambdakorrektur arbeitet nur in einem Bereich des Kennfeldes. Einfacher wäre eben ne gebrauchte mit Vergaser zu holen und ne milde Nocke rein zu setzen. Ne z40 zum Beispiel. Dazu härtere Ventilfedern und nen brauchbaren Auspuff, dann bist du schon gut dabei.

    Jetzt bin ich wieder unschlüssig ob ich eine neue oder gebrauchte kaufen soll :/

    Vorteil wäre halt neu mit Garantie, und die hat hinten auch eine Scheibenbremse, Nachteil, Digitaltacho und Umweltkastration :(


    worüber ich mir auch Gedanken gemacht habe ist die Elektronik der Einspritzung, die ist ja komplett "im freien" und ob das so gut ist wenn die Wind und Wetter ausgesetzt ist ?


    da ist ein Vergaser wiederstandsfähiger, zumindest hab ich mit der CB500 nie Probleme gehabt, und die stand immer draussen (in der Garage steht die Shadow :grin:)


    vielen Dank für die ganzen hilfreichen tips :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

  • Wie ist denn das bei Einspritzern mit "Tuning" ?

    wird wahrscheinlich nicht´s gehen oder ?

    wenn dann wäre es eher interessant das sie "von unten" etwas besser geht, Höchstgeschwindigkeit ist da nicht so wichtig, weil´s ja hauptsächlich nur für die gedacht Stadt ist.

    zum Thema Tuning in den einschlägigen DAX / MONKEY / Skyteam Foren surfen... da könnten Sie geholfen werden...