zur großer Luftwiderstand durch Nummerntafel auf der Sissybar?

  • Salve,


    mir ist doch letztens allen ernstes der Kotflügel samt Sissybar abgeflogen.


    jetzt bin ich gerade bei der Ursachenforschung, der Kotflügel saß eigentlich jetzt 2 Jahre lang fest, befestigt durch Struts die Senkrecht runter gingen zur Schwinge und durch einen kleinen L-Winkel der mit 2 Nieten am Kotflügel und einer Schraube+Gummimutter ebenfalls an der Schwingebefestigt wurde.

    Hielt wie gesagt jetzt 2 Jahr gut, kaum baute ich letztens eine Sissybar drauf flog mit das Ding bei 80km/h um die Ohren. Kein Sturz Gott sei dank, aber natürlich behirnt man den 2. Versuch.


    Die Sissybar war ca. 50-60cm hoch, in der Mitte war das Kennzeichen montiert. die Sissybar war mit je 2 Schrauben an den Struts befestigt. Hielt soweit auch eigentlich gut meinte ich.


    Jetzt hab ich die Theorie dass der Luftwiderstand des Kennzeichens die ganze Konstruktion gekippt hat. Entweder durch zuviel Druck auf den L Winkel (der abgerissen ist) oder durch eine Veränderung der Form des Kotflügels bei höherer Geschwindigkeit


    Fahrtwind-->Druck auf Nummertafel-->Zug auf der Sissybar--> der Kotflügel verbiegt sich und Streift am Reifen-->die Reibung fetzt das ganze Werkl ab.

    oder

    Fahrtwind-->Druck auf Nummertafel-->Zug auf der Sissybar--> zuviel Zug auf den L Winkel der dann reißt


    Kann das sein?

    Dank des nachkommenden LKWs blieb nur noch Schrott übrig, also kann mans anhand der Teile schwer sagen - aber besser das Blech als ich :)


    Um Rat wird gebeten:danke:

  • Du kannst froh sein das es " nur" ein Lkw getroffen hat und nicht ein Fußgänger oder Radfahrer.

    Ohne aussagekräftige Bilder kann man den Beistand mit den mageren Angaben wer bewerten, zumal wir keine Info haben, wie stabil alles in sich mit welchen Mateialstärken verwendet wurde.


    Mit Nieten befestigen was ständig schwingt ...ist drauf zu warten, wenn was abrödelt.

    Am hochgesetzen Kennzeichen wird es kaum gelegen haben....wird ja nicht an 2mm Schweißdrahtbogen angetüddelt gewesen sein.


    Fahre ja auch Rüttelplatten, ein Fender hat es mir ebenfalls nach wenigen Kilometer abgeworfen.

    Habe Halter und Streben größer dimensioniert...

    Während der Fahrt kann man jedoch schon bemerken, wenn sich die Vibrationen in ein anderen Bereich oder klanglich verändern. Anhalten, in Frage kommende Teile genau untersuchen...bevor es klappert.

  • ich würde sagen einfach unterdimensioniert.

    Ist aber, wie Öko schon schrieb mit deinen Angaben nicht nachvollziehbar.

    Wenn es dir das Zeug aufgrund einen 20 x 20 cm großen Stück Blechs das Zeug vom Mopped reißt, dann frag ich mich was passiert wäre wenn da ein 30 kg Seesack transportiert hättest oder, Gott bewahre ein Mensch sich angelehnt hätte.

  • Mario, ne Dragstar ist ja nicht so extrem schüttelig, zumindest wenn sie normal läuft. Luftwiderstand glaube ich nicht, du sitzt ja davor und die Sissy ist in deinem Windschatten. Ich denke das war einfach zu schwach gebaut, Schläge, ein wenig Wind, leichte Vibrationen, son'n Zeug muss solide konstruiert und gebaut sein, sonst hält es halt nicht.


    Aber du hast bestimmt Bilder mit der Sissy am Moped, dann sieht man was und muss es nicht erahnen.


    Und ja, stell dir vor, ein Bike wäre hinter dir gewesen... =O

  • ich kenne die 650er und 11er des recht gut..an beiden schon was gemacht sowie gefahren...ist relativ laufruhig der Motor.

    Ich bezog mich tatsächlich auf ein in Schwingung geratenes Heck sammt

  • seh ich auch so das es zu mager war und nicht richtig befestigt....

    Leichte Vibrationen haste immer. Muß nicht schütteln wie Depp das sich Sachen lösen bzw Rissig werden oder das Material sich schwächt....

  • Ok, keine Nieten mehr, danke für den Tipp.


    Der Luftwiderstand wars auch nicht - auch danke dafür. Eh logisch irgendwie, Stichwort Seesack, wobei der bei so ner Sissybar eh nicht gehalten hätte.


    Der Kotflügel is für eine 1Sitzer Mopete gedacht, deswegn jetzt nicht für Beifahrer geeignet, es wird dann wohl an der Materialstärke gelegen haben.


    Hat jmd Erfahrung mit dem Kit von Chopit?


    https://chop-it.de/de/custom-f…delle-170-mm#lg=1&slide=0

  • Toni seine Sachen sind gut!

    Fender hat 1,5mm Stärke.

    Wenn aber direkt am Fender ne Sissy dran machen willst kannst höchstens nen "Bügel" dran tüddeln.

    Bei ner längeren Sissy haste da schon Hebelwirkung.

    Ich würde bei ner langen Sissy bis runter auf die Schwinge gehen und da bei der Radaufnahme befestigen und zusätzlich am Fender.

    Und vor allem nicht mit Nieten!!!!

  • Schwinge beweglich

    Fender starr am Rahmen

    Kaiserinbar folglich nicht bis zur Schwinge runter befestigen...sondern in stabiler Ausführung am Rahmenheck.



  • ich denke mal, dass das zusätzliche Gewicht der sissy bar den fender in eine andere Resonanz gebracht hat, die sich dann eben aufgeschaukelt hat und den Fender weg gerüttelt hat. Stichwort Kerbwirkung.

    Das Kennzeichen hängt hinter die ja im Windschatten. Da dürfte kaum Druck drauf kommen.

    Inoffizieller Sachverständiger für bayerische strassengräben