Hartnäckiger kleber

  • Gude, ich habe mir einen police sitz gekauft und wollte nur die pfanne, soweit so gut, polster, bezug und co sind ab, aber der hersteller hat ein so fieses zeug zum kleben benutzt, das ich weder mit azeton noch mit benzin, noch mit bremsenreiniger abbekomme, hat hier evtl jemand novh ne idee, bevor ich das teil sandstrahle?

  • Dass das Zeug ein scheiss Atemgift ist, das dazu noch Blind macht, weißt du schon???und das bei der Oxidation von dem Zeug phosgen entsteht, dass als chemischer Kampfstoff gilt, weißt du auch? Aber der Aufkleber ist ab,...

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot

  • würde ich nicht empfehlen das Zeug.

    Klar geht voll ab die Suppe und hält was es verspricht.

    Aber is rein vom gesundheitlichen null zu empfehlen. Ohne richtiger Maske und passenden Handschuhen never!

    Und wer hat schon Zuhause das passende Zeug....

    Is doch meist so: ach mach ich eben is doch nicht so schlimm......



  • Dass das Zeug ein scheiss Atemgift ist, das dazu noch Blind macht, weißt du schon???und das bei der Oxidation von dem Zeug phosgen entsteht, dass als chemischer Kampfstoff gilt, weißt du auch? Aber der Aufkleber ist ab,...

    Sorry aber das ist gefährliches Halbwissen. Ich bin promovierender Chemiker und weiß wovon ich rede. Das es nicht gesund ist keine Frage. Ich Arbeite jedoch jeden Tag mit dem Zeug. Blind macht es ganz sicher nicht! Das wäre ein Metabolischer Prozess von Methanol zu Formaldehyd. Oxidieren zu Phosgen. Ja wäre theoretisch möglich wenn du es hinbekommst das Zeug vllt auf 100 grad in einem geschlossenen System mit Chrom(VI)-oxid zu kochen bei X Bar druck (Da hast du aber ganz andere probleme). Um damit ein wenig Kleberückstände zu entfernen damit krümmst du dir kein Haar. DCM ist so super flüchtig bereits beim auftreffen auf die Haut (37°C) verdampft es, der Anteil der da durchgeht ist so gering das es quasi unmöglich ist sich mit ein paar Spritzern zu vergiften. Du könntest darin baden und das zeug würde dank deiner Körpertemperatur anfangen zu sieden. (Haftung ausgeschlossen)


    - Nochmal ich arbeite jeden Tag mit dem zeug mit ca 10L +++. Unter einem Abzug als auch ohne Schutz. Ich kennen absolut niemanden der irgendeinen Schaden aufgrund von diesem Lösungsmittel erlitten hat. Und da er nicht vor hat jeden tag damit zu hantieren sind irgendwelche Langzeitschäden definitiv auch ausgeschlossen.


    Zum Schluss: Bis vor ein paar Jahren konnte jeder DCM, Benzol und sogar Tetrachlormethan in 5L Kanistern im Baumarkt zum Abbeizen kaufen ;) Ruhig bleiben und Tee trinken

  • Wir haben auf Maloche auch das Zeug.

    Chemiker bin ich nicht, auch gut so.... aber komischerweise bekomme ich wenn ich damit arbeite Probs beim atmen (wenn ich ma kurz was mach und keine Maske trage) und hab bei Kontakt mit der Haut auch immer Rötungen!

    Und glaub mir bin bestimmt kein Pflänzchen mit Samthaut.....

  • Wir haben auf Maloche auch das Zeug.

    Chemiker bin ich nicht, auch gut so.... aber komischerweise bekomme ich wenn ich damit arbeite Probs beim atmen (wenn ich ma kurz was mach und keine Maske trage) und hab bei Kontakt mit der Haut auch immer Rötungen!

    Und glaub mir bin bestimmt kein Pflänzchen mit Samthaut.....

    Das mit den Rötungen kann ich bestätigen. Das zeug weicht auch die üblichen Handschuhe (Nitril/Kautschuk) auf. Die werden dann so schrumpelig und es brennt etwas auf der Haut! Ein tipp wenn du in Zukunft damit arbeitest und das vermeiden möchtest: Schmier dir die Hände schön Fett mit Handcreme ein. Dann solltest du safe sein!


    vg Sven

  • Abflämmen ???:saint:

    Hat bei Metall schon immer funktioniert...

    So bekomm ich die verkrustete Grillpfanne immer wieder sauber !


    Anschließend mit strahlen oder bürsten die Kohlereste entfernen :popcorn:

    :thumbsup: Es gibt keine Probleme - nur Lösungen! :allesgut:

  • Ich schau mal, wo ich ad hoc eine strahl und (günstige) pulvermöglichkeit herbekomm.... Pulvern hätte ich jemand in ffm an der hand, beim strahlen wirds eng.... Mal schauen..... Zzt liegt der sitz in der gefriertruhe, vielleicht geht das ja auch. Aber gepulvert werden muss der eh, lack auf sitz Fläche trau ich nicht so:D

  • Sorry aber das ist gefährliches Halbwissen. Ich bin promovierender Chemiker und weiß wovon ich rede. Das es nicht gesund ist keine Frage. Ich Arbeite jedoch jeden Tag mit dem Zeug. Blind macht es ganz sicher nicht! Das wäre ein Metabolischer Prozess von Methanol zu Formaldehyd. Oxidieren zu Phosgen. Ja wäre theoretisch möglich wenn du es hinbekommst das Zeug vllt auf 100 grad in einem geschlossenen System mit Chrom(VI)-oxid zu kochen bei X Bar druck (Da hast du aber ganz andere probleme). Um damit ein wenig Kleberückstände zu entfernen damit krümmst du dir kein Haar. DCM ist so super flüchtig bereits beim auftreffen auf die Haut (37°C) verdampft es, der Anteil der da durchgeht ist so gering das es quasi unmöglich ist sich mit ein paar Spritzern zu vergiften. Du könntest darin baden und das zeug würde dank deiner Körpertemperatur anfangen zu sieden. (Haftung ausgeschlossen)


    - Nochmal ich arbeite jeden Tag mit dem zeug mit ca 10L +++. Unter einem Abzug als auch ohne Schutz. Ich kennen absolut niemanden der irgendeinen Schaden aufgrund von diesem Lösungsmittel erlitten hat. Und da er nicht vor hat jeden tag damit zu hantieren sind irgendwelche Langzeitschäden definitiv auch ausgeschlossen.


    Zum Schluss: Bis vor ein paar Jahren konnte jeder DCM, Benzol und sogar Tetrachlormethan in 5L Kanistern im Baumarkt zum Abbeizen kaufen ;) Ruhig bleiben und Tee trinken

    Find ich gut, du weißt, wovon du redest! Würde das Zeug trotzdem nicht jedem in die Hand drücken, mit DMF würdest sicher auch alles runter bekommen, würde ich aber sicher niemandem empfehlen.


    Das mit der Blindheit war mein Fehler, sorry!

    Vier Sterne Provokateur und Bomberpilot